Kryptoszene.de

Wie in IOTA investieren – Lohnt sich IOTA 2020 noch?

Wenn du in IOTA investieren willst, fragst du dich vielleicht, ob es nicht dafür 2020 zu spät ist. Wir versuchen eine Antwort, zeigen dir Pro und Contra des IOTA Investments auf und geben dir wertvolle Anlegertipps.

Sie Vision von IOTA handelt von IoT (Internet of Things): Wenn dein Toaster eines Tages ohne dein Zutun die Stromrechnung zahlt, oder dein Auto den Parkplatz, dann könnte dahinter die Tangle-Technologie des Blockchain-Startups aus Deutschland am Werk sein.

Eine Blockchain, die dazu im Stande ist, müsste Abermilliarden von Transaktionen bewältigen können. Dass IOTA das kann, ist eines der großen Versprechen seiner Erfinder.

Eine Blockchain aber nutzt es dafür nicht. Und genau ist die Besonderheit, die IOTA gegenüber der Konkurrenz so hervorragen lässt.

Die besten Krypto Broker und Börsen für das Iota Investment

Direkt auf unserer Seite kannst du leider keine Kryptowährungen kaufen. Wir sprechen lediglich Empfehlungen aus, informieren, berichten. Wenn dir unsere Arbeit gefällt, kannst du uns unterstützen, indem du unsere Links benutzt, um bei Krypto-Brokern und -Börsen Kryptowährungen einzukaufen.

Wie man in IOTA investiert: Anleitung in drei Schritten

Wem die Anleitung oben zu kurz geraten ist, für den zeigen wir nun ausführlich, wie man IOTA in sein Portfolio holt. Wir benutzen hierfür den Broker eToro, da dieser den Vorteil bietet, dass man sowohl echte Kryptowährungen als auch CFDs investieren kann – also die Vorteile eines Brokers und einer Börse vereint.

Auf den Unterschied zwischen Broker und Börse gehen wir weiter unten ein.

Erster Schritt: Anmeldung bei einem Broker bzw. einer Kryptobörse

Zunächst meldet man sich bei einem Broker oder einer Kryptobörse an.

Für unser Beispiel haben wir eToro gewählt, da wir hier sowohl echte IOTA zum Halten als auch IOTA Derivate zum investieren können.

Zunächst klicken wir den Link zur Anmeldung von eToro:

Im Formular tragen wir Benutzernamen, E-Mail und Passwort ein und akzeptieren die AGBs:

Anschließend bekommen wir eine E-Mail zur Verifizierung, in der wir auf den Link klicken, um den Account zu bestätigen.

Zweiter Schritt: Konto aufladen

Im nächsten Schritt müssen wir unser Konto mit Geld aufladen, um IOTA investieren zu können. Dazu klicken wir bei eToro auf den Button „Geld einzahlen“:

etoro Einzahlung

Anschließend wählen wir den Betrag und die Zahlungsweise, mit der wir einzahlen möchten, und klicken dann auf den Button „Senden“, um den Betrag einzuzahlen.

IOTA investieren mit PayPal, Sofortüberweisung und mehr

In unserem Beispiel zeigen wir die Investition mit Kreditkarte. eToro bietet aber auch noch weitere Möglichkeiten zur Einzahlung an:

Zahlungsmöglichkeit möglich?
IOTA investieren mit Kreditkarte ✔️
IOTA investieren mit PayPal ✔️
IOTA investieren mit SOFORT Überweisung ✔️
IOTA investieren mit Rapid Transfer ✔️
IOTA investieren mit Skrill ✔️
IOTA investieren mit Banküberweisung ✔️
IOTA investieren mit Neteller ✔️
IOTA investieren mit UnionPay ✔️

Dritter Schritt: IOTA investieren

Wenn wir jetzt unser Konto aufgeladen haben, können wir mit dem eigentlichen Investment von IOTA beginnen. Dazu klicken wir oben in das Suchfeld und geben dort „IOTA“ ein.

Anschließend klicken wir auf den Button „Traden“:

IOTA kaufen

Anschließend öffnet sich das Kauffenster. Hier haben wir die folgenden Optionen:

  1. Kauf oder Verkauf: In unserem Fall müssen wir auf „Kauf“ stellen
  2. Trade oder Auftrage: Hier können wir wählen, ob wir den Trade sofort (Trade) oder zeitverzögert (Auftrag) ausführen möchten.
  3. Betrag: Wie viel IOTA wir investieren möchte
  4. Stop Loss und Take-Profit: Bei welchem Verlust oder Gewinn unsere Position automatisch verkauft werden soll.
  5. Hebel: Mit welcher Hebelwirkung wir in IOTA investieren möchten. Mit dem Hebel X1 kaufen wir echte IOTA, mit dem Hebel X2 kaufen wir gehebelte IOTA CFDs.

Nachdem wir alle Optionen konfiguriert haben klicken wir auf den Button „Trade eröffnen„, um das Investment abzuschließen.

Anschließend haben wir die IOTA in unserem Portfolio, die Investition ist abgeschlossen!

Pro & Contra IOTA Investment

Was sind die Vor- und Nachteile eines Investments in den IOTA Market? Ganz grob gesprochen lässt sich sagen, dass gegen das Investieren in IOTA natürlich das allgemeine Anlagerisiko spricht. Niemand weiß, ob der IOTA-Kurs noch weiter fällt – und wie lange das Unternehmen das noch verkraftet.

Für ein IOTA Investment spricht hingegen natürlich das enorme Gewinnpotenzial. Wenn IOTA den Winter übersteht und sich durchsetzen kann, ist den IOTA Investors ihr Gewinn gewiss. Sehen wir uns das aber einmal genauer an:

  • Guter Preis: IOTA steht nur knapp über seinem historischen Tief
  • Viele Partnerschaften mit wichtigen Unternehmen
  • Keine Blockchain: IOTA nutzt die sog. Tangle-Technologie
  • Dank Tangle-Technologie unendlich skalierbar
  • Ein Investment in IOTA ist riskant
  • Es ist unklar, ob das Unternehmen weitere Kurseinbrüche verkraften kann
  • Noch zu geringe Anwendungsbasis (Internet of Things)
  • Vergangene Streitigkeiten der Entwickler schaden dem Ruf von IOTA

Ihr Kapital ist im Risiko.

Ein Problem für jedes Krypto-Investment stellt die bislang stets extreme Volatilität der Kurse dar. Binnen Stunden können die Kurse sprunghaft steigen – oder ebenso sprunghaft fallen.

Wie in IOTA investieren 2020

Wie kann ich in IOTA investieren? Eine IOTA investieren Anleitung fürs IOTA Kaufen, sowie Näheres über das Handeln mit Derivaten, über IOTA Aktien und übers IOTA Mining findest du in dem folgenden Segment.

Wir haben die besten Optionen für dich getestet. Wie bekommt man IOTA? Klicke die Menü-Blätter durch, um zur jeweiligen Anlageform die passende Beschreibung zu finden.

IOTA direkt kaufen

Kryptowährungen direkt Investieren

Wenn du IOTA kaufen willst, ist die Auswahl groß: Denn es gibt zahlreiche Krypto-Börsen, an denen der Coin gehandelt wird. Die Redaktion von Kryptoszene.de hat die besten für dich getestet.

Mit unserer in IOTA investieren Anleitung gelingt der Einstieg schnell und unkompliziert. Wie bekommt man IOTA? Wo kann ich IOTA in Euro bezahlen? All das und mehr klären wir in unserem Stück für dich auf.

An manchen Börsen ist ein IOTA Wallet keine Pflicht. Stattdessen kannst du die erworbenen Coins bequem in deinen Accounts verwalten. Wir raten allerdings davon ab: Wenn dein Anbieter Insolvenz anmeldet oder gehackt wird, kann das für dich den Verlust deiner Investments bedeuten.

Genau darum ist ein eigenes Wallet beim IOTA Kaufen eigentlich ein absolutes Muss. Wie das IOTA Wallet funktioniert, erfährst du über den Link auf unsere in IOTA investieren Anleitung.

Wenn du IOTA kaufst, hängen deine Gewinnchancen alleine von den Kursentwicklungen IOTAs ab. Es gibt hier keinerlei Dividenden oder Zinsen, die das Unternehmen an die Anleger ausschütten würden.

Wichtig ist außerdem, dass du dich mit Fragen des Steuerrechts auseinandersetzt. Wer sein Investment langfristig hält, kann sich die Steuer vollständig sparen. Warum das so ist, erfährst du auf unserer Übersichtsseite für Kryptowährungen Investments.

Ihr Kapital ist im Risiko.

IOTA handeln

Kryptowährungen handeln

Wenn du IOTA lieber nicht kaufen willst, und trotzdem mit IOTA verdienen, ist das Handeln von Derivaten für dich die richtige Option. Die Vorzüge liegen auf der Hand: Erstens benötigst du fürs IOTA Handeln kein Wallet, da du die Währung ja nicht erwirbst.

Die nicht ganz unkomplizierte Auseinandersetzung mit Wallets, Private Keys und dergleichen kannst du dir beim Derivate-Handel sparen. Zweitens kannst du auch dann noch hohe Renditen erzielen, wenn der IOTA fällt, wenn du das Kursverhalten korrekt vorauszusagen vermagst.

Wir empfehlen für die CFD-Derivate den Krypto-Broker eToro. Hier kannst du IOTA übrigens nicht nur handeln, sondern auch kaufen. Vorsicht: Wer mit CFD-Derivaten handelt, kann sein Investment binnen nur eines Handels vollständig verlieren.

Zunächst nur kleinere Beiträge zu setzen ist darum empfehlenswert. In der nächsten Box auf dieser Seite führen wir dich in das IOTA Handeln mit eToro ein.

Ihr Kapital ist im Risiko.

IOTA Aktien kaufen

Krypto Aktien investieren

Krypto-Aktien gibt es bislang noch nicht sehr viele, aber sie können sich lohnen. Der Aktienhandel öffnet die Krypto-Investment-Option für Investoren, die sich an Wallets und Private Keys nicht so recht herantrauen mögen.

Außerdem ist der Aktien-Handel klar reguliert und unterliegt somit einem geringeren Risiko als der Handel an Krypto-Börsen.

Im Angebot finden sich zum Beispiel Bitcoin Mining Aktien, Blockchain Services und IOTA Investment Trusts. Hier findest du außerdem eine Übersicht über die Möglichkeiten der Bitcoin Aktien, die unsere Redaktion für dich zusammengestellt hat.

IOTA Mining

Mining

Während ohne die sogenannten Miner bei anderen Kryptowährungen gar nichts geht, ist die Kryptowährung IOTA nicht auf das Mining angewiesen. Denn IOTA verwendet die Tangle-Technologie – keine Blockchain.

Beim Bitcoin zum Beispiel ist das Mining ein tragendes Element. Die Miner „schürfen“ auf der Bitcoin-Blockchain nach neuen Blöcken, mittels der die auf dem vorherigen Block verzeichneten Transaktionen bestätigt werden, und werden dafür belohnt.

Am Bitcoin-Mining kann sich theoretisch jeder beteiligen. Ob es sich lohnt, ist eine andere Frage: Denn die Stromkosten und der Hardwarebedarf fürs Mining sind hoch.

Bei IOTA kommst du leider nicht über das Mining an eigene Coins und kannst mit dieser Option also nichts verdienen.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Mit IOTA Geld verdienen

Kryptoszene Icon 12

Das kann dich als IOTA Investor leicht aus der Ruhe bringen. Wenn der Kurs fällt, hältst du an deiner Anlage fest und hoffst, dass er bald wieder steigt? Was, wenn das nicht passiert?

Wenn er steigt, verkaufst du sofort und versuchst deine Gewinne zu realisieren? Aber was verpasst du bei diesem Vorgehen vielleicht? Selbst erfahrene Analysten kann das leicht überfordern.

Oft kann es sich lohnen, entgegen dem Trend zu handeln: Wenn alle verkaufen, ist der Preis für eine Kryptowährung wie IOTA besonders günstig, ein IOTA Investment lohnt sich dann – theoretisch – umso mehr, weil du vom nächsten Kursanstieg auch umso mehr profitierst. Nur: Wer sagt dir, dass der Kurs nicht noch weiter fällt?

Das gleiche gilt, wenn der Hype am größten ist und dir jeder zweite erzählt, dass er mit Kryptowährungen gerade tolle Gewinne macht: Genau dann ist es für ein Investment womöglich zu spät und der große Kurseinbruch steht kurz bevor.

Denn je mehr Geld in die Anlage fließt, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass einer der Wale, also jemand, der besonders viele Anteile an einer Kryptowährung hält, seine Gewinne realisiert – und der Kurs dementsprechend fällt.

Volatilität: Wenn auf den Einbruch der Anstieg und auf den Anstieg der nächste Einbruch folgt

Man unterschätzt leicht, wie schwer es sein kann, eine Anlage abzustoßen, von der jeder um dich herum überzeugt ist. Oder zu investieren, während niemand an dein Investment glaubt.

Trotzdem lässt sich sagen, dass es nicht immer ratsam ist, dem ersten Impuls zu folgen. Nicht selten ist es klüger, entgegen den Trend zu handeln.

Um ein gutes Gespür dafür zu entwickeln, wann ein Investment sich lohnt und wann du lieber die Finger davon lässt, lohnt es sich, sich über längere Zeiträume mit deinen Anlagen auseinanderzusetzen, indem du die Nachrichten und Analysen regelmäßig verfolgst.

Anfänger sollten vielleicht nur klein einsteigen, um erste Erfahrungen mit dem Asset-Handel zu sammeln.

Guter Zeitpunkt fürs IOTA Investing?

Kryptoszene Icon 19

Genau darum könnte sich das in IOTA investieren 2020 wieder lohnen: Denn die Skepsis gegenüber dem IOTA Investing ist derzeit groß.

Die Kurse zeigen das an: IOTA ist so günstig zu haben wie lange nicht.

Niemand kann dir garantieren, dass der IOTA Kurs nicht noch weiter fällt. Mit etwas Glück kannst du aber, wenn du jetzt investiert, zu denen gehören, die vom nächsten großen Kurshoch am allermeisten profitieren.

Kryptowährungen sind nicht mehr wegzudenken:

IOTA ist eine digitale Währung, die zu einem Motor des Internets der Dinge werden kann. Wenn das eintreten sollte, wird der IOTA Kurs sicherlich explodieren.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Viele Möglichkeiten zum mit IOTA verdienen

Die Möglichkeiten zum in IOTA investieren 2020 sind nicht mehr an einer Hand abzuzählen: Zahlreiche Optionen bieten jedem Anlegertypen das für ihn oder sie passende Einstiegsmodell. Zum Beispiel musst du IOTA nicht kaufen, um damit Geld zu verdienen.

Du könntest stattdessen auch in einen IOTA Investment Trust investieren oder dich am Banking on IOTA versuchen. Auch das Handeln von Derivaten auf IOTA ist eine spannende Möglichkeit.

Denn hier kannst du selbst dann noch mit IOTA verdienen, wenn der Kurs von IOTA fällt. Beim Derivate-Handel spekulieren die Anleger auf das Kursverhalten einer Währung. Wenn IOTA fällt und du das korrekt vorausgesagt hast, kannst du so sogar hohe Renditen erzielen.

Wir haben festgestellt, dass sich theoretisch noch immer kräftig mit IOTA verdienen lässt. In unserem Pro & Contra des Banking on IOTA haben wir dir die Chancen und Risiken eines IOTA Investings gezeigt.

Wie kann ich in IOTA investieren? Welche Form des IOTA Investings passt zu mir? Was sind IOTA Aktien? Und wie bekommt man IOTA überhaupt? Lies weiter und finde es heraus.

Ihr Kapital ist im Risiko.

IOTA Investieren Tipps & Tricks

In Kryptowährung investieren: Tipps & Tricks

Unsere IOTA Investment Tipps sollen dir helfen, Anfängerfehler zu vermeiden und ein besserer Trader zu werden. Unser erster Tipp gilt für alle Investments, nicht nur für Kryptowährungen:

Du solltest unbedingt stets nur investieren, was du zu verlieren verkraften kannst. Deine Investments sollen dein Erspartes vermehren, nicht vernichten. Agiere dementsprechend vorsichtig.

Vorsicht ist ein gutes Stichwort, denn mit IOTA Investings geht ein großes Risiko einher. Vor dem in IOTA Investieren 2020 solltest du dir das unbedingt vollauf bewusst machen.

Niemand kann dir garantieren, dass du dein investiertes Geld nicht verlierst. Um mit dem psychologischen Druck klarzukommen, kann es ein guter Trick sein, sich innerlich bewusst von seinem Investment zu verabschieden.

Ebenfalls ist es weise, wenn du dein Investment-Portfolio um weitere Assets ergänzt. Denke doch auch mal übers online Aktien kaufen nach. Ein Mix aus riskanten und konservativen Anlagen ist unter Umständen ein gutes Rezept.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Wie groß ist deine Risikobereitschaft?

Wer das in IOTA investieren 2020 kurzfristig denkt und versucht, binnen kürzester Zeit möglichst großen Gewinn zu erzielen, für den kann sich gerade das Handeln von IOTA-CFDs außerordentlich lohnen.

Allerdings sind solche Anlageformen riskanter als eine konservative Anlage, bei der du IOTA kaufst und dann mittel- oder sogar langfristig hältst.

Der IOTA Market hält eine bunte Palette an möglichen Investment-Optionen für dich bereit: Zum Beispiel kannst du dir durch ein Investment in IOTA Investment Trusts die schwierige Einarbeitung in Krypto-Wallets und Private Keys sparen.

Wer Kryptowährungen kauft, trägt die Verantwortung für die Sicherheit seiner Anlagen alleine. Bei Aktien-Optionen ist das nicht der Fall.

Ist ein IOTA Wallet Pflicht?

Stichwort IOTA Wallet: Wenn du IOTA kaufst und damit auf die Kursentwicklung der Währung setzt, solltest du ein Wallet verwenden. Sicher ist es attraktiv, die erworbenen Kryptowährungen einfach in deinem Börsen-Account zu halten.

Aber ist der Komfort das Mehr an Risiko wirklich wert? Denn wenn deine Börse pleite geht oder gehackt wird, kannst du dein Investment verlieren. Dann ist der Ärger groß.

Ihr Kapital ist im Risiko.

IOTA fällt: Ist es zum in IOTA Investieren zu spät?

Kryptoszene Icon 15

Doch der Kurs von IOTA fällt. Den großen Kryptowährungen-Hype vom Winter 2017/2018 hat auch IOTA nicht unbeschadet überstanden. Seitdem die Bitcoin-Blase geplatzt ist, befinden sich die Kurse der Kryptowährungen im freien Fall.

Geht es mit dem IOTA Kurs bald wieder bergauf? Und wann? Auch wir können nicht im Kaffeesatz lesen: Eine Prognose über die Zukunft des Marktes zu treffen, ist mutig.

Dazu wollen wir uns hier nicht versteigen. Stattdessen zeigen wir dir, welche Szenarien vorstellbar sind, und wägen vorsichtig ab, was das Investieren in IOTA in der Zukunft womöglich bringen kann.

In diesem Beitrag zeigen wir dir, wie das investieren in IOTA funktioniert, führen dir die vielen Investment-Möglichkeiten vor, die es inzwischen gibt, sprechen über komplexe Anlageformen wie IOTA Investment Trusts, das Banking on IOTA und das IOTA Handeln, sowie über klassische Optionen wie das IOTA Kaufen und IOTA Aktien.

Kannst du 2020 noch mit IOTA verdienen? Lies weiter und bilde dir eine Meinung.

Seit 2017 am Markt

IOTA wurde im Juni 2017 erstmals an einer Börse notiert und zu rund 0,55 Euro-Cent je Token gehandelt. Nur ein halbes Jahr später, als der Bitcoin-Hype seinen Höhepunkt erreichte, notierten die Token bereits mit rund 4,60€. Wer also früh investiert hatte und rechtzeitig wieder ausstieg, machte beinahe 900 Prozent Gewinn.

Der Bitcoin-Hype des Winters 2017/2018 war das dominierende Nachrichtenthema. Beinahe sämtliche Kryptowährungen legten binnen weniger Tage um Hunderte bis sogar Tausende Prozent im Wert zu.

Der Bitcoin selbst erreichte seinen bisherigen Rekordwert von über 17.000 Euro je Coin am 18. Dezember 2017. Auch um die Initial Coin Offerings (ICOs) damals leider oft dubioser Unternehmen gab es einen Hype.

Doch dann platzte die Blase und der Bitcoin Preis fiel, und mit ihm auch der Preis von IOTA. Das Vertrauen der Anleger ist seitdem beschädigt, etliche Menschen verloren ihr Geld. Am 17. Dezember 2019 erreichte IOTA seinen bislang niedrigsten Stand seit Börsennotierung. Heute steht IOTA mit rund 0,26 Euro je Coin nur leicht über diesem Wert.

Wann steigt der IOTA Kurs?

Kryptoszene Icon 17

Ist das nun ein besonders günstiger Einstiegspreis, oder müssen wir damit rechnen, dass IOTA fällt, noch weiter? Das lässt sich schwerlich beantworten. Dass der Kurs von IOTA fällt, hängt schwer davon ab, wie sich der Bitcoin verhält.

Denn noch immer sind die Kurse anderer Kryptowährungen von denen des Bitcoins abhängig, auch auf den IOTA Kurs trifft das zu. Anleger müssen sich also fragen, was mit dem Bitcoin passiert.

Solange es der größten aller Kryptowährungen schlecht geht, leidet der gesamte Markt. Bereits 75 Prozent aller Kryptowährungen gelten seit der Krise als klinisch tot.

Die IOTA Entwicklung schreitet voran. Aber solange IOTA nicht reif ist für einen breiten Einsatz und die Grundlage dafür – das Internet der Dinge – fehlt, wird sich IOTA voraussichtlich nicht aus der Abhängigkeit vom Bitcoin-Kurs lösen können.

Darum werfen wir an dieser Stelle einen Blick auf den Bitcoin Kurs und seine Potenziale.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Enthusiasten und Skeptiker

Die Enthusiasten haben keinerlei Zweifel: Bitcoin ist König und bald wieder auf dem Damm. Die bisher erzielten Rekorde werden in Zukunft verschwindend gering erscheinen.

Der Spekulant und Unternehmer John McAfee zum Beispiel geht davon aus, dass der Bitcoin-Kurs bis Sommer 2020 die 500.000$-Grenze erreicht und verspricht: Wenn nicht, dann verspeist er seinen eigenen Penis.

Skeptiker sehen das anders: Sie gehen teilweise so weit, zu behaupten, der Bitcoin liege bereits im Sterben, er werde sich nie wieder von seinem Tief erholen.

John McAfees Behauptung klingt zu radikal, als dass wir sie als wahrscheinlich gelten lassen könnten. Gänzlich unvorstellbar ist hingegen unserer Meinung nach, dass der Bitcoin vollständig verschwindet.

Die Bitcoin Entwicklung ist mit der Einführung des Lightening Networks und des Segwit-Updates in den vergangenen Jahren stetig vorangeschritten. Zu konkret sind die vielen Vorteile und Potenziale, die die Blockchain Capital-Technologien in Aussicht stellen.

Die Akzeptanz von Bitcoin steigt

Unabhängig davon, ob Bitcoin nun beim nächsten Run neue Rekorde erzielt oder nicht: Die Marktkapitalisierung Bitcoins ist nach wie vor gewaltig.

Über 60 Milliarden Euro sind laut Coinmarketcap aktuell in Bitcoin investiert. Offensichtlich halten sehr viele Anleger weiter am Bitcoin fest und sind überzeugt, dass sich das eines Tages für sie bezahlt machen wird.

Dass die Anlegerbasis an Bitcoin glaubt, stärkt den gesamten Markt. Die große Marktkapitalisierung zeigt insofern zweierlei an: Erstens ist das Potenzial für weitere Kurseinbrüche vorhanden. Nach unten ist beim Bitcoin viel Luft.

Andererseits ist diese Basis enorm groß und breit aufgestellt. Das ist eine gute Voraussetzung dafür, dass aus ihrem Acker bald wieder Geldbäume schießen können.

Ihr Kapital ist im Risiko.

Viele positive Signale

Eine Reihe positiver Signale, die sich in den letzten Wochen und Monaten von den Nachrichten ablesen ließen, spricht außerdem dafür, dass die Akzeptanz von Kryptowährungen wie Bitcoin und IOTA weltweit steigt.

So nehmen sich immer öfter Regierungen dem Thema an und schaffen eine gesetzliche Grundlage, auf der die Finanzaufsichtsbehörden den Markt regulieren und Krypto-Investoren vor kriminellen Unternehmen beschützen können.

Auch sind neue Handelsoptionen wie IOTA Investment Trusts oder IOTA Aktien sowie immer mehr STOs Anzeichen dafür, dass der Markt allmählich erwachsen wird. Trotzdem ist ein IOTA Investment im Augenblick äußerst riskant:

Wenn der Markt weiter fällt, wird IOTA das irgendwann womöglich nicht mehr verkraften. Denkbar ist aber auch, dass der nächste kräftige Kursschub den IOTA Investors unmittelbar bevorsteht.

Fazit

In IOTA investieren 2020 ist riskant – kann sich aber auch extrem bezahlt machen. Gerade jetzt, denn die Preise für die Kryptowährung sind in einem historischen Tief.

Wegzudenken sind Kryptowährungen lange nicht mehr. Und die IOTA Entwicklung schreitet voran. Ein IOTA Investment muss aber als riskanter als ein Investment zum Beispiel in Bitcoin, Ethereum oder auch Litecoin gelten.

Besonders schwer einzuschätzen ist der Innovationsfaktor am IOTA Market:

Gerade der Bereich des Internet der Dinge, auf den IOTA abzielt, muss sich erst weiter entfalten, bevor die Kryptowährung ihr Potenzial voll zeigen kann.

Bis es so weit ist, betreten womöglich andere Player den Markt, die bessere Lösungen bieten.

Alternativ unsere Empfehlung: Kryptos Kaufen bei eToro

Bewertung

eToro Logo
  • Inkl. Wallet
  • Kryptowährungen direkt im Wallet kaufen und verkaufen
  • Paypal, Kreditkarte und Sofortüberweisung
  • Regulierter Anbieter
  • Echte Kryptos oder CFD Trades
eToro Logo
Disclaimer : Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Kein EU-Investorenschutz. 75% der Konten von Privatinvestoren verlieren beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter Geld.

In IOTA investieren: FAQs

Lohnt sich das MIOTA Investment noch?

Durch die hohe Volatilität der Coins kann ein Investment in Kryptowährungen immernoch große Renditen hervorbringen. Entscheidend hierfür ist, dass man zum richtigen Zeitpunkt den Coin seiner Wahl ersteht. Man sollte außerdem über das nötige Wissen verfügen, wie Kryptowährungen im Detail funktionieren. Alle Informationen hierfür werden auf Kryptoszene.de zur Verfügung gestellt

Welche Kryptowährung wird durch die Decke gehen?

Das lässt sich nicht ohne weiteres beantworten. Es spielen viele Faktoren eine Rolle, darunter ob die Akzeptanz der gewählten Währung zunimmt, wie es um die Kaufkraft der Anleger steht und ob Krypto-Börsen Hacks oder andere schlechte Nachrichten den jeweiligen Kurs drücken können. IOTA gehört zu den größten Kryptowährungen, daher hat man mit dem Coin gute Chancen auf ordentliche Renditen.

Welche Optionen habe ich, wenn ich in IOTA investieren will?

Man kann entweder den Coin seiner Wahl direkt kaufen und auf Kursgewinne hoffen, oder aber indirekt in die Kryptowährung investieren. Hierunter fallen der Handel über CFDs, Aktien, Derivate und viele weitere. Auch das Mining der Coins erfreut sich nach wie vor einiger Beliebtheit.

Eignet sich IOTA auch für ein langfristiges Investment?

Durchaus. Wenn man davon ausgeht, dass die Coins auch in Zukunft immer mehr an Bedeutung gewinnen, dann sollte man in IOTA investieren. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass mittelfristig immer mehr Transaktionen mittels digitaler Coins durchgeführt werden.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

David fasziniert die Schattenseite von Kryptowährungen: Für den News-Bereich von Kryptoszene.de schreibt er vor allem über Börsenhacks, Bitcoin-Scams und die Regulierung des neuen Finanzmarkts. Viele Reviews, Guides sowie Ratgebertexte zu Kryptowährungen stammten aus seiner Feder. Der kritische Enthusiast kaufte erstmals im Frühjahr 2017 Kryptowährungen und investierte in ICOs. Den großen Hype und den darauf folgenden Bärenmarkt erlebte er hautnah mit. Er lebt und schreibt in Berlin.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.