Copay Wallet Test & Erfahrungen 2019

Letztes Update:

Im Copay Wallet Test werden die größten Pro und Contras des digitalen Geldbeutels eruiert. Was für Kryptowährungen können verwaltet werden, welche Transaktionsgebühren sind zu erwarten und wie ist der Anbieter im Vergleich? Antworten gibt es im folgenden Test.

Copay ist ein Open Source-Wallet, der 2015 von dem Bitcoin Zahlungsdienstleister BitPay entwickelt wurde. (Dieses 2011 gegründete Unternehmen kann man sich in etwa vorstellen wie die Krypto-Version von Visa oder MasterCard.) 2016 führte Copay monatlich bereits 200.000 Transaktionen durch. Die Copay-Entwickler entwarfen den Wallet vor allem, um Usern die größtmögliche Kontrolle über ihr Geld zu gewähren. Copays Flexibilität, was Gerät und Betriebssystem angeht, hat einige Fans gefunden.

Wie funktioniert das Copay Wallet?

Das Wallet ist sowohl als Web-, Desktop als auch als mobiles Wallet verfügbar. Es lässt sich so unter Windows, Mac OS nutzen und ist außerdem für Linux-Betriebssysteme geeignet. Mobil kann man es als Android und iOS App verwenden. Copay funktioniert dabei als ein ein Hierarchical Deterministic und Multi-Signature Wallet.

Obgleich man nur zwei Währungen im Wallet aufbewahren kann, erlaubt das Wallet die Kontrolle über 150 Fiat Währungen.
Einige Bitcoin Wallets – so genannte Full Node Wallets – benutzen die gesamte Blockchain, um für das Netzwerk aktuell zu bleiben. Copay währenddessen operiert mit einem einfachen Zahlungsverifizierungsprozess, um dies zu erreichen und ist demnach ein Light Node Wallet.

Obwohl es Gemeinsamkeiten zwischen Copay und BitPay gibt, sollte man nicht den Fehler machen, das Copay und das BitPay Wallet zu verwechseln. Obwohl beide von BitPay gesponsert werden, wird nur das BitPay Wallet offiziell unterstützt. Es integriert laut dem Anbieter deshalb BitPays Visa EC-Karte. Die Codebasis für beide lautet allerdings „The Copay Project“ – der Zweig der Open Source-Entwicklung für beide Wallets.

Vergleiche bis zu 5 Anbieter Los

Top Exchange für Krypto-CFD

1 Plus500

Bewertung

Was uns gefällt

  • Paypal vorhanden
  • Viele Handelbare Assets
  • Starke App
  • Etabliertes Angebot
  • Europäische Lizenz

Verfügbare Coin

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

13 Coins

Zur Website

Einzahlungsmethoden

  • Credit cards
  • Bank transfer
  • PayPal
  • Skrill
Credit cards, Bank transfer, PayPal, Skrill,

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Zeige Details

Konto Informationen

Einzahlung infiat
Konto ab€100
Hebel1:2
Einzahlungsgebühren€0
HandelsgebührenVariable Spreads
Auszahlungsgebühr$0 bis $10
Margin Trading

Krypto Gebühren

bitcoin55,01 Pips
ethereum2 Pips
ripple0,0062 Pips
iota0,01 Pips
bitcoin stellar0,0021 Pips
bitcoin eos0,044 Pips
bitcoin litecoin0,62 Pips
bitcoin monero1,75 Pips

Copay Wallet Vor- & Nachteile

Es hat seinen Grund, dass das Copay Wallet durchaus viele Anhänger zu verzeichnen hat. Die Entwickler kombinierten eine kostenlose und einfache Benutzung mit robusten Sicherheitsfeatures und Transparenz. Natürlich ist auch die Open Source-Qualität nicht zu vernachlässigen: Der Copay Wallet unterliegt sozusagen der ständigen „öffentlichen Prüfung“ und jeder kann den digitalen Geldbeutel kopieren, ändern oder zur Veränderung beitragen.

Eine der herausragendsten Eigenschaften und diejenige, die auch entscheidend die Sicherheit mitprägt, ist das Hierarchical Deterministic (HD) System. Damit wird der Verlust von Guthaben wesentlich verringert, da das Guthaben durch alte Backups – durch so genannte Seed Phrases – wiederhergestellt werden kann. Seed Phrases kann man sich wie lange Passwörter vorstellen, mit denen man seine Schlüssel im Notfall wiederfinden kann.

Zusätzlich gibt es für den Punkt Sicherheit verschiedene Adresse, die man für jede Transaktion benutzen kann und die Multi-Signature-Möglichkeit. Dies bedeutet, dass ein Account von mehr als einem User benutzt werden kann. So können auch mehrere Nutzer eine Transaktion vor ihrer Durchführung prüfen. Nutzer können außerdem mehrere private Schlüssel im selben Wallet kreieren.

Obwohl die Backend-Struktur Anfänger eventuell vor Probleme stellt, ist das Frontend durchaus benutzerfreundlich aufgebaut und gute Unterstützung für fortgeschrittene Features bietet. Zudem ist es durch seine erwähnte Kompabilitätsmöglichkeiten durchaus flexibel. Es kann sogar mit Hardware Wallets kombiniert werden, was die Sicherheit potenziell noch vielfach erhöht.

Ein Feature, das durchaus praktisch ist, um Transaktionen zu kontrollieren, ist das „Bitcoin Payment Protocol“ (BIP). Dies verhindert durch Überprüfung vor der Überweisung, dass User ihr Geld an die falsche Adresse schicken. Das ist tatsächlich ein recht häufiges Problem, da eine Adresse eine lange Folge von Zeichen und Ziffern darstellt, deren Wiederverwendung sehr fehleranfällig ist.

Negative Seiten am Copay Wallet

So viele positive Seiten dieses Wallet hat, ein paar Nachteile besitzt jede digitale Geldbörse. Eines der auffälligsten ist sicher die Beschränkung auf sehr wenige – zwei – Coins, die der Copay Wallet aufweist. Diese Limitation verhindert, dass man sich als Anleger/Trader mit dem schnelllebigen Krypto Markt mitentwickelt. Wenn man sich außerdem etwas näher auf Github umsieht, entdeckt man auch Beschwerden über verlorene Guthaben, die dem Ruf des Wallets eine Zeit lang zu schaffen machten.

Zusätzlich sorgt auch die Verbindung mit BitPay bei einigen für Stirnrunzeln: Da Copay von der Firma entwickelt wurde, beeinflussen deren Entscheidungen auch die Zukunft des Wallets. 2017 unterstützte BitPay z.B. ein Hard Fork namens BTC1 auf der Bitcoin Blockchain und brachte durch PR-Maßnahmen viele User dazu, der ungetesteten Krypto Währung Vertrauen zu schenken und in sie zu investieren.

In puncto Sicherheit ist ein Manko die fehlende 2 Faktoren Authentifizierung: Dabei benötigt der Benutzer zwei Arten von Passwort, um auf ihren Account zuzugreifen. Das erste wird vom User kreiert, das zweite ist ein Code, der an ein mobiles Gerät gesendet wird oder durch eine App wie Google Authenticator erstellt. Auch der Fakt, dass es sich um ein Light Node Wallet handelt, kostet besonders Sicherheitsbewusste vor eine Überwindung.

Auch im User Support glänzt Copay traditionell nicht. User beschweren sich mitunter über langsame Antworten auf Fragen und Reaktionen auf Probleme. Einer Copay Wallet Review zufolge gibt es manchmal eine wochenlange Wartezeit.

 

  • Sicherheitsfunktionen, wie HD und Mehrfach Signatur
  • unterstützt mehrere Wallets auf einer App
  • Open Source Lizenz
  • Bitcoin Payment Protocol (BIP)
  • leichte Benutzung für Anfänger
  • keine 2 Faktoren Authentifizierung
  • nur zwei Währungen verfügbar
  • ehemals Probleme mit fehlendem Guthaben
  • unzureichender Nutzer-Support

Copay Wallet Coins & Währungen

  • Bitcoin
  • Bitcoin Cash

Das Copay Wallet erlaubt lediglich das Aufbewahren von zwei Währungen: Bitcoin (BTC) und Bitcoin Cash (BCH). Dafür können allerdings Preise von 150 Fiat-Währungen überwacht werden. Zusätzlich werden andere Formen von Online Währungen wie etwa Amazon Coupons unterstützt.

Mit dem Fokus auf nur zwei Coins gehört das Copay Wallet eher zu den Außenseitern auf dem Markt und verringert damit selbstverständlich auch den Kreis der Interessierten.

Für angehende Trader, die sich für das Copay Wallet entscheiden ist auch relevant, wie man BTC oder BCH nun in das Wallet bekommt (zum Download des Copay Wallet weiter unten mehr). Um Guthaben zu erhalten, muss der Absender die Bitcoin-Adresse des Empfängers besitzen. Nachdem dieses Wallet ein HD-Wallet ist, ändert sich die Adresse automatisch nach jeder Zahlung. Um wiederum selbst Zahlungen vorzunehmen, muss man einfach die Bitcoin-Adresse des Empfängers identifizieren und klickt dann auf „Senden“. Mit Copay kann man auch einfach Zahlungsempfänger zum Adressbuch hinzufügen, um einfacheren Zugang zu einer Liste zu haben. Nachdem die Adresse verifiziert wurde, können User den Geldbetrag und den gewünschten Zahlungstypen festlegen. Dies schließt Zahlungen in Bitcoin und Fiat-Währungen mit ein.

Melde dich hier beim Testsieger Skilling an!

Copay Wallet Gebühren

Der Download des Wallets erfolgt kostenlos und daher entstehen vorerst keine Copay Wallet Gebühren. Transaktionsgebühren für Copay entstehen allerdings je nach Netzwerk und sie variieren sowohl für Bitcoin als auch für Bitcoin Cash. Die Kosten hängen von der Blockchain Community ab und basieren auf der Transaktionsgröße und -schnelligkeit.

Transaktionsgebühren Kosten
Reguläre BTC Netzwerkgebühr variabel

Die Copay Wallet Gebühren können nicht vermieden werden, aber man kann kontrollieren, wie viel man für jede Transaktion zahlt. Das ist ein durchaus besonderes Feature und steigert durchaus die Selbstermächtigung des Users in puncto Kontrolle über Transaktionen. Dafür klickt man auf das Setting-Icon auf der Taskbar und wählt die „Bitcoin Network Fee Policy“. Nun kann man die Gebühreneinstellung wählen. Dabei sollte man im Hinterkopf behalten, dass, je weniger man zahlt, desto langsamer auch die Transaktion vonstattengehen wird. Nun kann man also Stufen von „Urgent“ (am teuersten) bis „Super Economy“ (am günstigsten) wählen.

Wer mehr über den Kauf von Bitcoin wissen möchte, erhält hier zusätzliche Informationen.

Copay Wallet Funktionen & Extras

Die Liste der Copay Funktionen und Extras ist durchaus anerkennenswert. Das hat sicherlich vor allem damit zu tun, dass BitPay viele Bemühungen in die (Weiter-)Entwicklung des Wallets gesteckt hat. Das hat vor allem zum ansehnlichen Frontend wie auch zur Komptabilität mit vielen Betriebssystemen geführt und der Multi-Account-Funktion geführt. Mit der letzteren hat der User die Möglichkeit, Accounts für unterschiedliche Zwecke einzurichten.

Das Web und Desktop Wallet glänzt erst einmal mit Sicherheitsfeatures wie der Multisignatur- und der Hierarchical Deterministic-Funktion. Zudem gibt es Goodies wie „Remote Backup Storage“ und „Testnet Support“ für Entwickler. Copay ist der erste Bitcoin Wallet, der Testnet Support sowohl für iOS wie auch für Android anbietet. Copay bietet also „native support“ für das Bitcoin Testnet an. Das ist perfekt, um neue Bitcoin Apps auf unterschiedlichen Plattformen zu testen.

Es ist auch anzumerken, dass es bei der Einschränkung durch die nur zwei Copay Wallet Währungen ein Schlupfloch gibt: Indem man mit der App auf andere Wallets zugreift, hat man auch auf andere Währungen Zugriff. Dies zeigt auch, dass es die Copay Wallet App schafft, mehrere Wallets in einer einzigen App zu vereinen. Mit seinen Copay Anmeldedaten kann man sich so auch von jeder Copay App aus in seinen Account einloggen.

Copay Taschenrechner & Adressbuch

Neben Support in unterschiedlichen Sprachen und der erwähnten Möglichkeit, die Transaktionsgeschwindigkeit und -gebühr nach Belieben zu justieren, gibt es außerdem eine Taschenrechner-Funktion. Damit kann man den Bitcoin-Wert mit einer langen Liste an internationalen Währungen sowie dem aktuellen Stand der Regulierungen zur Bitcoin-Netzwerk-Transaktionsgebühr vergleichen.

Das oben erwähnte Adressbuch-Feature benutzt man, um Kontaktinformationen für mehrmals verwendete Zahlungsadressen aufzubewahren. Dort gibt es auch konfigurierbare Emailbenachrichtigungen und einen Hilfe-Button (wobei der Letztere einen einfach zur Copay Wallet-Webseite zurückführt.)

Eine wichtige Funktion ist auch die Integrationsmöglichkeit mit Hardware Wallets. Das ist bei Chrome-Versionen des Copay Wallets möglich. Auch wenn auch dies nicht 100%ige Sicherheit bedeuten kann, erhöht die Kombination zweier Wallets die Sicherheit um ein Vielfaches.

Als Zusatztipp sei an dieser Stelle vermerkt, wie man sein Wallet von Copay zu BitPay bewegen kann, falls man sich doch für die Letztere entscheiden sollte: Dafür klickt man auf das „Import Wallet“-Feature in der BitPay App und benutzt dort seine 12-Wörter-Copay Backup Phrase.

Wo Copay Wallet Download

Wie schon ersichtlich geworden ist, muss man das Copay Wallet nicht kaufen, sondern kann es einfach herunterladen. Trotzdem sollte angemerkt werden, dass die digitale Geldbörse in der Benutzung selbstverständlich nicht ganz kostenlos ist: Für Zahlungen, die man vornehmen möchte, fallen bei Copay Transaktionsgebühren an, wie schon in den vorherigen Kapiteln erwähnt.

Copay Wallet einrichten – So geht´s

Schritt 1

Die ersten Schritte sind einfach, wenn man das Copay Wallet einrichten will. Dafür geht man einfach auf die Copay Wallet-Webseite, wählt die Plattform, von der aus man das Wallet steuern will und lädt die Installationsdateien herunter.

Als Neuling sollte man nicht vor dem Download-Prozess zurückschrecken, der sich durchaus auch an motivierten Entwicklern orientiert. Klickt man ein paar Mal zu viel, endet man bald mitten in der Github-Projektseite des Wallets.

Ist es einmal installiert, sieht man – und das nur als Randbemerkung – dass sogar die Desktop-Version einen durchaus „mobilen“ Look trägt.

Schritt 2

Das eigentliche Erstellen des Wallets beginnt damit, ein Passwort zu wählen und zu bestätigen. Als Allererstes muss man anschließend ein Backup vornehmen. In anderen Worten heißt dies: Man muss ein Paper Wallet kreieren, das aus 12 Wörtern besteht. Diesen Code benötigt man, um das Copay Wallet letztendlich zu aktivieren (und es gegebenenfalls auf ein anderes Gerät herunterzuladen).

Schritt 3

Ist das Setup einmal abgeschlossen, ist man bereit, Bitcoins zu senden und zu empfangen. Dieser Prozess ist einfach und wird vereinfacht durch markierte Menü-Optionen, die dem User alle benötigten Informationen für eine Transaktion zur Verfügung stellen oder abfragen. Dazu gehören die Adressinformation und die Quick Response (QR) Codes für das schnelle Scannen.

Ist das Copay Wallet sicher?

SChutz photo

Im Copay Test kann man „sicher“ gehen: Das Wallet hat robuste Sicherheitsmaßnahmen zu bieten – wenn auch nicht alle, die möglich sind. Als positive Features sind hier vor allem die Hierarchical Deterministic (HD)-Funktion wie auch die Multi-Signature-Möglichkeit hervorzuheben. Während das Erste zwei separate Datensätze (das Originalpasswort und den Paper Wallet Key) bedingt, hilft das zweite gegen Hacker bzw. Diebstahl des Guthabens. Zudem kann man in Copay Wallet Reviews auch Begeisterung für die Präsenz des Bitcoin Payment Protocol (BIP) finden. Dieses meldet sofort, wenn Transaktionen an ihrem Ziel angekommen sind.

Ein Manko ist definitiv das Fehlen der Multi- bzw. Zwei Faktoren Authentifizierung. Dies würde die pro-Transaktionssicherheit erhöhen – entweder mit einem Token oder einem Passcode im Moment der Transaktion.

Copay Wallet Erfahrungen

Die Copay Wallet Erfahrungen können als gemischt gelten, stimmen User aber insgesamt positiv. Ob neutrale Features wie der Light Node-Faktor für einen persönlich gut oder schlecht für die Benutzung sind, kommt ganz auf die eigenen Bedürfnisse an. Ebenso verhält es sich natürlich mit der Auswahl der Krypto Münzen: Natürlich muss die Entscheidung für ein anderes Wallet fallen, wenn man mit anderen Krypto Währungen handeln möchte. Dazu hat Kryptoszene vielfältige Wallet Vergleiche angestellt, z.B. mit Ripple und IOTA.

Copay Wallet Test – Das Fazit

Was ist also die Schlussfolgerung nach diesem Copay Wallet Test? Sollte man sich für diese digitale Geldbörse entscheiden? Oder vielleicht doch für Konkurrenten wie Electrum?
Die Antwort ist wie immer nicht so einfach, denn sie lautet: Es kommt darauf an. Die Kryptoszene-Review des Copay Wallet ist durchaus positiv. Man muss Copay nicht kaufen, sondern kann es einfach downloaden und der digitale Geldbeutel ist besonders auf Funktionalität ausgerichtet. Zudem ist es mit einigen soliden Sicherheitsfeatures ausgestattet. Ein Defizit ist allerdings nicht nur der mangelhafte Support, sondern auf jeden Fall die geringe Auswahl bei den Copay Coins.

Top Exchange für Krypto-CFD

1 Plus500

Bewertung

Was uns gefällt

  • Paypal vorhanden
  • Viele Handelbare Assets
  • Starke App
  • Etabliertes Angebot
  • Europäische Lizenz

Verfügbare Coin

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

13 Coins

Zur Website

Einzahlungsmethoden

  • Credit cards
  • Bank transfer
  • PayPal
  • Skrill
Credit cards, Bank transfer, PayPal, Skrill,

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Zeige Details

Konto Informationen

Einzahlung infiat
Konto ab€100
Hebel1:2
Einzahlungsgebühren€0
HandelsgebührenVariable Spreads
Auszahlungsgebühr$0 bis $10
Margin Trading

Krypto Gebühren

bitcoin55,01 Pips
ethereum2 Pips
ripple0,0062 Pips
iota0,01 Pips
bitcoin stellar0,0021 Pips
bitcoin eos0,044 Pips
bitcoin litecoin0,62 Pips
bitcoin monero1,75 Pips
Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Franziska

Franziska, Jahrgang 1992, ist bereits seit einigen Jahren als freie Journalistin tätig und analysiert insbesondere verschiedene Wallets für Kryptoszene. Ihre Interessensgebiete sind aber deutlich weiter gefasst.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.