Bitcoin Casino
Werbung
Luckyblock Banner

Elrond erinnert zwar an einen Charakter aus der Herr-der-Ringe-Serie, doch die Community, die sich in den letzten Jahren um den gleichnamigen Coin gescharrt hat, verfolgt ganz andere Ziel, als Mittelerde von den Orks zu befreien.

Tatsächlich handelt es sich beim EGLD-Token um einen der auf dem Kryptomarkt wohl vielversprechendsten Coins, derer man überhaupt habhaft werden kann. Auch wenn Bitcoins kaufen wesentlich populärer bleibt – weil auch bekannter!

Viele Experten sehen im aktuellen Krypto-Crash, der durch den Zusammenbruch von Terra Luna und dem drohenden Absturz von Celsius verursacht wurde, eine optimale Gelegenheit, um gerade jetzt in diese angesehene Währung günstig einzusteigen.

Was ist Elrond (EGLD)?

Elrond ist im Grunde genommen eine Blockchain-basierte Plattform, mit der User dezentrale Apps und digitale Währungen erstellen und entwickeln können, um somit eine brandneue Internetwirtschaft zu erschaffen.

Das Projekt verfolgt die Absicht, das allseits bekannte Problem der Überlastung von Blockchain-Netzwerken zu lösen und gleichzeitig enorme Transaktionsgeschwindigkeiten anzupeilen, die sonst nur ganz wenige Konkurrenten überhaupt zu erreichen hoffen.

Elrond möchte blitzschnelle Transaktionen ermöglichen sowie eine skalierbare Umgebung für Entwickler, Unternehmen und Benutzer erschaffen, die sich zudem durch äußerst niedrige Transaktionsgebühren auszeichnet.

Das Netzwerk kann Berichten zufolge bis zu 15.000 Transaktionen pro Sekunde abwickeln, was es bereits jetzt zu einem der schnellsten Blockchain-Netzwerke auf dem Markt machen würde.

Zum Vergleich: An dieser von Cointelegraph bereitgestellten Grafik lässt sich das angepeilte Transaktionsvolumen von EGLD besser einordnen.

Daran lässt sich auch sehr leicht nachvollziehen, weswegen Giganten wie Bitcoin und Ethereum zwar sinnvolle Langzeitinvestitionen darstellen, jedoch die Anforderungen zur Massenadaption derzeit nicht erfüllen – auch wenn Ethereum mit seinem angekündigten 2.0-Upgrade Experten zufolge sogar Bitcoin verdrängen wird.

Doch zurück zu Elrond: Der native Token ist auch als eGold bekannt und zugleich eine Kryptowährung, die auf unterschiedlichste Art und Weise verwendet werden kann.

EGLD wird unter anderem nämlich zum Stacking, Abstimmen und Ausführen von Transaktionen im Netzwerk verwendet. Elrond hat zudem eine Latenz von lediglich sechs Sekunden, kann mit Sharding fast unbegrenzt skalieren und bietet darüber hinaus attraktive Transaktionsgebühren von lediglich 0.001 Euro an.

Im Grunde genommen ist Elrond nichts anderes als eine auf Blockchain basierende Software, die Netzwerkteilnehmer belohnt, deren Rechenleistung das System am Laufen hält, auf das wiederum Entwickler zugreifen können, um ihrerseits dezentrale Anwendungen und Assets zu erschaffen.

Wie funktioniert Elrond?

Elrond ist eine komplexe Software zur Entwicklung von digitalen Assets, die durch Smart Contracts unterstützt werden. Um die Umgebung für Entwickler und Benutzer zu skalieren, verwendet Elrond Adaptive State Sharding, eine Funktion, die die Infrastruktur des Netzwerks dahingehend strukturiert, um die zunehmende Anzahl von Anwendungen und Transaktionen auf dem Ledger erfolgreich auszuführen.

Ferner greift ELGD auf den Secure Proof of Stake-Konsensmechanismus zurück, der eine Abwandlung des traditionellen PoS-Protokolls darstellt, um zu gewährleisten, dass alle separaten Partitionen des durch Sharding aufgeteilten Netzwerks mit einer funktionalen Plattform im Ledger verbunden werden können.

Wo steht Elrond jetzt

Elrond gehört sicherlich zu den Gewinnern des letzten Bull-Runs und ist auch während des Krypto-Crash eher glimpflich davongekommen – auch wenn sich ein marktbedingter Abschwung nicht leugnen lässt.

So hat sich der EGLD-Token mittlerweile um ein Vielfaches von seinem im November 2021 erreichten Allzeithoch von circa 426 € entfernt.

Aktuell gravitiert der begehrte Token nämlich um den Wert 44 € und stellt somit für viele Experten einen ideale Einstiegsgelegenheit dar, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Christian Esposito

Christian hat im August 2015 an der Universität Heidelberg einen Bachelor of Science erworben und hat sich seitdem interdisziplinär weiterentwickelt. Tagesaktuell verfolgt er das Geschehen auf dem Kryptomarkt und der morgendliche Kurscheck gehört wie bei vielen Hodlern auch zu seiner alltäglichen Routine.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.