Kryptoszene.de

Öl-Prognose 2021, 2025 bis 2030: Kurs Aussicht aktuell & langfristig

Kane Pepi

Ölpreis PrognoseIm Jahr 2020 trieben Grenzschließungen und Transporteinschränkungen aufgrund der Pandemie den Ölpreis auf den tiefsten Stand seit Jahrzehnten, mit Tiefstständen um die 18 US-Dollar pro Barrel, die seit den 1990er Jahren nicht mehr erreicht wurden.

Dieser erneute Rückgang des Ölpreises sorgte bei Millionen von Anlegern für Verwirrung, obwohl er seitdem und mit der allmählichen Wiederöffnung der Grenzen und der Lockerung der Transportbeschränkungen wieder einen Wert von etwa 60 Dollar pro Barrel erreicht hat: weit entfernt von den Höchstständen der Jahre 2008 bis 2014, aber hoch genug, um die Märkte zu beruhigen.

Diese scheinbare Stabilität könnte jedoch nur von kurzer Dauer sein. Da sich Europa, Nordamerika und China in den Anfängen einer Energiewende befinden, um ihre Abhängigkeit vom Öl und die Treibhausgasemissionen zu reduzieren, scheint es klar zu sein, dass der Ölpreis in den nächsten Jahren zu fallen beginnen wird. Die Frage ist nicht ob, sondern wann und ob er einige kurzfristige Wertsteigerungen erzielen kann, bevor er in seine endgültige Abwärtsphase eintritt.

Empfohlener Broker

Unsere Empfehlung: Auf eToro in den Ölpreis investieren!

5
logo-etoro
  • Platzhirsch auf dem Broker Markt mit zahlreichen Features
  • 0% Gebühren auf den Ölpreis, Edelmetalle & Aktien
  • Aktien, Kryptowährungen & gehebelte CFDs verfügbar
  • Intuitive Bedienung & Blitzschnelle Ein-/Auszahlungen
logo-etoro
In den Ölpreis investieren!
Ihr Kapital ist im Risiko. 75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter. Ihr Kapital ist im Risiko. 75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter.
Ihr Kapital ist im Risiko. 75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter.

Warum steigt der Ölpreis? Was treibt den Ölpreis in die Höhe?

Der Ölpreis steigt, wenn die Nachfrage nach Öl steigt oder wenn das Angebot an Öl sinkt. Im Jahr 2008 zum Beispiel, als der Ölpreis ein Allzeithoch von 125 US-Dollar pro Barrel erreichte, kam es zu einem steilen Anstieg des Ölpreises, weil die weltweite Produktion nicht ausreichte, um die Nachfrage zu decken. Die starke Steigerung der Produktion in den USA – die zum größten Ölproduzenten der Welt wurden – konnte diesem Preisanstieg entgegenwirken, was auch im Interesse der USA selbst war, da sie auch der größte Ölverbraucher der Welt sind.

Ein Rückgang der Ölproduktion in einem der ölproduzierenden Länder, sei es aufgrund eines militärischen Konflikts oder einer strategischen Entscheidung, kann den Ölpreis wieder ansteigen lassen, solange die Nachfrage nach Öl stabil bleibt. Andererseits können Maßnahmen, wie z. B. pandemiebedingte Transportbeschränkungen, zu starken Wertverlusten führen, obwohl es sich hierbei um sehr außergewöhnliche Situationen handelt.

Aktuelle Ölpreisentwicklung: unsere Analyse


Im Moment erholt sich der Ölpreis wieder auf seinen Durchschnittswert vor der Pandemie von 50 bis 75 Dollar pro Barrel. Ab Januar 2020 und mit Beginn der Einschränkungen der internationalen Mobilität erlitt der Ölpreis aufgrund des Zusammenbruchs seiner Nachfrage einen sehr abrupten Einbruch. Doch seit diese Beschränkungen aufgehoben wurden, erholt sich sein Wert wieder auf den Durchschnitt, den er zuvor hatte.

Was noch unbekannt ist, ist wie sich das Öl in den kommenden Jahren entwickeln wird, da eine der Hauptindustrien, die derzeit vom Erdöl abhängig ist – die Automobilindustrie – allmählich mit dem Übergang zu elektrischer Energie beginnt. Das wird den Preis des Erdöls voraussichtlich in die Höhe treiben, was nur durch eine Verringerung seiner Produktion ausgeglichen werden kann.

Unsere Ölpreisprognose 2021, 2022, 2023, 2024, 2025, 2030 bis 2050. Wohin entwickelt sich der Ölpreis?

Im nächsten Jahrzehnt wird der Ölpreis in den ersten fünf Jahren noch einige Aufschwünge erleben und seinen Höhepunkt um 2024-2025 erreichen. Dies fällt dann mit dem Wendepunkt zusammen, an dem die Benzinautoindustrie endgültig beginnt, Elektrofahrzeugen Platz zu machen.

2021 2022 2023 2024 2025 2026 2027 2028 2029 2030
Max. 65 70 75 80 85 75 65 60 55 50
Min. 50 55 60 65 65 55 45 40 40 35

Über dieses Jahrzehnt hinaus wird der Rückgang des Erdöls wahrscheinlich schrittweise erfolgen, da sich der Übergang zu Elektrofahrzeugen beschleunigt und Benzinfahrzeuge aus dem Markt verdrängt werden. Während dieses Zeitraums wird der Rückgang der weltweiten Ölproduktion es ermöglichen, den Ölpreisverfall einzudämmen, allerdings nur bis zu einem gewissen Grad.

2035 2040 2045 2050
Max. 50 45 35 25
Min. 30 30 25 15

Sollten Sie Öl kaufen oder nicht? Ist es sinnvoll, jetzt Öl zu kaufen?

Ölpreis PrognoseWenn Sie jetzt Öl kaufen möchten, sollten Sie darauf warten, dass der Preis mittelfristig an Wert gewinnt, damit Sie es verkaufen und dabei einen Gewinn erzielen können. Wir stehen jedoch am Anfang einer globalen Energietransformation.

Deren Trend besteht darin, den Verbrauch fossiler Brennstoffe zu reduzieren und sie nach und nach durch erneuerbaren Strom zu ersetzen, der frei von CO2-Emissionen ist.

Dies ist jedoch nur ein mittel- bis langfristiger Trend. Die Wahrheit ist, dass der Absatz von Elektrofahrzeugen zwar wächst – Tesla Motors ist das siebtwertvollste Unternehmen der Welt und die Nummer eins unter den Autoherstellern – die Zahl der benzinbetriebenen Fahrzeuge auf den Straßen der Welt aber weiter steigt. Der Rückgang der Produktion von Benzinfahrzeugen wird wahrscheinlich erst in etwa fünf Jahren einsetzen, so dass es möglich ist, dass der Ölpreis bis dahin in die Höhe schnellen wird.

Wird der Wert des Öls steigen? Hat Öl noch eine Zukunft? Wann werden die Ölpreise explodieren?

Es ist wichtig zu bedenken, dass es sehr schwierig ist, eine zuverlässige Vorhersage des Preises eines Vermögenswerts wie Öl zu machen. Denn er kann sich sehr schnell ändern, abhängig von einer ganzen Reihe von geopolitischen Ereignissen, die praktisch nicht vorhersehbar sind. Vor zwei Jahren wäre es unmöglich gewesen, dass Öl aufgrund einer globalen Pandemie unter 20 Dollar pro Barrel fällt. Eine globale Pandemie war damals ein undenkbares Szenario und dasselbe kann mit jedem anderen Ereignis passieren, das den Wert beeinflusst.

Der allgemeine Trend kann jedoch mit einiger Genauigkeit festgestellt werden. Nach unserer Prognose wird der Ölpreis in den nächsten Jahren einigermaßen stabil bei etwa 50-70 Dollar pro Barrel bleiben. Dabei sollte es nicht zu größeren Anstiegen oder Rückgängen kommen, ausgenommen solche, die durch Ereignisse wie militärische Konflikte oder größere Naturkatastrophen verursacht werden.

Der Grund dafür ist, dass es ein nennenswertes Interesse der USA und Chinas gibt, die Ölpreise durch eine Erhöhung der Produktion entsprechend der Nachfrage zu dämpfen. Wenn diese Nachfrage zu sinken beginnt – was bisher noch nicht geschehen ist – wird eine allmähliche Verringerung der Produktion es ermöglichen, die aktuellen Preise zu halten oder sogar leicht zu erhöhen.

Ist Öl eine gute Investition?

Öl war in den vergangenen Jahrzehnten eine gute Investition, aber wir sind jetzt an einem Punkt angelangt, an dem wir mit Sicherheit wissen, dass die USA, Europa und China alle starke Maßnahmen ergreifen, um den Ölverbrauch kurzfristig zu reduzieren. In diesem Zusammenhang haben neben Tesla auch Unternehmen wie BMW, Volkswagen, Hyundai, Kia und Renault bereits ihre ersten Elektrofahrzeugmodelle im Angebot. Dieser Übergang wird durch die Schließung von Fabriken zur Herstellung von Benzinfahrzeugen und deren Ersatz durch Batteriefabriken für Elektrofahrzeuge noch verstärkt, wie es beispielsweise bei Nissans Werk in Barcelona der Fall ist.

Investitionen in Erdöl sind daher mittel- und langfristig nicht ratsam. Und obwohl es in der Luftfahrt und der Handelsmarine auch in den nächsten Jahrzehnten noch einen soliden Markt haben wird, kann nur ein nennenswerter Rückgang seiner Produktion die Beibehaltung der derzeitigen Preise garantieren. Unerwartete Ereignisse wie militärische Konflikte oder Naturkatastrophen in den Förderregionen können den Ölpreis jedoch kurzfristig in die Höhe treiben. Somit könnte er auch kurzfristig eine lohnende Investition sein. In diesem Fall ist eine gute Idee, Ölhandel mit eToro zu betrieben, da dieser Broker einen der wettbewerbsfähigsten Kurse auf dem Markt anbietet.

Warum verliert Öl an Wert, und wann wird der Ölpreis wieder fallen?

Ölpreis PrognoseÖl wird allmählich an Wert verlieren, da die Nachfrage im Verhältnis zur Produktion sinkt. Es ist jedoch zu bedenken, dass die ölproduzierenden Länder bei einem allmählichen Nachfragerückgang die Ölproduktion leicht reduzieren können, um den Rohölpreis zu stabilisieren. Diese Strategie ist angesichts steiler Rückgänge, wie sie während der Monate des Corona-Lockdowns im Jahr 2020 auftraten, schwieriger umzusetzen. Sie kann aber angesichts allmählicherer Rückgänge gut funktionieren.

Es wird daher erwartet, dass der Ölpreis ab 2025 leicht und nach 2030 aufgrund der durch Elektrofahrzeuge vorangetriebenen Energiewende stärker sinken wird. Dieser Nachfragerückgang könnte jedoch durch einen entsprechenden Produktionsrückgang in den OPEC-Ländern abgeschwächt werden.

Wann sollten Sie Öl kaufen?

In gewisser Weise wird eine Investition in Öl mit jedem Tag riskanter, weil in den Industrieländern jeden Tag mehr und mehr Elektrofahrzeuge unterwegs sind. Es ist jedoch wahrscheinlich, dass Öl noch etwa 20 Jahre lang bei etwa 50 Dollar pro Barrel gehandelt werden wird.

Somit kann es profitabel sein, Öl im Falle einer gelegentlichen Verknappung zu kaufen. Eine solche ist eher durch eine fundamentale – geopolitische – Analyse als durch eine technische Analyse erkennbar. Unter diesen Umständen ist eToro eine ideale Plattform für Investitionen in Öl, da der Broker Ihnen bis zu 8 verschiedene Zahlungsmethoden bietet, um Ihr Konto aufzufüllen und schnell von einem möglichen Wertzuwachs zu profitieren.

In welche Ölinstrumente sollten Sie am besten investieren?

Im Großen und Ganzen entwickeln sich die Preise für ein Barrel Brent und ein Barrel Texas – die beiden wichtigsten Referenzwerte für den Ölpreis – an den Märkten fast identisch, so dass Sie in beide investieren können und die gleiche Rendite erzielen werden.

Von der Investition in Öl-Futures wird dringend abgeraten, da nicht nur ein allmählicher Rückgang des Preises pro Barrel zu erwarten ist, sondern Ihre Investition durch die Prämienzahlung für die Lagerung der Rohstoffe auch teurer wird.

Eine sinnvollere Möglichkeit ist es, in Öl-ETFs wie den United States Oil Fund (USO) oder den SDPR S&P Oil & Gas Exploration & Prod (XOP) zu investieren, die auf Basis der Ölproduktion mittel- bis langfristig angemessene Renditen bieten können.

Sollten Sie Öl oder Gold kaufen? Welche ist die bessere Investition?

gold versus ölWenn Sie beabsichtigen, langfristig zu investieren oder Ihre Anlagen in einen sicheren Hafen zu verlagern, ist Gold definitiv eine bessere Option als Öl.

Dies trifft vor allem dann zu, wenn man bedenkt, dass viele Investoren auf der ganzen Welt, wenn die Nachfrage nach Öl zu sinken beginnt, wahrscheinlich auf diesen Übergang setzen werden.

Denn so können sie ihre Gelder langfristig sicher aufbewahren, was den Wert von Gold wiederum in die Höhe treiben würde.

Ölpreisprognose Fazit: Unsere Analyse und Empfehlung

Die Autoindustrie investiert Milliarden von Dollar in den Übergang zu einer benzinfreien Zukunft. Es ist ein schrittweiser Wandel, der in den nächsten zwei Jahrzehnten auf den Straßen der Welt umgesetzt wird. Es ist ein Übergang, der bereits im Gange ist und zu einem deutlichen Rückgang des Ölverbrauchs weltweit führen wird, was wahrscheinlich den Wert des Öls senken wird.

Obwohl die Luftfahrtindustrie und die Handelsmarine noch mehrere Jahrzehnte lang Öl verbrauchen werden, ist es sehr schwierig, in diesem Zusammenhang zu langfristigen Ölinvestitionen zu raten.

Kurzfristig kann der Kauf von Öl jedoch immer noch profitabel sein, insbesondere wenn man bedenkt, dass der Ölpreis als Reaktion auf verschiedene geopolitische Situationen und gelegentliche Rückgänge der weltweiten Ölproduktion in die Höhe schnellen kann.

Eine der besten Möglichkeiten ist deshalb der Ölhandel bei eToro. Nutzen Sie den Broker, um von kurzfristigen Ausschlägen des Rohölpreises zu profitieren.

Empfohlener Broker

Unsere Empfehlung: Auf eToro in den Ölpreis investieren!

5
logo-etoro
  • Platzhirsch auf dem Broker Markt mit zahlreichen Features
  • 0% Gebühren auf den Ölpreis, Edelmetalle & Aktien
  • Aktien, Kryptowährungen & gehebelte CFDs verfügbar
  • Intuitive Bedienung & Blitzschnelle Ein-/Auszahlungen
logo-etoro
In den Ölpreis investieren!
Ihr Kapital ist im Risiko. 75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter. Ihr Kapital ist im Risiko. 75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter.
Ihr Kapital ist im Risiko. 75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Kane Pepi

Kane Pepi ist ein britischer Forscher und Autor, der sich auf Finanzen, Finanzkriminalität und Blockchain-Technologie spezialisiert hat. Heute lebt Kane in Malta und schreibt für eine Reihe von Plattformen im Online-Bereich. Kane ist insbesondere darin geübt, komplexe Finanzthemen auf eine benutzerfreundliche Art zu erklären. Akademisch gesehen hat Kane einen Bachelor-Abschluss in Finanzwesen, einen Master-Abschluss in Finanzkriminalität und arbeitet derzeit an einer Doktorarbeit, in der er die Geldwäschebedrohungen der Blockchain-Wirtschaft untersucht. Kane steht auch hinter peer-reviewed Publikationen - darunter eine eingehende Studie über die Beziehung zwischen Geldwäsche und britischen Buchmachern. Sie finden Kanes Publikationen auch auf Websites wie MoneyCheck, The Motley Fool, InsideBitcoins, Blockonomi, Learnbonds und der Malta Association of Compliance Officers.

Niedrige Gebühren, Großes Angebot:

Niedrige Gebühren, Großes Angebot:

Niedrige Gebühren, Großes Angebot:

Jetzt bei einer der besten Trading Plattformen handeln!

Jetzt beim Testsieger investieren

Ihr Kapital ist im Risiko ...

Niedrige Gebühren, Großes Angebot:
Jetzt beim Testsieger investieren

Ihr Kapital ist im Risiko ...