Werbung
Luckyblock Banner

Ein beliebter Krypto-Analyst erläutert, warum Bitcoin das Schlimmste hinter sich hat und gut positioniert sein könnte für eine Rallye in der zweiten Jahreshälfte.

Was für eine Fortsetzung des Bull-Runs spricht

Krypto-Analyst Nicholas Merten geht davon aus, dass Bitcoin und die aggregierten Krypto-Märkte das Schlimmste hinter sich haben. Die Preis-Aktion sehe zwar bescheiden aus, aber dennoch würde BTC vermutlich nicht weiter fallen – und überhaupt sei der aktuelle Zyklus nicht mit dem 2017-Bull-Run zu vergleichen.

Der Analyst in einer neuen Video-Analyse:

„Wenn wir hier auf 28.000 Dollar bis 27.000 Dollar zurückgehen, wird das schwierig für die Märkte sein, und es kann einige Zeit dauern, sich davon zu erholen, aber ich sage, dass im Allgemeinen, wo auch immer wir jetzt sind oder wo wir hingehen, selbst wenn wir in diesen Bereich zurückgehen, sollte man historisch betrachtet nicht zu einem 50%-60% Rabatt verkaufen.“

Denn, so Merten: Nach einer derartigen Korrektur ist es historisch betrachtet bislang immer zu einer sogenannten Relief-Rallye gekommen, also zu einer Erholungsrallye, bei der der Preis wieder massiv gestiegen ist. Merten zufolge haben Bitcoin und die Märkte das Schlimmste hinter sich:

„Wir haben das Schlimmste hinter uns. Egal, ob es sich um einen Bullenmarkt mit einer Korrektur in der Mitte des Zyklus handelt oder um den Beginn eines Bärenmarktes, tendenziell kommt es an diesen 50%-60%-Punkten immer noch zu einem Rebound nach oben, also ist es am besten, nicht einfach in Panik zu verkaufen.“

Bitcoin-Wale kehren zurück

Ein weiteres Indiz für die These, dass es für Bitcoin (zu kaufen bei Libertex oder eToro) von hier aus nur besser wird, liefert Lennard Neo, Forschungsleiter bei Stack Funds. Hierbei handelt es sich um eine in Singapur ansässige Fondsmanagementgesellschaft, die auf Kryptowährungen spezialisiert ist. Auch die Forscher von Stack Funds glauben: Bitcoin befindet sich „sehr nah am Tiefpunkt“. Sprich: Es könnte bald zu einer Kurs-Erholung kommen.

Der Wissenschaftler in einer Forschungsnotiz:

„Die Zuflüsse für Bitcoin haben sich in Richtung Spot-Akkumulation verlagert, im Gegensatz zu Spekulationen, da die Investoren ihre Erwartungen auf einen längerfristigen Horizont ausrichten – was auf eine geringere Neigung zum Verkauf hindeutet.“

Angesichts des jüngsten Ausverkaufs sieht Neo auch signifikante Unterstützungsniveaus um 30.000 Dollar herum – „mit erheblichen Geboten, die die Angebote auffüllen“. Neo weiter:

„Die Stärke kommt von Microstrategy, die mehr Bitcoins akkumulieren, und wir haben festgestellt, dass auch Wale wieder in den Markt einsteigen, da die Risikobereitschaft zurückkehrt. Short-Squeeze-Jäger haben auch begonnen, in naher Zukunft zu schwinden, da die Märkte weiterhin in einer Konsolidierungsphase Fuß fassen.“

Du kannst dir den gesamten Krypto-Bericht von Stack Funds hier ansehen.

Top Broker zum Kauf und Handeln von Kryptowährungen

  • Platform
  • Features
  • Rating
  • Visit Site

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
5/5

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe! Reviews

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5/5

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022! Reviews

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5/5

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022! Reviews
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Jannis Grunewald

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.