Kryptoszene.de

Forex Handelszeiten

Die Forex Handelszeiten sind wesentlich flexibler als die Handelszeiten für die Aktien. Wie genau sie strukturiert sind, erfahren Sie auf dieser Seite
Autor: Alex
Zuletzt Aktualisiert: 19. April 2020

Wer sich schon mal ein wenig an der Börse umgesehen hat, dem wird aufgefallen sein, dass der Aktienhandel nicht rund um die Uhr läuft. Irgendwann schließt die Börse ihre Pforten und dann ist vorerst Nachtruhe für die Händler angesagt. Kein Wunder, dass sich zunehmend Investoren im Bereich des Forex-Tradings umsehen.

Der Forex Handel geht bereits Sonntagnacht an und reicht bis in die nächtlichen Stunden des nächsten Freitags. Grund für diese zeitliche Flexibilität ist das System, auf dem der Forex Handel beruht. Die Händler können also fast rund um die Uhr Traden, weil die Handelssysteme die Ausführung der Orders ganz automatisch abwickeln. Schließt das Trading in den USA, dann geht es andernorts weiter. Mit der Wahl des richtigen Brokers kann man dadurch eben trotz Forex Handelszeiten fast zu jeder Zeit aktiv bleiben.

Inhalt

    Handel ohne Zeitbeschränkung: Das Trading beim Testsieger

    Unsere Empfehlung: Der Forex Handel bei eToro

    Bewertung

    • Forex Trading mit zahlreichen Währungspaaren
    • Social Trading + Copy Portfolio Funktion
    • Voll reguliert und lizenziert
    • Forex Strategien in der Akademie
    • Zuverlässige Auszahlungen
    75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter

    Die Forex Handelszeiten

    Wir haben uns die Forex Handelszeiten im Detail angesehen. Dabei haben uns vor allem die Markt Öffnungszeiten zur Winterzeit und zur Sommerzeit interessiert. Aber auch Schließzeiten, wie beispielsweise an Pfingsten, sollte man sich vor dem Einstieg in den Forex Handel einmal angesehen haben. Wenn man grob bedenkt, dass man die Zeitzonen im Blick behält und es am Wochenende standardmäßig keinen Handel gibt, ist man bereits gut gerüstet.

    Der Forex Markt als dezentraler Handelsplatz ohne feste Öffnungszeiten

    Der Forex Markt ist ein dezentraler Handelsplatz mit weltweiten Zugangsmöglichkeiten. SO kommt es, dass sobald in Nordamerika die Handelsplattformen schließen, die nächsten Trading Möglichkeiten in Europa ihre Türen öffnen. Somit ist der Forex Handel eigentlich rund um die Uhr möglich. Das erklärt den Umsatz von über fünf Billionen US-Dollar im Jahr 2016 allein. Dadurch, dass der Forex Handel nicht über die klassischen Wertpapierbörsen läuft, ist hier wesentlich mehr Flexibilität vorhanden. Die Liquidität richtet sich übrigens nach den Öffnungszeiten.

    Möchte man nun die Zeitverschiebung nutzen, um doch rund um die Uhr Handel zu betreiben, dann können in seltenen Fällen Roll-Over-Kosten auf die Händler zukommen. Um das zu vermeiden, sollte man als Trader unbedingt die unterschiedlichen Zeitzonen und die Zeitverschiebung im Hinterkopf behalten. Hinzu kommt, dass in den verschiedenen Regionen natürlich auch unterschiedliche Währungen eingesetzt werden.

    Forex Handelszeiten: Wann boomt der Forex Handel?

    Schauen wir uns jetzt erst einmal die grundlegenden Markt Öffnungszeiten an. Die Forex Öffnungszeiten startet immer sonntags um 22 Uhr mitteleuropäischer Zeit. Dann geht nämlich der Handel in Australien, also Sydney los. Der Handel mit den Forex-Assets hört dann auf, wenn am Freitag um 22 Uhr mitteleuropäischer Zeit das Trading in den USA, genauer gesagt in New York, zum Ende kommt. Im Detail sehen die Handelszeiten dann so aus: Während die Trader von 22 Uhr bis zum nächsten Morgen um 7 Uhr in Sydney handeln können, geht der Handel bereits zwei Stunden später in Japan, also Tokio, los. Danach hat man als Händler die Möglichkeit in Großbritannien, London, voll durchzustarten, gefolgt von den offiziellen Handelszeiten in New York bis 22 Uhr.

    Aus diesem geografischen Zusammenspiel der Zeitzonen ergeben sich dann eben Stoßzeiten, zu denen besonders viele Trader aktiv dabei sind. Bezogen auf die mitteleuropäische Zeit ist vor allem die Zeit zwischen 13 und 17 Uhr sehr stark frequentiert. Genau in dieser Zeit fallen die Öffnungszeiten Europas und der USA zusammen.

    Führen Feiertage zu Schließzeiten beim Forex Handel?

    public holidays photoEs gibt immer einige Besonderheiten, wenn es um Feiertage geht. Mitunter fragen sich Neuankömmlinge beim Forex Trading, ob es an Pfingsten, Weihnachten oder anderen Feiertagen überhaupt die Möglichkeit gibt aktiv zu handeln. Auch wenn es nur wenig international gültige Feiertage gibt, haben die nationalen Feiertage doch einen erheblichen Einfluss auf das Trading an sich.

    Normalerweise findet der Forex Handel über einen Broker statt. Dieser Broker informiert seine Kunden dann in der Regel auch zuverlässig darüber, falls an einem Feiertag nur eingeschränkter Handel stattfindet. Bei Feiertagen kann es durchaus auch mal zu Handelspausen kommen. Bei größeren Feiertagen, von denen gleich mehrere Handelsplätze betroffen sind, kann es dann zu einer Einschränkung der Liquidität kommen. Diese geringere Liquidität ist dann der Grund, warum die Tradingmöglichkeiten nicht in voller Form zur Verfügung stehen. Zu den großen Feiertagen beim Forex Handel gehören Neujahr, der 24. Dezember, der 31. Dezember, die Osterzeit, der 4. Juli in den USA, der 14. Juli in Frankreich und das Mondfest in Asien. Bei diesen signifikanten Daten kann man sich auf eine geringere Liquidität und entsprechend weniger intensiven Handel einstellen. Die meisten Handelsplattformen schließen an den regionalen Feiertagen oder reduzieren das Handelsvolumen automatisch.

    Der Forex Handel kommt auch bei Feiertagen nicht ganz zum Erliegen. Es kann jedoch sein, dass am asiatischen Mondfest eben Währungspaare, die sich auf asiatische Währungen beziehen, nicht verfügbar sind. Die Markt Öffnungszeiten ändern sich normalerweise für die übrigen Handelsplätze nicht, auch wenn die Liquidität der verschiedenen Handelsoptionen mitunter eingeschränkt ist.

    Besonderheiten: Markt Öffnungszeiten in der Winterzeit und der Sommerzeit

    jahreszeiten photoAuch wenn sich die internationalen Handelszentren mit den Öffnungszeiten abwechseln und teilweise überschneiden, gibt es doch Besonderheiten bezüglich der Winterzeit und der Sommerzeit. Denn dann gibt es noch einmal kleinere Feinheiten, was die Übergänge zwischen den Öffnungszeiten der verschiedenen internationalen Handelszentren angeht.

    Zweimal im Jahr stellen einige Länder ihre Uhren auf die Sommer-, beziehungsweise Winterzeit um. In der USA findet diese Umstellung beispielsweise auf EST (UTC -5) auf EDT (UTC -4) statt. Entsprechend verändern sich auch die Öffnungszeiten der in dieser Zeitzone liegenden Handelsplätze um eine Stunde.

    Forex Handelszeiten: Die Sommer- und Winterzeit im Detail

    Hier eine kleine Übersicht über die größten internationalen Handelsplätze des Forex Tradings:

    –          In Asien tut sich bezüglich der Sommer- und Winterzeit für die Trader eigentlich nichts. Somit sind die Öffnungszeiten der beiden größten asiatischen Forex Handelsplätze in Tokio und Hongkong/Singapur über das Jahr über beständig. Bezogen auf die mitteleuropäische Zeitzone sind die Handelsplätze hier also zwischen 00:00-6:00 Uhr und 1:00-9:00 Uhr geöffnet.

    –          In Europa betrifft die Umstellung von Sommer- auf Winterzeit (und umgekehrt) vor allem die beiden größeren Handelsplätze in Frankfurt und London. Im Sommer ist der Handelsplatz in Frankfurt von 7:00-15:30 Uhr geöffnet, im Winter von 8:00-16:30. Die gleichen Zeiten gelten auch für die Trading Öffnungszeiten in London.

    –          Blicken wir nun hinüber nach Amerika zu den beiden wichtigsten Handelsplätzen in New York und Chicago. Im Sommer sind da die Pforten in mitteleuropäischer Zeit von 13.30-20:00 Uhr geöffnet. Im Winter geht es hier allerdings eine Stunde später los, sodass die Öffnungszeiten von 14:30-21:00 Uhr reichen.

    –          Zu guter Letzt gilt es noch die beiden Handelszentren im Pazifik, Wellington und Sydney, miteinzubeziehen. Wellington öffnet im Sommer von 21:00-3:45 und im Winter vom 22:00-4:45 Uhr. In Sydney hingegen gelten die Öffnungszeiten im Sommer von 23:00-5:00 Uhr und im Winter von 00:00-6:00 Uhr.

    Damit haben wir einen groben Überblick über die Auswirkungen der Sommer- und Winterzeit auf die Öffnungszeiten und Handelszeiten an den größten Handelsplätzen für den Forex Handel. Kennt man diese Auswirkungen der Zeitumstellung und der Zeitzonen auf den Handel, sollte es eigentlich nicht zu Engpässen beim Trading kommen.

    Die Schließzeiten für sich sinnvoll nutzen

    Auch wenn es beim Forex Trading eigentlich kaum nennenswerte Schließzeiten gibt, kann man die wenige Zeit, an der die Handelsplätze tatsächlich geschlossen sind, dennoch für sich nutzen. Das gilt vor allem für den Zeitraum der Schließzeiten über das Wochenende hinweg. In dieser Zeit haben die Händler endlich mal Raum sich intensiver mit dem Forex Trading und auch mit möglichem eigenen Fehlern beim Forex Handel auseinanderzusetzen. Und auch wenn man am Samstag und Sonntag nicht wirklich aktiv werden kann, kann man sich dennoch mit verschiedenen Themenbereichen rund um den Forex Handel beschäftigen. Auch das ist ein kluger Schachzug, wenn es darum geht langfristig die Renditen zu steigern.

    Die handelsfreie Zeit kann man prima dazu nutzen, um sich neue Strategien für den Handel anzueignen. Das klappt auf ganz unterschiedliche Weise. Zum einen bieten viele Handelsplätze einen Fortbildungsbereich an, bei dem die Trader auf Informationen und Lehrmaterialen zurückgreifen können. Meist warten dort EBooks, Coachings, Seminare, Webinare und mehr auf die Trader. Anhand dieser Informationen lässt sich das Trading auf die nächste Stufe heben. Möglich ist aber auch sich mit der eigenen Handelsphilosophie auseinanderzusetzen. Die meisten größeren Plattformen bieten den Tradern die Möglichkeit sich die Wochenansicht auswerten zu lassen. Auf diese Weise kann man die eigenen Handelsstrategien reflektieren und verbessern.

    Eine Zeitverschwendung ist es sicherlich auch nicht, wenn man sich von Zeit zu Zeit mit den neuen Basiswerten befasst. Dazu lohnt es sich auszuwerten, welche langfristigen Wachstumschancen diese bieten und welche Devisen in Zukunft einen Platz im eigenen Portfolio verdient hätten. Im Hinblick auf aktuelle Charts und Analysen können die Trader dann das Vorgehen in der kommenden Woche ausarbeiten. Dabei spielen natürlich auch Marktnachrichten und News aus Politik, Wirtschaft und Finanzbranche eine wichtige Rolle.

    Swapkosten, positive Rolls, negative Rolls

    Im dezentral organisierten Forex Handel sollte man sich genau überlegen, wann der richtige Zeitpunkt ist eine Position zu öffnen oder zu schließen. Dadurch, dass der Handel direkt zwischen den Marktteilnehmern stattfindet, ist das Konzept recht offen gehalten. Kosten können allerdings durch positive oder negative Swapkosten entstehen, die für den Übernacht-Handel bei Nutzung eines Hebels anfallen.

    Ein Punkt, den man zumindest grob kennen sollte, ist der negativer und positiver Rolls. Das bedeutet, dass der Zins einer Währung, die man kaufen möchte, geringer ist als der Zins der Zielwährung. So entsteht ein negativer Roll. Umgekehrt kommt es zu einem positiven Roll. Dabei entstehen Gewinne, die den Tradern direkt auf ihrem Konto gutgeschrieben werden.

    Forex Handelszeiten: Das Fazit

    Wir haben uns nun eingehend mit den Öffnungszeiten beim Forex Handel beschäftigt. Klar ist, dass der Forex Handel international zu verschiedenen Uhrzeiten stattfindet. Das beinhaltet nicht nur die allgemeine Zeitverschiebung an sich, sondern auch die Zeitumstellung von Sommer- auf Winterzeit oder umgekehrt. Entsprechend muss man als Händler immer ein wenig im Auge behalten, wo der Handel mit Forex grade läuft und wo eine Pause ist. Vor allem am Wochenende gibt es eine längere Pause, die sich über zwei ganze Tage erstreckt. Diese Zwangspause kann man als Forex Trader praktischerweise dazu nutzen, um die eigenen Tradingstrategien zu erweitern und zu verbessern. Aber auch die gründliche Analyse der eigenen Tradingstrategie ist ein wichtiger Punkt, um in der nächsten Woche noch erfolgreicher zu werden.

    Dadurch, dass der Forex Handel fast immer möglich ist, gibt es natürlich auch einige Fallen, die man sich immer mal wieder bewusst machen sollte. Als Trader sollte man sich nicht von den unterschiedlichen Währungspaaren und Zeitzonen unter Druck setzen lassen. Viel besser ist es mit kühlem Kopf und Kalkül zu entscheiden, welche Trades zeitlich und finanziell sinnvoll erscheinen. Die Zeitzonen, Zeitverschiebungen und die damit zusammenhängenden Kosten der Währungswechsel gehören zum Basiswissen eines jeden Traders.

    Der große Vorteil des dezentral organisierten Forex Handel ist es, dass man fast immer die Möglichkeit als Händler aktiv zu werden. Geht der Handelstag in Europa zu Ende, geht es in den USA erst richtig los. Dabei können bei manchen Brokern für das Halten einer Position über Nacht auch Kosten entstehen. Ein Blick auf die Öffnungszeiten der Broker und Börsen hilft unnötige Kostenpunkte zu umgehen.

    Unsere Empfehlung: Der Forex Handel bei eToro

    Bewertung

    • Forex Trading mit zahlreichen Währungspaaren
    • Social Trading + Copy Portfolio Funktion
    • Voll reguliert und lizenziert
    • Forex Strategien in der Akademie
    • Zuverlässige Auszahlungen
    75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter

    Hat dir der Forex Handelszeitenratgeber gefallen? Dieser Artikel ist Teil der Kryptoszene Serie “Forex Trading Lernen!”

    Forex Handelszeiten: FAQs

    Wann kann man Forex Handeln?

    An Wochentagen sind die Börsen 24 Stunden geöffnet. Samstag und Sonntag ist dies nicht der Fall.

    Wie kann ich auch am Wochenende auf Forex spekulieren?

    Am besten via CFDs mit einem Online Broker. Auf Kryptowährungen kann man auch am Wochenende spekulieren.

    Gibt es Nachteile, wenn man nachts handelt?

    Im Übernachthandel können zusätzliche Kosten durch beispielsweise positive oder negative Swaps entstehen.

    Wo finde ich weitere Informationen zum Thema Forex Handel?

    Hier auf Kryptoszene haben wir einige Ratgeber zum Thema Forex zusammengefasst. Weitere Artikel findest du im Menü unter Forex.

    Ist an jedem Feiertag Handelspause?

    Nein, allein durch die Unterschiedlichkeit der Feiertage im internationalen Vergleich ist das kaum möglich. Bei besonders internationalen Feiertagen, wie zum Beispiel Weihnachten, kann es aber zu Handelspausen kommen.

    Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

    Ich habe Deutsch als Fremdsprache, Asien- und Orientwissenschaften und Arabistik studiert. Seit fünf Jahren beschäftigte ich mich mit Themen rund um die verschiedenen Aspekte der Kryptowährungen und habe dies als Übersetzerin und Texterin zu meinem Beruf gemacht.