1 BTC in Euro

Florian Margto

Wie viel ist 1 Bitcoin in Euro? Die Frage stellen sich sicherlich viele Anleger, wenn sie wieder in den Nachrichten vom Bitcoin Boom hören.

Jedes Mal, wenn der Kurs des Bitcoins wieder ansteigt, interessieren sich die Medien und viele Anleger für ein Investment in die digitale Währung. Doch was war der Höchststand für 1 Bitcoin in Euro und wie verlief der Kurs über die Jahre 2010, 2014 und 2017? Ist die Anlage von den Ersparnissen in Bitcoin sicher oder gibt es bessere Optionen? Auf alle Fragen findet man in dem Text eine Antwort.

BTC - EUR

BTC - EUR

Umrechner BTC - EUR und EUR - BTC ; 66% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln

[broker-exchange-list sortby=“rating“ title=“Top Bitcoin Rechner“ count=“1″ offset=“0″ type=“crypto“]

1 Bitcoin in Euro/EUR

Was kostet überhaupt 1 Bitcoin in EUR? Auf die Frage kann man keine Antwort geben, die für lange Zeit gültig ist. Bereits von Juni bis Juli stieg der Wert eines Bitcoins von ungefähr 8.000 Euro auf über 11.000 Euro an. Jedoch stürzte der Kurs kurze Zeit später wieder auf 9.300 Euro ab. Aus dem Grund gelten Kryptowährungen als sehr spekulatives Asset. Man kann in kürzester Zeit sehr viel Geld gewinnen aber auch verlieren. Vom 24.6. bis 26.6. stieg der Wert eines Bitcoins zum Beispiel von 9.600 auf über 11.000 Euro an. Es gibt fast kein anderes Handelsgut, dessen Wert sich so schnell verändern kann. Man sollte deswegen nur so viel Geld investieren, wie man wirklich entbehren kann, da es unter anderem sehr wahrscheinlich ist, dass man innerhalb kürzester Zeit sein komplettes Vermögen verlieren kann.

1 Bitcoin in Euro 2010

Wenn man sich hierzu mal den Wert von 1 Bitcoin in Euro im Jahr 2010 anschaut, wird man höchstwahrscheinlich fast vom Stuhl fallen. Damals lag der Kurs zwischen 0,07 und 0,39 amerikanische Cent pro Bitcoin. Hätte man zu der Zeit schon gewusst, welche Preissteigerung in den nächsten paar Jahren kommen wird, wäre man jetzt ein gemachter Mann.

2010 kam außerdem der erste Kauf einer Ware mit Bitcoin zustande. Der Programmierer Laszlo Hanyecz kaufte für über 10.000 Bitcoin zwei Pizzen inklusive Lieferung. Was damals eine Sensation war, dass man mit digitalen Währungen reale Gegenstände kaufen kann, wurde im Jahr 2018 zu einer noch größeren Sensation. Die damaligen Bitcoins hätten zum Höchststand des Bitcoins einen Wert von über 188 Millionen Euro gehabt. Man hätte bei solch einem Wert von 1 Bitcoin in Euro im Jahr 2010 natürlich nicht damit rechnen können, dass die Kryptowährung einmal so viel Geld wert ist.

1 Bitcoin in Euro 2014

Im Januar 2014 war 1 Bitcoin in Euro bereits über 800 amerikanische Dollar wert. Jedoch fiel der Kurs der kryptischen Währung in dem Jahr deutlich und war im Dezember 2014 nur noch knapp über 300 Dollar wert. Das entspricht ungefähr 270 Euro. Natürlich gab es auch einige Werte, die über dem Durchschnitt lagen, jedoch fiel der Kurs von 1 Bitcoin in Euro 2014 stark ab und war am Ende nur noch etwas mehr als ein Drittel seines ursprünglichen Preises wert.

1 Bitcoin in Euro 2017

Im Jahr 2017 hingegen war die Zeit des Bitcoin endlich gekommen. Am Anfang stieg der Kurs nur leicht von 750 Euro auf 6.000 Euro zwischen Januar und November an. Wenn man es allerdings genauer betrachtet, gewann der Bitcoin in dem Zeitraum ordentlich und wuchs auf den neunfachen Wert an. Im nachfolgenden Monat allerdings wurde das Ganze noch einmal übertroffen. Hier stieg der Preis für einen Bitcoin in Euro 2017 von 6.000 Euro auf über 17.000 in nur einem Monat an. Wie jeder weiß, fiel der Wert im Anschluss auch wieder, jedoch war der Anstieg genug, um überall in den Nachrichten zu sein. Die Medien sprachen lange Zeit über nichts anderes mehr und viele Leute wollten ebenfalls hohe Gewinne durch Kryptowährungen erwirtschaften. Einigen gelang das auch, aber die Mehrheit der Investoren machten nach 2017 ehre Verluste, als Gewinne.

1 Bitcoin in Euro Rechner

1 Bitcoin in Euro Kurs

Wenn man sich den kompletten Kursverlauf bis heute (16.07.2019) anschaut, dann ist der Erfolg des Bitcoins eindeutig. Der Kurs von 1 Bitcoin in Euro stieg von unter einem Cent auf über 17.000 Euro an. Danach fiel der Kurs zwar wieder auf unter 5.000 Euro jedoch scheint der Bitcoin jetzt wieder ein Comeback zu haben. Inzwischen kostet 1 Bitcoin über 10.000 Euro mit einer steigenden Tendenz. Man kann jedoch bei so schwankenden Kursen nicht absehen, wie sich der Wert von 1 Bitcoin in Euro in der nächsten Zeit verändern wird.

1 Bitcoin in Euro Graph

Wenn man sich den Wert von 1 Bitcoin in Euro im Graph anschaut, wird man viele Spitzen und viele Täler sehen. Sobald man allerdings die komplette Zeit seit der Erfindung des Bitcoins betrachtet, wird man einen kontinuierlichen Anstieg sehen. Warum die Währung permanent steigt, kann viele Gründe haben. Zum einen will sich sicherlich ein Teil der Menschen von den staatlichen Konstrukten lossagen und unerkannt im Netz unterwegs sein. Aber es gibt deutlich mehr Gründe, die hier nicht alle erläutert werden können.

1 Bitcoin in Euro Höchststand

Den 1 Bitcoin in Euro Höchststand gab es bis jetzt im Dezember 2017. Damals erreicht 1 Bitcoin einen Wert von über 17.000 Euro. Inzwischen scheint die Kryptowährung wieder auf den Weg zu einer neuen Bestmarke zu sein, jedoch kann es bis dahin noch einige Zeit dauern. Im Moment ist der Preis für 1 Bitcoin bei über 10.000 Euro. Es könnte also durchaus sein, dass in näherer Zukunft ein neuer Spitzenwert erreicht wird.

Fazit – 1 Bitcoin in Euro

Man sollte vorsichtig bei einem Investment in Bitcoin sein. Wie im Text beschrieben, kann der Wert von 1 Bitcoin in Euro zu jedem Zeitpunkt stark ansteigen oder wieder fallen. Manchmal sogar um ein Vielfaches oder auf einen kleinen Bruchteil seines ursprünglichen Preises. Insgesamt legt der Kurs von 1 Bitcoin über die 10 Jahre zu, jedoch gab es immer wieder Ups und Downs. Man sollte sich deswegen vor einem Investment gut mit der favorisierten Kryptowährung auseinandersetzen und nur so viel Geld anlegen, wie man wirklich zur Verfügung hat. Für mehr Informationen zu der digitalen Währung Bitcoin, sollte man sich den Guide auf Kryptoszene durchlesen und den Kurs der Kryptowährung gut im Auge behalten. Dadurch kann man eventuell hohe Verluste vermeiden. Insgesamt gilt ein Investment in die Coins als sehr spekulativ und man kann in kurzer Zeit sehr viel Geld verlieren, aber auch hohe Gewinne erwirtschaften.

Wenn dich das Trading von Kryptowährungen interessiert, bist du gut beraten, dich mit unserem Testsieger-Broker Skilling auseinanderzusetzen. Hier stehen dir neben Bitcoin viele weitere Kryptowährungen zum indirekten Traden zur Verfügung – darunter IOTA, Ripple, Litecoin und viele andere. Außerdem kannst du mit Skilling auch in den Handel des Forex- und Aktienmarktes einsteigen. Lies jetzt mehr von den vielen Vorzügen des CFD-Brokers im Skilling Test durch.

Melde dich hier bei Skilling an!

66% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln

[broker-exchange-list sortby=“rating“ title=“Top Bitcoin Rechner“ count=“1″ offset=“0″ type=“crypto“]

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Florian Margto

Ständig bin ich auf der Suche nach neuen Investments und Anlagemöglichkeiten. So stürze ich mich gerne auf Experimente mit geringen Geldbeträgen. Sicherheit geht aber vor. In fünf Jahren an Krypto Erfahrungen konnte ich ein breites Portfolio aufbauen. Hohes Risiko gehe ich selbst aber nur mit Spielgeld.