Werbung
Luckyblock Banner

Ethereum scheint sich aufzuheizen für eine Rallye. Sollte man jetzt investieren, bevor der ETH-Kurs explodiert?

Wo kann ich schnell Ethereum kaufen – bevor der Kurs explodiert?

Darauf haben Krypto-Anleger seit Wochen gewartet: Die meisten Coins der Krypto-Top-100 verzeichnen derzeit wieder Aufwärtsbewegungen, auch die Euphorie scheint langsam in die Märkte zurückzukehren. So konnte Bitcoin innerhalb der letzten 24 Stunden um fast 3% steigen, Cardano (ADA) etwas mehr als 5%. Auch Ethereum, die zweitplatzierte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung, scheint sich seit rund 48 Stunden aufzuheizen: Hier ist ein Zuwachs von rund 7% innerhalb des letzten Tages zu verzeichnen.

Gestern Mittag lag der ETH-Kurs noch bei 3.380 Dollar, dann schoben die Käufer den Coin auf Höchststände von 3.615 Dollar. Im Anschluss kam es zwar zu einer leichten Korrektur, die Ethereum wieder auf 3.532 Dollar zu drücken vermochte. Die Bullen traten allerdings stärker als zuvor auf den Plan und hoben Ethereum schlussendlich auf neue lokale Höchststände bei 3.663 Dollar, die heute Morgen erreicht wurden. Aktuell notiert Ethereum mit 3.625 Dollar nur unwesentlich darunter. Ethereum ist damit aus seiner bisherigen Trading-Range ausgebrochen und und wirkt optimal positioniert, kurzfristig auf 4.000 Dollar und darüber hinaus zu steigen.

Ethereum: aktive Adressen auf 80-Tages-Hoch

Das bedeutet: Für ETH ist derzeit wieder alles möglich. Doch was erwarten Analysten und Trader bei Ethereum? Der populäre pseudonyme Trader CRYPTO₿IRB (@crypto_birb auf Twitter) kommentiert kurz und knapp über Ethereums bullishen Kursverlauf:

„ETH ist aufgewacht“

https://twitter.com/crypto_birb/status/1438369423165902848

Andere Branchenbeobachter äußern sich ähnlich zuversichtlich bei Ethereum. Die Blockchain-Forscher von Santiment beispielsweise erläutern in einer aktuellen Analyse: Die aktiven Adressen von Ethereum sind derzeit wieder so zahlreich wie zuletzt vor 80 Tagen – es tut sich also offenbar einiges im Ethereum-Netzwerk.

Kann Ethereum auf 10.000 Dollar steigen?

Viele Anleger fragen sich jetzt: Sollte man noch schnell Ethereum kaufen (z.B. bei eToro oder Libertex), bevor der Kurs explodiert? Wie hoch könnte Ethereum überhaupt steigen? Hier sind sich viele Analysten einig: Ethereum hat definitiv das Potenzial, auf fünfstellige Preise zu steigen. Profi-Trader Michaël van de Poppe (@CryptoMichNL auf Twitter) beispielsweise hält nach wie vor an seinem bullishen Preisziel für Ethereum fest. Das lautet: ETH wird in diesem Bull-Run zwischen 15.000 und 20.000 Dollar erreichen.

Langfristig ist die Marschrichtung also klar, nun gilt es für Ethereum auch kurzfristig entsprechende Etappenziele zu absolvieren. Die nächste Hürde liegt bei 4.000 Dollar – und kurz danach befindet sich bereits das Allzeithoch in Höhe von 4.362 Dollar. ETH notiert aktuell lediglich knapp 16% darunter – der nächste große Schub nach oben könnte Ethereum folglich bereits in die Preisfindung katapultieren.

Unsere Krypto Kaufempfehlungen für 2022

Mehr Filter
Sortiere
  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
5
  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5
  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Jannis Grunewald

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.