Warner-Polygon

Der Medienkonzern Warner Music arbeitet mit Polygon Labs zusammen, um Projekte zu unterstützen, die sich mit Musik in der Blockchain beschäftigen. Die Projekte erhalten durch Warner Music und Polygon Labs Finanzierung der Projekte, Unterstützung beim Marketing und weitere Arten der Unterstützung.

Die nächste Generation des Musik-Streaming im Web3

Das Web3-Projekt von Warner Music und Polygon Labs soll dabei helfen, Musik-Streaming und den generellen Umgang der Musik im Web3 und der Blockchain zu modernisieren. Dabei kommt die Ethereum-Layer-2-Blockchain von Polygon zum Einsatz.

Werbung
dogecoin20 100x meme coin

Die weltweiten Umsätze für Musikaufnahmen lagen zuletzt bei etwa 26 Milliarden US-Dollar. Hier ist also ein riesiger Markt, von dem Polygon Labs profitieren kann. Es ist natürlich zu erwarten, dass in diesem Bereich Polygon von den Geschäften profitiert.

  • matic-network
  • Polygon
    (MATIC)
  • Preis
    $0.724
  • Marktkapitalisierung
    $6.71 B

Polygon arbeitet noch mit Nike und Volksbanken zusammen

Polygon hat in diesem Jahr bereits einige interessante Kooperationen bekannt gegeben. Neben dem Angebot der Volksbank in Mittweida Rohstoffe als NFT anzubieten, arbeitet Polygon auch mit Nike zusammen. Die .Swoosh-Plattform von Nike basiert auf Polygon.

Seit dem 18.04.2023 verkauft Nike digitale Boxen mit Nike-Sneakers für unter 20 US-Dollar. Die digitalen Sneaker sind als NFT auf Basis von Polygon angelegt und daher für Sammler geeignet.

Bei der Volksbank Mittweida, die als Krypto-freundliche Volksbank bekannt ist, stehen hinter den NFTs in der Polygon-Blockchain echte Goldbarren und andere Rohstoffe.

Bei Banken ist die Seriosität und die Stabilität natürlich besonders wichtig. Der Einsatz der Blockchain von Polygon bei der Volksbank Mittweida ist daher durchaus ein Marketingcoup.

Auch die Zusammenarbeit mit Nike zeigt das Vertrauen des Konzerns in Polygon. Durch die Speicherung von NFTs in Polygon ist zu erwarten, dass auch andere Unternehmen die Möglichkeiten nutzen. Das erhöht gleichzeitig die Akzeptanz und die Bekanntheit von NFTs im Allgemeinen und von Polygon im Speziellen.

MATIC bietet gute Chancen auf Rendite – Lohnt sich der Einstieg?

Die Kryptowährung MATIC bietet daher durchaus viele Chancen für eine gute Rendite und bereits zu Jahresbeginn war die Preisprognose bei Polygon eher positiv.

Durch die wachsende Bekanntheit von NFTs, die auch durch Polygon gefördert wird, profitieren NFT-Marktplätze ebenfalls.

Das Kaufen von Polygon/Matic kann sich daher lohnen, da steigende Kurse nicht unwahrscheinlich sind. Generell lässt sich Polygon/MATIC an verschiedenen Krypto-Börsen kaufen. MATIC ist eine der stärksten Altcoins auf dem Markt. Altcoins kaufen kann sich daher lohnen.

Polygon ist eine wichtige, strukturierte und einfach zu bedienende Plattform für die Skalierung und Infrastrukturentwicklung von Ethereum. Dadurch hat sich MATIC zu den vielversprechenden Kryptowährungen in 2023 entwickelt.

Neben Nike, Volksbanken und jetzt Warner Music setzt auch Donald Trump bei seinen NFT-Karten auf die Blockchain von Polygon. MATIC konnte in letzter Zeit mehr Umsätze verbuchen und liegt nach Marktkapitalisierung auf Platz 9.

Polygon startet Testnet ZkEVM

Die Blockchain von Polygon wird immer bekannter und erhält mittlerweile auch direkte Unterstützung durch die Ethereum-Entwickler. In dieser Zusammenarbeit ist das Testnet ZkEVM entstanden. Der Fokus des Testnets ist die Möglichkeit, Transaktionen in der Ethereum-Blockchain weiter zu beschleunigen.

Davon profitieren schlussendlich Ethereum und Polygon/MATIC. Das Testnet kann akutell jeder verwenden. Das ist eine wichtige Angelegenheit für die Zukunft des Web3. Zum Start des Programms schloss Vitalik Buterin, CEO des Ethereum Coins, die erste Transaktion ab. Diese gilt als symbolischer Beginn für die Beta

  • ethereum
  • Ethereum
    (ETH)
  • Preis
    $3,208.39
  • Marktkapitalisierung
    $389.77 B

Warner Music hat sich nicht ohne Grund für Polygon entschieden

Die Informationen in diesem Beitrag machen schnell klar, warum ein Medienriese wie Warner Music mit knapp 6 Milliarden US-Dollar Umsatz pro Jahr auf die Möglichkeiten von Polygon setzt.

Im Fokus steht dabei die Unterstützung von Projekten, die sich vor allem um den Bereich des dezentralen Vertriebs von Musik drehen.

On-Chain-Ticket-Lösungen sollen dabei genauso unterstützt werden, wie Künstler-Fan-Communities. Es werden fortlaufend Bewerbungen entgegengenommen, sodass auch neue Kryptowährungen davon profitieren können.

Neben Polygon unterstützt Warner Music auch den NFT-Marktplatz OpenSea.  Die NFT-Musikplattform LGND Music enthält ebenfalls Unterstützung durch Warner Music.

Generell ist das Web3 für Warner Music ein sehr wichtiger Bereich. Im Frühjahr hat das Unternehmen fast 300 Mitarbeiter entlassen.

Davon verschont blieben aber die KI- und die Web3-Abteilungen des Unternehmens. Das zeigt das Interesse von Warner Music an der Blockchain-Technologie und macht die Zusammenarbeit mit Polygon noch wertvoller.

 

Kryptowährungen mit Potenzial 2024

Sortiere
  • Alle
  • Erster wirklich mehrkettiger Doge-Token
  • Inspiriert von Cosmos legendären Reisen
  • Nutzung der fortschrittlichen Bridge-Technologie
  • Lustige und fesselnde Community-Meme-Münze
4.8
5 Stars
Kein Code notwendig
  • Sofortiger Airdrop, bei dem man $SOL in $SLOTH umwandeln kann.
  • 500.000 $ wurden innerhalb weniger Stunden nach dem Start gesammelt.
  • Der Slothana $SLOTH nutzt das virale Potenzial der Meme Coin Kultur.
  • Fixer Presale-Preis und Airdrop für SLOTH Token
5
5 Stars
Kein Code notwendig
  • Weltweit erste GameFi Token
  • Token basierend auf der SOL Blockchain mit Potenzial
  • Krypto Casino im Hintergrund mit über 50.000 aktiven Nutzern
  • Innovatives Belohnungssystem mit 2.250.000 USD Airdrops in 3 Saisons verteilt
5
5 Stars
Kein Code notwendig

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar
Thomas

Als freiberuflicher Journalist, Autor von über 100 Fachbüchern und tausenden Fachbeiträgen, Consultant und Trainer behandelt Thomas Joos eine Vielzahl an Themen rund um Trends, Entwicklungen und Innovationen in der Business-IT. Er ist sehr an Kryptowährungen interessiert und investiert selbst viel in neuen Coins. Darüber hinaus beschäftigt er sich mit ETFs, Aktien, Immobilien und anderen Bereichen der Wirtschaft. Thomas ist ein Steuer-Freak und beschäftigt sich daher auch mit den steuerlichen Auswirkungen bei Krypto-Invests.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.