four round silver-colored and gold-colored Bitcoins
Werbung
Tamadoge auf OKX kaufen

Ein Analyst der Krypto-Plattform mit Messari stellt eine waghalsige Ethereum Prognose auf. Demnach sei der ETH-2 Token dazu imstande, Bitcoin von seinem Thron zu stoßen. Dies soll vor allem mit der Sicherheit der Ethereum Blockchain zusammenhängen.

Ethereum 2.0 soll sicherer als Bitcoin sein

So beschreibt der Analyst namens Ryan Watkins die Stärke von Ethereum gegenüber dem Bitcoin wie folgt in einem Interview mit Fintech Today, das auf YouTube einzusehen ist: »das Verkaufsargument von Bitcoin gegenüber Ethereum als Wertaufbewahrungsmittel läuft darauf hinaus, dass die Geldpolitik sehr vorhersehbar ist und die Bitcoin-Blockchain sehr sicher ist. Ich denke, dass mit der Umstellung auf ETH2 und auf Proof-of-Stake, […] Ethereum möglicherweise tatsächlich sicherer ist als Bitcoin.«

Technologische Einzelheiten gibt der Krypto-Experte zu seiner Einschätzung nicht bekannt. So wird auch nicht weiter erklärt, warum das neue ETH Netzwerk mehr Sicherheiten bieten solle als die Bitcoin Blockchain. Allerdings untermauert Watkins seine These mit einem weiteren Argument: »die Geldpolitik von Ethereum wird sich in ETH2 tatsächlich ändern, sodass es nicht nur weniger inflationär sein wird als Bitcoin, sondern tatsächlich deflationär sein wird. Also gibt es dann tatsächlich jedes Jahr immer weniger Ether, weil sie verbrannt werden.«

Bislang gibt es eine Inflation von 4,5 Prozent im Ethereum-Netzwerk

Tatsächlich soll der Umstellung auf das Proof of Stake Verfahren die bisherige Inflation in den Griff bekommen. Aktuell liegt sie im Netzwerk bei satten 4,5 %. Ethereum 2.0 möchte zunächst einmal 0-2 % an Inflation erreichen. Darüber hinaus ist ein Vorteil der zweitgrößten digitalen Währung nicht von der Hand zu weisen, der es Entwicklern erlaubt, eigene Anwendungen auf der Blockchain zu installieren.

Die DeFi-Bewegung hat mittlerweile aufgrund ihrer Beliebtheit und lukrativen Qualität für App-Developer auch einige Nachahmer auf den Schirm gebracht. Bitcoin hat bislang jedoch noch keine Möglichkeiten vorgestellt, diesen Trend in irgendeiner Form aufzunehmen. Ob Messari-Analyst Ryan Watkins mit seiner Voraussage, dass ETH BTC verdrängen wird Recht behält, bleibt allerdings abzuwarten.

Foto von Thought Catalog

Unsere Krypto Kaufempfehlungen 2022

4 Angebote, die Ihren Kriterien entsprechen...
Mehr Filter
Sortiere
  • Erstes Tamadoge ICO Listing startet an der Krypto-Börse OKX ab dem 27.09.2022
  • TAMA Pre-Sale ausverkauft mit $19 Millionen
  • Play 2 Earn Belohnungen
  • Neuer Meme Coin mit Tamagotchi Funktion
5

  • Dezentrale Gaming Plattform mit P2E-Kampfspielen in der Metaverse Gaming Plattform
  • Play to Earn-System
  • Interagiere, spiele, beobachte und erkunde die virtuelle Welt der Battle Arena
5
  • NFT Wettkampf Plattform, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5
  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Hier treten Sie unserem Telegramm-Channel bei, in welchem wir regelmäßig gemeinsam den Markt analysieren und über die aktuell heißesten Krypto-Projekte sprechen.
author avatar

Raphael Adrian

Nach meinem Journalismus Master 2013 war ich einige Jahre als Freelance Journalist und Autor aktiv. In dieser Zeit spezialisierte ich mich auf Finanzen, Business und Kryptowährungen. Seit November 2018 bin ich als Kryptoszene Chefredakteur tätig.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.