Kryptoszene.de

XTrade Erfahrungen und Ergebnisse

Autor: Alex Kanz

Da das Interesse an den Kryptowährungen beständig steigt, steigt auch die Anzahl der Angebote hinsichtlich der verschiedenen Investmentmöglichkeiten. Nun ist es aber so, dass dort, wo finanzkräftige Investoren mehr oder weniger ahnungslos anlegen, betrügerische Betreiber auf den Plan kommen. Das ist auch im Bereich der Trading Robots und Robot Brokern nicht anders. Entsprechend sollte man sich vor einem Investment in diesem Finanzsektor sehr genau überlegen, wo man sein Geld lässt. Dazu gehört eben auch die Analyse des Angebots und das Informieren über die Betreiber selbst.

Inhalt

    Die Experten von Kryptoszene.de haben schon einige Trading Helfer untersucht. Entsprechend können wir auf einen großen Erfahrungsschatz zurückgreifen. Das hilft uns, wenn wir uns Neuzugänge wie XTrade genauer ansehen. Bei unserem XTrade Test ist unser Erfahrungsschatz die Grundlage für die Bewertung des Angebots. Taugt diese Krypto Plattfrom etwas oder steckt hinter der Plattforme in XTrade Scam? Wie läuft das Investment ab und was gibt es zu beachten? Wie viel Geld sollte man beim ersten Investment ausgeben und wie steht es um die Risiken? Diese und mehr Fragen klären wir in unserem XTrade Test. Wichtig zu wissen: XTrade tritt häufig als Broker für Bitcoin Robots auf. Diese versprechen automatischen Handel und führen das Trading dann hier aus. So auch für Bitcoin Trader.

    • Robot
    • Rating
    • Eigenschaften
    • Handel
    1
     
    Gratis Nutzung
    • 88% Rendite versprochen
    • €250 Min Deposit
    • Akzeptiert Kreditkarte
    Der Handel ist riskant

    Der XTrade Test

    Bei unserem XTrade Test sehen wir uns das Angebot dieser Plattform sehr genau an. Dabei beachten wir nicht nur, was die Betreiber über ihr Produkt zu sagen haben, sondern schauen uns auch die XTrade Erfahrungen und XTrade Reviews im Internet an. Schließlich ist es auch interessant zu wissen, was die Kunden über den Trading Robot zu sagen haben. Denn manchmal klaffen das versprochene Angebot und das realistische Angebot weit auseinander. Entsprechend vergleichen wir bei unserem XTrade Test, was die Betreiber ihren Kunden zu bieten haben. Dabei achten wir natürlich auch darauf, ob das System irgendwelche qualitativen Lücken aufweist.

    Des Weiteren schauen wir uns sehr genau an, ob XTrade seriös arbeitet. Denn das ist längst nicht Standard. Denn dort, wo Menschen investieren, versuchen Anbieter ahnungslosen Investoren das Geld aus der Tasche zu ziehen. Entsprechend gibt es einige Plattformen, die zwar mit einem Krypto Bot werben, aber eben keinen im Angebot haben. Die Plattform ist dann nicht vielmehr als eine Einzahlungsmaske. Das Investment wandert dann direkt in die Taschen der betrügerischen Anbieter. Also gilt es auszuschließen, dass man bei einem Investment hier auf einen XTrade Scam oder XTrade Betrug hereinfällt. So sammeln wir nach und nach unsere eigenen XTrade Erfahrungen.

    Ist XTrade seriös oder nicht?

    Zumeist ist ein großer Nachteil in der Branche, dass sich die Betreiber wenig transparent zeigen. Das ist bei XTrade jedoch anders. Bezüglich der Transparenz der Anbieter kommt man schnell zu den gesuchten Informationen. Denn die Webseite ist überaus übersichtlich und benutzerfreundlich aufgebaut. So dürften auch blutige Einsteiger keinerlei Probleme haben sich über das Angebot der Plattform ausführlich zu informieren. Mit wenigen Klicks weiß man, dass der Unternehmenssitz von XTrade Belize ist und die Plattform auch dort offiziell reguliert und lizenziert wird. Sollten diese Angaben stimmen, kann man sich darauf verlassen, dass es sich bei der Plattform nicht um einen XTrade Scam oder XTrade Betrug handelt. Nachteilig ist hier allerdings, dass die Regularien für die Robot Broker in Belize weitaus weniger streng sind, als bei einem Firmensitz innerhalb der EU. Dennoch sollten die Kundengelder im Fall einer Insolvenz gut geschützt sein.

    Bevor man eine Einzahlung tätigt, sollte man sich immer vergewissern, dass das Geld bei den Betreibern gut aufgehoben ist. Denn schließlich möchte man nicht riskieren, dass möglicherweise betrügerische Anbieter mit dem eingezahlten Geld in den weiten Tiefen des Internets verschwinden.

    Gut zu wissen ist, dass man bei XTrade mit Problemen oder Fragen nicht alleine dasteht. Denn die Betreiber der XTrade App haben einen Kundensupport eingerichtet: „Wir bei Xtrade sind immer hier, um Ihnen zu helfen und Sie zu begleiten. Wir tun alles, was wir können, um Ihnen zum Erfolg zu verhelfen. Unsere professionelle Kundenbetreuung steht Ihnen 24 Stunden am Tag, 5 Tage die Woche zur Verfügung. Bitte schicken Sie Ihre Fragen, Kommentare oder Anregungen zum Handel auf der Xtrade Handelsplattform per E-Mail an: [email protected]

    Zudem gibt es auch einen FAQ Bereich, der bereits einige Fragen ganz ohne Kontakt mit einem fachkundigen Mitarbeiter klärt.

    So funktioniert die XTrade App

    Nehmen wir uns doch die Zeit, um ein wenig tiefer in das Universum der XTrade App einzutauchen. Dabei ist es eben auch wichtig herauszufinden, was es bei dem Anbieter eigentlich zu holen gibt. Wir würden uns nicht für die Plattform von XTrade interessieren, wenn es nicht mindestens Kryptowährungen dort zu holen gäbe. Neben den digitalen Währungen gibt es aber noch allerhand mehr zu traden, sodass hier das Investorenherz beim Anblick des Portfolios höher schlagen dürfte. Neben den virtuellen Münzen gibt es auch CFDs, Indizes, Rohstoffe, Aktien, Forex und ETFs.

    Den Bereich der Kryptowährungen haben wir uns selbstverständlich ein wenig genauer angesehen. Die Betreiber beschreiben diesen Bereich mit folgenden Worten: „Kryptowährungs-CFDs (Contract for Difference, Differenzkontrakt) bieten eine Möglichkeit, Kryptowährungen zu handeln, ohne sie tatsächlich zu besitzen. Ein Krypto-CFD ist ein Vertrag zwischen dem Käufer und dem Verkäufer, in dessen Rahmen der Verkäufer dem Käufer üblicherweise die Differenz zwischen dem aktuellen Wert der Kryptowährung und dem Wert bei Ablauf des Vertrages bezahlt.“

    Zudem werben die Betreiber damit, dass es feste Spreads zwischen Kauf- und Verkaufspreisen gibt und der Handel ganz ohne Provision erfolgt. Ferner ist es auch möglich die Kryptowährungs-CFDs mit Hebeln zu versehen.

    Bei allen größeren Robot Brokern gibt es eigentlich auch eine dazugehörige App. Das ist bei XTrade nicht anders. Auch XTrade bietet seinen Kunden eine kostenlose App für iOS und Android. Die XTrade App verfügbt über eine moderne grafische Benutzeroberfläche und ermöglicht den Zugriff auf alle digitalen Assets, Features und mehr. Die Kunden können über die XTrade App Transaktionen abwickeln, Einzahlungen tätigen und Alarme setzen. Wer also auch unterwegs auf das mobile Trading zurückgreifen möchte, der sollte mit der XTrade App das gesamte Spektrum des Angebots nutzen können.

    Im XTrade Konto anmelden

    Wer eigene XTrade Erfahrungen sammeln möchte, der hat die Möglichkeit ein XTrade Konto zu eröffnen. Wie das funktioniert, sehen wir uns jetzt an.

    Schritt 1: Erster XTrade Login

    Um sich bei XTrade anzumelden, begibt man sich zunächst auf die Webseite des Bitcoin Traders. Hier können Sie sich direkt anmelden. Dort findet man recht präsent das Anmeldeformular, in das man seine persönlichen Daten einträgt. Im nächsten Schritt muss man sich dann noch ein sicheres Passwort überlegen.

    Die Verifizierung ist ein wichtiger Teil der Anmeldeprozesses. Bei allen seriösen Anbietern kommt man um eine Verifizierung oder eine Authentifizierung herum. Die Betreiber von XTrade erwarten von ihren Kunden einen Identitäts- und Wohnsitznachweis. Diese kann man in Form einer Kopie eines Ausweises oder Reisepasses und einer Kopie einer Energiekostenabrechnung hochladen. Manchmal klappt die Verifizierung auch via Live Chat, dann kann das Konto direkt freigeschaltet werden.

    Schritt 2: Die Einzahlung bei XTrade

    Die Mindesteinzahlung bei XTrade beträgt 250 Euro. Diesen Betrag kann man auf verschiedensten Wegen auf das XTrade Konto einzahlen. Dabei sollte man allerdings im Hinterkopf behalten, dass das Investment in die Kryptowährungen – und auch in andere digitale Assets – mit einigen Risiken verbunden ist. So gibt es beispielsweise zu keiner Zeit eine Garantie für Gewinne. Vielmehr muss man jederzeit damit rechnen, dass das gesamte Investment aufgrund unvorhergesehener Veränderungen auf dem Krypto Markt verlorengeht. Also sollte man wirklich nur das Geld einzahlen, dessen Verlust man ohne weitere Folgen verkraften kann.

    Klar ist, dass sich jede Plattform irgendwie finanzieren muss. Und das geht am einfachsten über Gebühren und Fees. Die Eröffnung eines XTrade Kontos ist gänzlich kostenlos. Dennoch kommen andere Gebühren und Fees auf die Kunden zu. Beispielsweise gibt es bei XTrade eine Inaktivitätsgebühr. Sollte man länger als drei Monate keine Handelsaktivität aufweisen können, wird eine Inaktivitätsgebühr von 50 US-Dollar pro Monat erhoben. Ab einer Inaktivität von einem Jahr beträgt die Gebühr sogar 100 US-Dollar monatlich.

    Positiv ist, dass die Ein- und Auszahlungen bei XTrade gänzlich kostenfrei sind. Das ist eine Besonderheit, die es so bei vergleichbaren Anbietern kaum zu finden gibt. Dafür kostet das Öffnen und Schließen von Positionen abhängig vom Wert und dem digitalen Produkt etwas. Wie hoch die Gebühren und Kosten für den Handel im Detail sind, geben die Betreiber im Verlauf der Transaktion an. Zwar ergeben sich aus diesem Modell etwas unübersichtliche Kosten, aber im Vergleich zu anderen Kryptobörsen sind die Transaktionsgebühren doch recht niedrig.

    Schritt 3: Das Trading mit der XTrade App

    Nachdem das XTrade Konto mit der Mindesteinzahlsumme von 250 Euro bestückt worden ist, kann es endlich mit dem interessanten Teil dieses Investment-Abenteuers losgehen. Beim Kauf der verschiedenen digitalen Assets kann man sich nun richtig austoben. Dabei leitet einen die Plattform intuitiv durch diesen Prozess.

    Das Demokonto bei der XTrade Review

    Beim Robot Broker XTrade gibt es zum Zeitpunkt unseres Tests kein Demokonto. Schade, denn über das Demokonto hätten die Kunden bereits finanziell unabhängige Erfahrungen mit der Plattform sammeln können. Zumeist ist das Demokonto auch eine großartige Möglichkeit, um die eigenen händlerischen Fertigkeiten und Fähigkeiten zu verbessern.

    War XTrade in der Höhle des Löwen?

    Zunächst einmal: Was war noch gleich die Höhle des Löwen? Bei der Höhle des Löwen handelt es sich um eine recht bekannte TV-Sendung. In dieser werden regelmäßig Neuzugänge auf dem Investmentmarkt vorgestellt. Nun ist es aber so, dass XTrade niemals Gegenstand dieser Sendung war. Anderweitige Aussagen stammen eindeutig aus dem Bereich der Fake News. Das heißt nicht, dass XTrade keine passende Investmentmöglichkeit für den ein oder anderen Krypto-Fan sein könnte.

    Ist XTrade seriös?

    Wie bereits angesprochen, ist die Seriosität im Bereich der Trading Robots und Robot Broker ein wachsendes Problem. Ist man aber bei der Wahl des Trading Bots aufmerksam und lässt sich nicht auf das erstbeste Angebot ein, hat man gute Chancen den nicht ganz so seriös arbeitenden Anbietern aus dem Weg zu gehen. Wir möchten wissen, ob XTrade seriös arbeitet. Um näheres herauszufinden, begeben wir uns zunächst einmal auf die Webseite der XTrade App. Beim ersten Sichten der Webseite fällt auf, dass das Angebot in 35 Sprachen verfügbar ist. Das ist schon eine ganz ordentliche Bandbreite, die die sprachliche Aufstellung der allermeisten Krypto Börsen bei weitem übersteigt. Die Chance ist somit groß, dass jeder hier das passende Sprachpaket für sich findet.

    Generell geht es auf der Plattform um das Investment in digitale Assets. Die Betreiber haben dazu ein breit gefächertes Portfolio aufgebaut. Das digitale Angebot reicht von Indizes über Kryptowährungen und mehr. Die Kunden könnn sich ein XTrade Konto eröffnen und nach der Einzahlung auf der Plattform sich mit den verschiedensten Investment austoben. Dabei stehen auch unterschiedliche Schulungsangebote zur Verfügung.

    XTrade Software Vergleich & Empfehlung

    Jedes Angebot bringt so seine ganz eigenen Vorteile und Nachteile mit sich. Schauen wir uns doch einmal die signifikanten Vorteile im Überblick an:

    –         Bei XTrade gibt es nicht nur Kryptowährungen, sondern auch Aktien, Indizes, Rohstoffe und mehr

    –         Die Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten sind breit gefächert und bieten für jeden Anleger die passende Option

    –         Das Angebot ist reguliert und lizenziert

    –         Die Plattform ist übersichtlich aufgebaut und intuitiv nutzbar

    –         Es gibt einen Lernbereich, in dem Anleger ihre Strategien optimieren können

    –         Die Plattform ist in 35 Sprachen verfügbar

    –         Es gibt einen Kundensupport und einen FAQ Bereich

    –         Die Betreiber haben ein Demokonto im Angebot

    Natürlich gibt es auch einige Nachteile, was XTrade angeht:

    –         In der deutschen Übersetzung haben sich einige Fehler eingeschlichen

    Fazit – XTrade Fake?

    Bei unserem XTrade Test hatten wir die Möglichkeit uns diesen Robot Broker einmal ganz genau anzusehen. Dabei haben wir das Angebot sehr genau unter die Lupe genommen und waren von der großen Auswahl an digitalen Assets begeistert. Auch der Aufbau der Plattform kann sich sehen lassen. Denn die Plattform ist benutzerfreundlich aufgebaut, sodass auch Einsteiger das Angebot ganz intuitiv nutzen können.

    Zudem überzeugt auch die preisliche Systematik hinter der Plattform. Gebühren für die Ein- und Auszahlung gibt es nicht. Die Gebühren für die Order hängen von der Höhe und der Art der Order ab. Was bei XTrade eventuell zu kurz kommt, ist die Ein- und Auszahlung via Kreditkarte und Sofortüberweisung. Auch die Zahlung per Kryptowährungen ist momentan noch nicht möglich.

    Alles in allem bietet der Robot Broker XTrade eine umfassende und überzeugende Handelsumgebung für Einsteiger und fortgeschrittene Trader, die auf der Suche nach einem breiten Angebot an verschiedensten digitalen Assets sind.

    • Robot
    • Rating
    • Eigenschaften
    • Handel
    1
     
    Gratis Nutzung
    • 88% Rendite versprochen
    • €250 Min Deposit
    • Akzeptiert Kreditkarte
    Der Handel ist riskant

     

    Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

    Ich habe Deutsch als Fremdsprache, Asien- und Orientwissenschaften und Arabistik studiert. Seit fünf Jahren beschäftigte ich mich mit Themen rund um die verschiedenen Aspekte der Kryptowährungen und habe dies als Übersetzerin und Texterin zu meinem Beruf gemacht.