Kryptoszene.de

Minerva TradingBot Erfahrungen 2019

Autor: Florian Margto

Bei dem Minerva Trading Bot handelt es sich um ein System, mit dem man angeblich pro Woche 5% Gewinne generieren kann. Das garantieren die Betreiber der Minerva Trading App sogar.

Screenshot der Minerva TradingBot Webseite

Wenn man sich die Webseite anschaut, dann sieht sie auf den ersten Blick sehr normal und gut designt aus. Aus dem Grund widmet Kryptoszene dem Minerva Trading Bot einen eigenen Test und vergleicht die Gewinnmöglichkeiten mit anderen bekannten Krypto Robots. Außerdem wird näher auf das Angebot, die Sicherheit und die Lizenzierung der Exchange eingegangen.

  • Robot
  • Rating
  • Eigenschaften
  • Handel
1
 
Gratis Nutzung
  • 12+ Kryptos
  • €200 Min Deposit
  • Akzeptiert Kreditkarte
Der Handel ist riskant

Das sagt Kryptoszene.de zu Minerva TradingBot Erfahrungen

Screenshot der Minerva TradingBot Webseite

Sobald man sich auf die Suche nach dem Minerva TradingBot macht, ist das erste Ergebnis über gängige Suchmaschinen direkt der Broker. Laut der Betreiber handelt es sich dabei um eine leistungsoptimierte und innovative Telegramsoftware, welche die Automatisierung unternehmerischer Tätigkeiten zum Ziel hat. Außerdem soll sie eine Hilfe für Neulinge in der Welt des Tradings sein. Doch was genau steckt eigentlich dahinter?

Es ist ein Programm, mit dem man angeblich besonders leicht Traden kann und nur wenig eigenes Kapital besitzen muss. Man erhält dafür folgende Boni:

  • 5% wöchentliche auf die eigene Einlage
  • 3 Level Affiliate Programm
  • 260% nach 365 Tagen
  • Trades ab 5 Euro
  • Einlage in allen Kryptowährungen
  • Auszahlungen in Bitcoin
  • 6 Sprachen vorhanden und wachsend
Wenn dich das Trading von Kryptowährungen interessiert, bist du gut beraten, dich mit unserem Testsieger-Broker auseinanderzusetzen. Hier stehen dir neben Bitcoin viele weitere Kryptowährungen zum Kaufen und Traden zur Verfügung – darunter IOTA, Ripple, Litecoin und viele andere. Außerdem kannst du auch in den Handel des Forex- und Aktienmarktes einsteigen. Lies jetzt mehr von den vielen Vorzügen der Social Trading Plattform.

Wenn man sich jetzt nur einmal die Zahlen anschaut, dann klingen 5% nicht sonderlich viel, im Vergleich zu betrügerischen Webseiten. Dort wird einem meistens mehrere tausend Euro pro Tag angeboten. Man hat allerdings zu beachten, dass nicht einmal die Top Broker an der Wallstreet eine 5% Steigerung pro Woche hinbekommen. Sogar im Monat ist das nicht zu erreichen. Auch ein Jahreszuwachs von über 260 Prozent kann nicht garantiert werden und deswegen sollte man auch bei der Webseite mit der notwendigen Vorsicht an die Sache herangehen.

Ist die Minerva TradingBot seriös oder nicht – das Urteil!

  • 1) Kryptoszene.de hat den Robot getestet. Erfolgsrate nicht definierbar
  • 2) Minerva TradingBot Scam ist nicht auszuschließen, Risiken im Auto-Trading werden durch Unklarheiten erweitert
  • 3) Kryptoszene.de empfiehlt ein moderates Investment von 250 Euro als Experiment bei Bitcoin Trader
  • 4) Teste den Testsieger jetzt über diesen Link oder lies weiter, um mehr über den Bot zu erfahren

So funktioniert die Minerva TradingBot – Betrug oder nicht?

Hinweise für Trader

„Fakten“ überprüfen und auf Warnsignale achten

Demo-Modus der favorisierten Plattform testen – Werte überprüfen

Minimale Einzahlungssumme am Anfang nicht überschreiten

Bedingungen für spezielle Angebote und Boni durchlesen

Verantwortungsbewusst handeln und eventuell nach Alternativen Ausschau halten

Vorher über etwaige Kosten informieren

Test auf Kryptoszene.de zum favorisierten Broker durchlesen

Screenshot der Minerva TradingBot Webseite

Sobald man sich die Minerva TradingBot App genauer anschaut, erkennt man das System. Man hat sich den Telegram Messenger herunterzuladen und einer Gruppe beizutreten. Sobald man den Bot eingestellt und ihn aktiviert hat, erhält man einige Signale zugeschickt. Eine Besonderheit von dem Minerva TradingBot ist, dass man den Broker mit seinen Freunden teilen kann und Vergünstigungen für jede weitere Anmeldung erhält. Man kann angeblich bis zu 12% zusätzliche Provision auf drei verschiedenen Ebenen bekommen.

Wenn man sich das System anschaut, gleicht es einem Schneeballsystem. Dabei soll man andere Leute von der Sache überzeugen, um am Ende nicht hohe Verluste ausgleichen zu müssen. Im Anschluss müssen die Personen genau das Gleiche machen, damit sie ebenfalls keine negativen Ergebnisse auszugleichen haben. Dadurch wächst die Minerva TradingBot Community. Online wird häufig vor solchen Systemen gewarnt. Im ersten Moment hört sich so etwas gut an, jedoch wird man am Ende meistens rote Zahlen schreiben.

Die Alternative zum Minerva Trading Bot Konto

Da man nicht mit Sicherheit sagen kann, ob Minerva TradingBot Betrug oder seriös ist, möchte Kryptoszene hier eine Alternative anbieten. Bitcoin Trader heißt der Broker und es handelt sich hierbei um eine nicht lizenzierte Exchange zum Handeln mit CFDs. Das Angebot scheint nicht besser zu sein, jedoch wird man nicht in einem gefährlichen Schneeballsystem gefangen sein. Wer allerdings auf der Suche nach einer lizenzierten Exchange zum Traden an Onlinebörsen war, der sollte sich unseren großen Vergleich der Bitcoin Börsen 2019 anschauen. Dabei handelt es sich ausschließlich um staatlich überwachte Exchanges, die von keinen Betrügern geleitet werden. Unter anderem findet man dort eToro, Plus500, GMO Trading, Binance und viele weitere.

Schritt 1: Die Anmeldung

Screenshot der Bitcoin Trader Webseite

Für die Anmeldung beim Bitcoin Trader hat man lediglich einige private Informationen preiszugeben und im Gegenzug erhält man anschließend Zugriff auf die Handelsplattform. Beim Bitcoin Trader hat man seinen Vornamen, den Nachnamen, eine E-Mail-Adresse und ein Passwort herzugeben. Im zweiten Schritt benötigen die Betreiber noch eine Telefonnummer zur Kontaktaufnahme. Eine Verifizierung, wie bei seriösen Exchanges wird nicht benötigt. Wer den Schutz ebenfalls möchte, der sollte sich an den Social Trader eToro halten.

Schritt 2: Der Demo-Modus

Nachdem man sich das erste Mal erfolgreich angemeldet hat, wird man direkt auf einen vorhandenen Demo Modus hingewiesen. Das ist ein zeitlich unbegrenzter Testbereich, in welchem man ohne finanzielles Risiko imaginäre Trades durchführen kann. Dadurch lernt man auf spielerische Art und Weise die Handelsplattform kennen und man kann sich immer noch gegen den Broker entscheiden. Wichtig ist, dass die Werte angepasst wurden und man niemals solche Gewinne erwirtschaften wird, wie im Demo Modus. Meistens schreibt man sogar hohe Verluste .

Schritt 3: Einzahlung

Screenshot der Bitcoin Trader Webseite

Sobald man sich sicher genug für den richtigen Markt fühlt, kann man seine erste Einzahlung vornehmen. Bei Bitcoin Trader werden lediglich Kreditkarten und die Banküberweisung unterstützt. Hierbei gibt es zu beachten, dass die Wartezeit bis zur Gutschrift bei einer gängigen Überweisung um ein Vielfaches länger ist, als bei VISA oder Mastercard. Außerdem gibt es beim Bitcoin Trader eine Mindesteinzahlungssumme von 250 Euro. Man hat allerdings die erste Transaktion als Gebühr zu bezahlen, wodurch die anfänglichen 250 Euro einbehalten und nicht für den Handel verwendet werden können.

Schritt 4: Handel mit Bitcoin Trader CFDs

Screenshot der Bitcoin Trader Webseite

Nachdem das Geld auf dem Kundenkonto gutgeschrieben wurde, kann man endlich mit dem Handeln beginnen. Bei der Bitcoin Trader App hat man zwei verschiedene Möglichkeiten. Man kann entweder alle Trades persönlich durchführen, was sehr zeitintensiv ist, oder man verwendet einen sogenannten Krypto Robot für das automatische Handeln. Jedoch hat man hierbei zu beachten, dass solch ein Programm nicht in die Zukunft sehen kann und keine Garantie für Gewinne ist. Man hat nämlich immer noch Einstellungen zu treffen. Außerdem fallen die Softwares von unterschiedlichen Brokern auch verschieden gut aus. Mit manchen kann man durchaus Gewinne erzielen, wohingegen andere darauf programmiert wurden, Verluste zu schreiben.

Ist die Minerva TradingBot Scam oder nicht

Screenshot der Minerva TradingBot Webseite

Die Minerva Trading App macht einen guten ersten Eindruck, jedoch erkennt man innerhalb weniger Minuten, dass es wieder nur eine andere betrügerische Masche ist, um Anlegern das Geld aus der Tasche zu ziehen. Auch die angebliche Lizenzierung hilft den Betreibern nicht weiter, weil sie laut dem Papier keine Genehmigung haben, um direkte oder indirekte Geschäfte mit Geld durchzuführen. Aus dem Grund sollte man sich immer genau die Seite anschauen und eventuell zusätzlich recherchieren, damit man sein Geld keinen Betrügern gibt.

Gefahren und Risiken

Viren auf den Computer

Ausspähung von persönlichen Informationen

Verlust der Lebensgrundlage durch hohe Verschuldung

Spielsucht und eventuell andere Abhängigkeiten

Verlust sozialer Kontakte

Fazit zum Minerva TradingBot

Das Angebot von Minerva TradingBot ist nicht ganz so übertrieben gestaltet, wie bei anderen betrügerischen Plattformen, jedoch handelt es sich hierbei auch um eine andere Masche. Es ist höchstwahrscheinlich ein Schneeballsystem, über welches bereits viele Menschen Geld verloren haben. Außerdem besitzen die Betreiber der Minerva TradingBot keine Erlaubnis von staatlicher Seite, zur Durchführung von Geldgeschäften. Eine sicherere Variante wäre auf jeden Fall empfehlenswert und man kann sich an die ebenfalls zweifelhafte Webseite des Bitcoin Traders wenden oder direkt eine lizenzierte Exchange zum Handeln verwenden. Falls man also mit Kryptowährungen handeln möchte, dann sollte man sich an Binance halten und für das CFD-Trading an eToro.

  • Robot
  • Rating
  • Eigenschaften
  • Handel
1
 
Gratis Nutzung
  • 12+ Kryptos
  • €200 Min Deposit
  • Akzeptiert Kreditkarte
Der Handel ist riskant

 

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Ständig bin ich auf der Suche nach neuen Investments und Anlagemöglichkeiten. So stürze ich mich gerne auf Experimente mit geringen Geldbeträgen. Sicherheit geht aber vor. In fünf Jahren an Krypto Erfahrungen konnte ich ein breites Portfolio aufbauen. Hohes Risiko gehe ich selbst aber nur mit Spielgeld.