Vier Pharmahersteller steigen bei MediLedger ein

In einer Pressemitteilung vom 3. Mai heißt es, dass sich nun vier große amerikanische Pharmakonzerne an das Blockchain Netzwerk MediLedger anschließen. Bei den Pharma Konzernen handelt es sich um die McKesson Corporation, die AmerisourceBergen Corporation, Premier Inc. und Pfizer Inc. Das Blockchain Netzwerk für die Gesundheitsbranche soll den Unternehmen Rückerstattungen vereinfachen.

Pfizer Inc. und Co schließen sich einem Blockchain Netzwerk MediLedger Project an

Das MediLedger Projekt gehört zur Blockchain-Firma Chronicled Inc. aus San Francisco. Ziel sei es mit der Blockchain Plattform die Verwaltung von Zahlungen und Daten im Bereich des Gesundheitswesens zu vereinfachen. Die vier Pharma Unternehmen möchten die Abwicklung von Verträgen und die Veranlassung von Rückerstattungen durch die Blockchain Technologie automatisieren. Rückerstattungen sind im amerikanischen Gesundheitssystem häufig. Dies ergibt sich aus der Beteiligung verschiedener Akteure bei der Bereitstellung von Medikamenten. Die aus der Beteiligung verschiedenen Parteien resultierende Geldströme sollen nun über die MediLedger Plattform automatisch abgewickelt werden.

Durch den gezielten Abbau von bürokratischen und organisatorischen Hürden könnte der Wiederverkauf von Medikamenten deutlich vereinfacht werden. Die Blockchain Plattform ist so aufgebaut, dass der Wiederverkauf der Medikamente innerhalb der gesetzlichen Regelungen stattfindet. Aber die Blockchain Technologie sorgt auch für mehr Transparenz, was die Weitergabe von Daten angeht. Denn so können Pharmahersteller Informationen über bestimmte Produkte verbreiten, ohne dass Dritte diese Informationen verändern können. Dazu der technische Leiter von Chronicled: „Wir haben ein Blockchain-System entworfen, auf dem nur der jeweilige Lizenzbesitzer Daten für sein Produkt erstellen kann. Das klingt zwar banal, ist aber wirklich revolutionär.“ Auch was den Bereich der Kryptowährungen angeht, sorgt hier die Blockchain Technologie für die gewünschte Transparenz.

Werbung

Blockchain Technologie immer beliebter

Auch der IT Dienstleister HMS Technologies möchte in Zukunft zur Verwaltung auf die Patientendaten auf die Blockchain Plattform Solve Care setzen. Auch ein südkoreanisches Krankenhaus setzt auf die Blockchain Technologie und kooperiert mit der Firma Longenesis. Ziel ist es Abläufe durch die Automatisierung zu vereinfachen und dadurch Kosten einzusparen. Immer mehr Wirtschaftszweige entwickeln mittlerweile Blockchain Lösungen. Hier findet sich wohl ein Argument für Anleger noch 2019 in Kryptowährungen zu investieren.

 

Photo by qimono (Pixabay)

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.
Alex
Ich habe Deutsch als Fremdsprache, Asien- und Orientwissenschaften und Arabistik studiert. Seit fünf Jahren beschäftigte ich mich mit Themen rund um die verschiedenen Aspekte der Kryptowährungen und habe dies als Übersetzerin und Texterin zu meinem Beruf gemacht.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.