NFT Wallets
Werbung
Luckyblock Banner

Die Preise für NFTs gehen durch die Decke, der Markt für digitale Kunstwerke wird größer und größer. Dabei zählen weltberühmte Kollektionen wie der Bored Ape Yacht Club zwar zu den bekanntesten NFT-Reihen, bei der ein Affenbild gut und gerne mal für einige Millionen US-Dollar den Besitzer wechselt – doch unter die Top fünf der wertvollsten Non-fungible Tokens weltweit schafft es kein Werk des BAYC.

Denn ob man es für wahnsinnig oder gerechtfertigt halten mag: Inzwischen bewegen sich die hochklassigen NFT-Kunstwerke auf die dreistellige Millionen-Marke zu. Welchen digitalen Produkten ein solch hoher Wert zukommt und für wie viel Geld die fünf wertvollsten Non-fungible Tokens über die Bühne gegangen sind, präsentieren wir in diesem Beitrag.

5. CryptoPunk #7523

CryptoPunks gehört neben dem Bored Ape Yacht Club zu den ersten NFT-Kollektionen, die eine außergewöhnliche Aufmerksamkeit auf sich ziehen konnte. Insgesamt 10.000 digitale Bilder von Pixel-Gestalten, die algorithmisch erstellt werden und somit jeweils ein komplett individuelles Aussehen mit unterschiedlichen Merkmalen besitzen, gehören zu der CryptoPunks-Reihe.

Für einen Preis von 11,75 Millionen USD wechselte dabei Nummer 7523 am 10. Juni 2021 den Besitzer. Tatsächlich wurde die Auktion vom etablierten Auktionshaus Sotherby’s durchgeführt, die normalerweise eher luxuriöse Uhren, Edelsteine, Gemälde oder Weine anbietet.

Was den CryptoPunk #7523 von den restlichen 10.000 Pixel-Gestalten unterscheidet? Nun ja, zum einen bildet das Kunstwerk einen von insgesamt nur neun existierenden Alien-Figuren ab. Zum anderen trägt der CryptoPunk eine OP-Maske, was nur 175 weitere Krypto-Gestalten von sich behaupten können – die Verbindung von Alien und OP-Maske ist dabei einmalig und in Corona-Zeiten besonders beliebt.

Zusätzlich trägt das Alien einen goldenen Ohrring sowie eine braune Mütze, was den Preis von über 11 Millionen USD nicht rechtfertigen, aber zumindest besser verständlich machen kann.

4. CryptoPunk #5822

Auch auf Platz vier der teuersten NFTs landet ein CryptoPunk: Die Nummer 5822 ist dabei mit einem Verkaufspreis von 23,7 Millionen USD das aktuell wertvollste Gemälde der CryptoPunk-Reihe. Der Käufer mit dem Pseudonym Deepak erwarb den viertteuersten Non-fungible Token der Geschichte im Februar 2022 für insgesamt 8.000 ETH, was zum heutigen Zeitpunkt noch 21,7 Millionen USD entspricht.

Wie auch CryptoPunk #7523 ist Nummer 5822 eines der wenigen Alien-Figuren aus der CryptoPunks-Kollektion, was den NFT wesentlich wertvoller als Exemplare mit “menschlichen” Pixel-Gestalten macht. Darüber hinaus trägt die Figur ein blaues Kopftuch.

Der Käufer Deepak sorgte schon des Öfteren für Schlagzeilen mit exorbitanten Preisen, die der Nutzer für NFTs zahlte. Er kaufte etwa neben einigen Kunstwerken der BAYC-Kollektion ein Mega Mutant Serum für 1.542 ETH, was heutzutage umgerechnet rund 4,2 Millionen USD entspricht.

3. Human One

Der Name Beeple dürfte vielen NFT-Begeisterten ein Begriff sein – vor allem durch das drittteuerste digitale Kunstwerk “Human One”, welches am 9. November 2021 für 28,9 Millionen USD verkauft wurde. Bürgerlich unter dem Namen Mike Winkelmann bekannt, arbeitet der US-amerikanische Grafikdesigner, Künstler und Animator schon seit Jahren an virtuellen Kunstwerken.

Bei einer Auktion von Christie’s erhielt der Schweizer Unternehmer Ryan Zurrer, bekannt durch seine Firma Dialectic AG, den Zuschlag. Tatsächlich handelt es sich bei Human One nicht um ein ausschließlich digitales Produkt, da der animierte NFT auf vier 16K-Monitoren angezeigt wird.

Die vier Bildschirme sind an einem zwei Meter großen Würfelgestell angebracht, die aus poliertem Aluminiummetall, Mahagoniholz sowie zwei Medienservern besteht. Dabei wird dauerhaft ein spazierender Astronaut abgebildet, der durch eine sich stets wandelnde Landschaft geht.

Eine Besonderheit, die der Künstler Beeple zu dem “Human One” ankündigte: Er wolle den Non-fungible Token in Zukunft stets weiterentwickeln, sodass das Kunstwerk niemals in einer endgültigen Form dastehen soll.

2. Everydays – The First 5000 Days

Für einige Monate das teuerste NFT-Kunstwerk ist “Everydays – The First 5000 Days” inzwischen auf Platz zwei abgerutscht. Ebenfalls von Mike Winkelmann aka Beeple erstellt, ging der Non-fungible Token bei einer Christie’s-Auktion für sagenhafte 69,3 Millionen USD an den Krypto- und NFT-Investor Vignesh Sundaresan aus Singapur, auch als “MetaKovan” bekannt.

Beeple First 5000 days

Auf den ersten Blick wirkt Beeples Meisterwerk wie eine typische Mosaik-Fotocollage für das NFT Wallet, wobei sich aus den 5.000 kleinen Bildern ein gesamtes Motiv fügt. Tatsächlich jedoch steckt in dem digitalen Kunstwerk ganze 13 Jahre Arbeit, und das jeden einzelnen Tag.

Wie der Name “Everydays” bereits vermuten lässt, hat Mike Winkelmann von 2007 bis 2020 tagtäglich ein Bild in die Gesamt-Collage hinzugefügt – und das für 5.000 Tage in Folge. Nimmt man das Kunstwerk genauer unter die Lupe, fällt auf, dass die einzelnen kleinen Bildchen jeweils komplett unterschiedliche Motive, Farben und Formen abbilden.

So ist von süßen, kleinen Cartoon-Monstern über futuristische Skylines bis hin zu Fotos von realen Menschen wirklich alles Erdenkliche in Beeples NFT-Kunstwerk integriert, was das Gesamtwerk so abwechslungsreich und interessant wirken lässt.

Zwar wurde “Everydays – The First 5000 Days” im Dezember 2021 von Platz eins der wertvollsten NFTs abgelöst, doch der Fokus auf “First” im Titel des Kunstwerks deutet womöglich auf eine langfristige Fortsetzung der Arbeit hin – eventuell kann sich Mike Winkelmann damit in einigen Jahren die Krone der teuersten Non-fungible Tokens zurückholen.

1.   The Merge

Tatsächlich gilt der Platz eins der wertvollsten Non-fungible Tokens als umstritten: Zwar ist “The Merge” (zu Deutsch: “Die Fusion”) mit einem addierten Verkaufspreis von 91,8 Millionen USD bei Weitem mehr Wert als Beeples “Everydays” mit 69,3 Millionen USD, doch das Kunstwerk ist aufgesplittet und in insgesamt 312.000 einzelnen Tokens verkauft.

Bei der Auktion auf dem NFT-Handelsplatz Nifty Gateway vom 2. bis zum 4. Dezember fanden sich mehr als 28.900 Sammler, die ein Teil des rekordverdächtigen Kunstwerks erwarben. Dabei konnten Interessenten selbst entscheiden, wie viele Tokens sie kaufen möchten.

Angefangen bei 575 USD pro Anteil erhöhte sich der Preis im 6-Stunden-Takt stets um 25 USD. Rechnet man somit alle verkauften Bestandteile von “The Merge” zusammen, kommt man auf den einzigartigen Wert von 91,8 Millionen USD.

Hinter der Idee des Werks steckt der digitale Künstler Pak, über dessen wahre Identität bis heute nichts bekannt ist. Sieht man “The Merge” als ein zusammengehöriges Kunstprojekt an, so löst es sogar Jeff Koons “Rabbit” als das teuerste Kunstwerk eines noch lebenden Künstlers ab, das öffentlich versteigert wurde.

Die Hasen-Skulptur von Koons wurde im Jahr 2019 für 91,1 Millionen USD versteigert – rund 700.000 USD weniger als der Gesamtpreis von Paks “The Merge”. In diesem Fall erreichen Non-fungible Tokens neue Meilensteine in der Kunstwelt.

Dem entgegenzuhalten ist jedoch, dass “The Merge” mit seinen 312.000 einzelnen Tokens womöglich eher einer Kryptowährung als einem einzelnen NFT-Kunstwerk ähnelt. Bis heute halten die Diskussionen darüber an, ob man Paks digitales Werk tatsächlich als einen alleinigen NFT einstufen kann.

Doch was ist auf dem millionenschweren Gesamtbild überhaupt zu sehen? Nun ja, das transformierende Kunstwerk verändert sich in Abhängigkeit von der besitzten “Masse”, wie es Pak selbst beschreibt.

Sprich, die weißen Kugeln auf schwarzem Hintergrund gewinnen an Volumen, sobald man mehr Tokens kauft. Somit handelt es sich bei “The Merge” um ein dynamisches NFT-Kunstwerk.

Empfehlung: Lucky Block Platinum Rollers Club NFTs

Noch sind die NFTs von Lucky Block gar nicht draußen, jedoch könnten sie bei Veröffentlichung durch die Decke gehen. Schon jetzt reibt sich die Community gierig die Hände, um eines der 10.000 verfügbaren Lifetime-Lottoscheine zu ergattern.

Um ein LBLOCK NFT zu erwerben, müssen Investoren nur drei einfache Schritte befolgen:

  1. Der LBLOCK Telegram Gruppe beitreten
  2. WNB Token im Wert von mindestens 1.500 USD im Wallet halten
  3. NFT bei Veröffentlichung kaufen

Top Broker zum Kauf und Handeln von Kryptowährungen

  • Platform
  • Features
  • Rating
  • Visit Site

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
5/5

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe! Reviews

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5/5

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022! Reviews

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5/5

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022! Reviews
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Sebastian Schuster

Sebastian Schuster ist spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien. Schon früh beschäftigte er sich mit Finanzmarketing und entschloss sich darauf, sein Hobby zum Beruf zu machen, indem er Banking und Financing studierte. Neben seinem Hauptberuf als Analyst bei einer einflussreichen Finanzberatungsfirma schreibt er regelmäßig für Kryptoszene.de und analysiert Charts von Aktien und Kryptowährungen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.