Microsoft

Die japanische Zweigstelle des Computer-Riesen Microsoft hat sich mit dem aufkommenden Blockchain-Startup LayerX zusammengetan, um die Einführung der Blockchain-Technologie im Land zu beschleunigen, berichtete Cointelegraph Japan am 30. November.

LayerX, das im August als Joint Venture aus der News-Curation-App Gunosy und dem Beratungsdienst AnyPay gegründet wurde, beaufsichtigt die Blockchain-Integration für Unternehmen wie Integrierung von Smart Contracts und bietet allgemeine Beratung an. Mit der Azure Blockchain-als-Service-Lösung (BaaS) von Microsoft und LayerX wollen innenländische Unternehmen die Technologie in der heimischen Wirtschaft weiter fördern.

Werbung
Playdoge jetzt kaufen

“Wir werden den Einführungsprozess vollständig unterstützen, bis hin zur technischen Umsetzung der fertigen Implementierungen”, heißt es in einer Pressemitteilung des IT-Konzerns:

“Beide Unternehmen werden auf die Verwirklichung der Transformation des alltäglichen Lebens und der Arbeitspraktiken der Menschen hinarbeiten, indem sie die Implementierung der Blockchain-Technologie in verschiedenen Branchen fördern.”

Anfang dieses Monats veröffentlichte Microsoft sein Cloud-basiertes Azure Blockchain-Entwicklungskit, welches Führungskräften helfen soll, sich auf folgende Bereiche zu konzentrieren: Schnittstellen verbinden, Daten und Systeme integrieren sowie Smart Contracts und Blockchain-Netzwerke bereitstellen.

Dieser Schritt, den Microsoft Japan getätigt hat, zeigt, wie schnell der technische Fortschritt im Land wächst, sowohl in der Blockchain-Technologie als auch in der Kryptowährung. Bereits mehrere Unternehmen haben begonnen, den Konsumenten die Blockchain näherzubringen und deren Verbreitung zu fördern.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar
Raphael Adrian

Nach dem Abschluss seines Journalismus Masters im Jahr 2013 arbeitete Raphael mehrere Jahre als freiberuflicher Journalist und Autor. In dieser Zeit spezialisierte er sich auf Finanzen, Business und Kryptowährungen. Seit November 2018 ist er als Chefredakteur bei Kryptoszene tätig. Seine Erfahrung im Bereich Investitionen und Handel gibt ihm eine solide Grundlage für die Analyse von Markttrends und das Treffen fundierter Investitionsentscheidungen. Dank seines Fachwissens in technischer und fundamentaler Analyse ist er in der Lage, profitable Geschäfte zu identifizieren und Risiken effektiv zu managen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.