Kryptoszene.de

Smartbroker vs. Trade Republic Vergleich 2021: Smartbroker oder Trade Republic?

Raphael Adrian

smartbroker vs trade republic

Wenn Sie in den Handel mit Kryptowährungen einsteigen möchten, brauchen Sie zunächst einen sicheren und seriösen Online-Broker, der Sie beim Trading optimal unterstützt.

In diesem Artikel stellen wir Ihnen die beiden Broker Smartbroker und Trade Republic vor. Wir nehmen einen umfassenden Vergleich vor, um herauszufinden, welcher der beiden der bessere ist. 

Smartbroker vs. Trade Republic Vergleich 2021: 

Empfohlener Broker
Etoro
Jetzt anmelden

68% der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld.

Empfohlener Broker
Trade Republic
Jetzt anmelden

Bewertung
4.0
5.0
3.5
Mobile App Bewertung
4/10
9/10
8/10
Min. Trade
1€25€0€
Hebel
-1:30N/A
Margenhandel
Anzahl Aktien
18.000+2.000+7500
Anzahl ETFs
600+150500
Kosten pro Trade
€4€0€1
Kosten pro Monat
€0€0€0
ETFs
4€0€1€
Fonds
4€ab 0,09%-
CFDs
-ab 0,09%-
Sparpläne
80 Cent-0€
Krypto
-ab 0,45%-
Anleihen
4€N/A-
Handelsgebühren
Feste GebührenSpreadsFeste Gebühren
Auszahlungsgebühren
0€5€0€
Inaktivitätsgebühren
-10€0€
Einzahlungsgebühren
0€0€0€
CFD-Position über Nacht
-var.-
Sepa Überweisung
Kreditkarte
Giropay
Neteller
Paypal
Skrill
Sofortüberweisung

Was ist Smartbroker? 

Smartbroker ist ein recht neuer Online-Broker, der im Jahr 2019 auf den Markt kam. Dennoch hat er sich bereits zu einem der beliebtesten Online-Broker entwickelt, was vor allem den niedrigen Gebühren zu verdanken ist. Smartbroker hat seinen Sitz in Berlin und wird durch die Depotführende Bank DAB BNP Paribas unterstützt. Der Broker bietet den Handel mit allen möglichen Positionen an – von Aktien über ETFs bis hin zu Zertifikaten. 

Was ist Trade Republic?  

Auch bei Trade Republic handelt es sich um einen deutschen Online-Broker. Er hat seinen Sitz ebenfalls in Berlin. Der Online-Broker wurde 2015 gegründet. Das Besondere: Trade Republic bietet seinen Kunden lediglich eine mobile App, über die börsennotierte Wertpapiere gehandelt werden können. Eine Desktop-Nutzeroberfläche gibt es dagegen bislang leider noch nicht. 

Smartbroker oder Trade Republic – Welcher Broker ist besser? Unser ultimativer Vergleich:

Der eine Broker ist nur als App erhältlich, der andere nur in der Webversion – Zu Recht stellt sich die Frage, welcher der beiden Online-Broker der bessere ist. Im Folgenden stellen wir daher im Vergleich Smartbroker und Trade Republic gegenüber. Dabei widmen wir uns verschiedenen Aspekten, wie anfallenden Gebühren, dem Angebot der Online-Broker sowie der Benutzerfreundlichkeit und dem Kundenservice. 

1.Das Angebot der Broker 

Das Angebot ist bei beiden Brokern recht ähnlich. So sind diese besonders geeignet für Anleger, die in Aktien und ETFs investieren möchten. Kryptowährungen und andere Rohstoffe werden hingegen nicht angeboten. Einen genauen Überblick gibt die folgende Tabelle:

Angebot Smartbroker Trade Republic
Aktien
ETFs
Kryptowährung
Rohstoffe
Forex
CFD
Zertifikate

2. Gebühren & Kosten – Welcher Broker ist günstiger? Unser Depot-Gebührenvergleich: 

Vergleicht man die Kosten der beiden Anbieter, stellt man schnell fest, dass beide sich preislich lohnen. So gibt es bei Smartbroker keine Mindesteinlage und auch Trade Republic besticht durch sehr niedrige Gebühren. Insgesamt ist Trade Republic der günstigere Online-Broker von beiden. Die folgende Tabelle zeigt die Kosten und Gebühren der Online-Broker im Überblick: 

Anbieter

Smartbroker

Trade Republic

Depoteröffnung

kostenfrei

kostenfrei

Kontogebühren

kostenfrei

kostenfrei

Kosten pro Trade

4 €

1 €

Gesamtgebühren (12 Monate)

20,10 €

5 €

3. Handel und Benutzerfreundlichkeit 

Trade Republic DashboardBeide Broker bieten den Handel mit „echten“ Assets und nicht mit CFDs. Sie eignen sich daher vor allem für langfristige Strategien. Die beiden Online-Broker unterscheiden sich insbesondere durch Ihre Aufmachung. So bietet Smartbroker nur einen Webtrader, eine App ist bislang nicht verfügbar. Allerdings kann die Website auch über das Smartphone vollständig aufgerufen und genutzt werden. Dahingegen bietet Trade Republic bislang nur eine App an. Beide Seiten sind zunächst übersichtlich aufgebaut:

SmartbrokerDashboardEs fällt positiv ins Auge, das Smartbroker sofort einen Chatbot anbietet, sobald man die Website aufruft. Dahingehend ist Trade Republic sehr schlicht gehalten, was jedoch seiner Übersichtlichkeit zugutekommt: 

Die Depoteröffnung verläuft bei beiden Online-Brokern recht ähnlich. Sie ist über den Button oben rechts möglich. 

4. Broker Demokonto

Ein Demokonto kann insbesondere für Trading-Neueinsteiger eine gute Sache sein, um sich risikofrei mit dem Traden zu beschäftigen, ohne direkt eigenes Geld zu investieren. Leider mussten wir bei unserem Vergleich von Smartbroker und Trade Republic feststellen, dass keiner der beiden Broker ein Demokonto anbietet.

eToro Demokonto

Auch Börsenneulinge müssen direkt ein Echtgeld-Konto erstellen. Wenn Sie einen Online-Broker suchen, bei dem Sie ein Demokonto erstellen können, empfehlen wir Ihnen stattdessen eToro. Hier erhalten Sie zusätzlich zur Anmeldung immer auch ein kostenfreies Musterdepot sowie visuelles Geld, mit dem Sie erste Strategien erproben können. 

5. Broker Kundendienst & Support

Support - KundenserviceBei Smartbroker steht Ihnen ein Kundendienst per E-Mail und per Kontaktformular zur Verfügung. Besonders positiv: Zusätzlich gibt es einen telefonischen Kundenservice, bei dem Sie sogar einen eigenen Kundenberater zugewiesen bekommen.

Diesen erreichen Sie auch feiertags und am Wochenende.

Auch Trade Republic ist per E-Mail und per Telefon zu erreichen.Darüber hinaus steht das Helpcenter rund um die Uhr zur Verfügung und beantwortet alle wichtigen Fragen.  

6. Broker-Lizenz & Standort: 

Sowohl bei Trade Republic als auch bei Smartbroker handelt es sich um völlig lizensierte und regulierte Broker aus Deutschland. Beide werden durch die deutsche BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) reguliert. Außerdem sind die Kunden durch die deutsche Einlagensicherung über bis zu 100.000 Euro geschützt. Die Broker sind demnach vollkommen seriös und nach deutschem Recht reguliert.

7. Broker Nachschusspflicht

Wer bei Online-Brokern handelt, muss eine Sicherheitsleistung hinterlegen. Wenn Sie die Hebelwirkung einsetzen, kann es passieren, dass Ihre Verluste über den getätigten Einsatz hinaus gehen. Meist wird die Position dann durch Ihren Broker geschlossen, sofern Sie kein Kapital nachschießen.

Früher gab es bei vielen Online-Brokern die sogenannte Nachschusspflicht; Sie mussten also Kapital nachschießen. Dies ist mittlerweile nicht mehr legal, sodass Sie diese weder bei Smartbroker noch bei Trade Republic befürchten müssen. Trotzdem sollten Sie sich vorab mit dem Risiko des Tradens auseinandersetzen und sich eine gute Strategie zurechtlegen, um hohe Verluste zu vermeiden. 

8. Funktionen von Smartbroker & Trade Republic 

Im Vergleich der Funktionen kann Trade Republic eindeutig als der Sieger zwischen den beiden Online-Brokern hervorgehen. Allerdings bietet auch er kein Demokonto an und ist nicht mit der Apple Watch kompatibel. Eindeutiger Testsieger ist daher der Online-Broker eToro, denn bei diesem sind alle Funktionen enthalten. Einen Überblick über die Funktionen von Smartbroker und Trade Republic gibt die folgende Tabelle: 

Funktionen Smartbroker Trade Republic
iOS und Android
Apple Watch kompatibel
Echtzeitcharts
Preisalarme
Watchliste
Mobiles Trading
Kontoverwaltung
Demokonto

9. Einzahlungsmöglichkeiten 

Die Einzahlungsmöglichkeiten haben sich im Vergleich von Smartbroker und Trade Republic als sehr übersichtlich dargestellt. Beide arbeiten ausschließlich mit Überweisungen von einem deutschen Bankkonto und akzeptieren keine anderen Optionen. Dahingegen bieten sich Ihnen bei eToro alle unten aufgeführten Möglichkeiten der Geldeinzahlung: 

Einzahlungsmöglichkeiten Smartbroker Trade Republic
Kreditkarte
Paypal
SofortÜberweisung
Skrill
UnionPay
Webmoney
Yandex
Neteller
Giropay
Banküberweisung
Andere

10. Mindesteinzahlung

Wenn Sie Trade Republic oder Smartbroker als Online-Broker nutzen möchten, so benötigen Sie keine Mindesteinzahlung. Beide Online-Broker bieten eine kostenfreie Depoteröffnung an und liefern damit einen entscheidenden Vorteil gegenüber anderen Brokern, die bereits bei der Eröffnung hohe Kosten aufweisen. Lediglich zum Handel muss Ihr Konto gedeckt sein, damit Sie Investitionen tätigen können. 

11. Trading-App

Trade Republic Smartphone HandelSmartbroker bietet leider keine Trading App an. Allerdings kann die Website auch über das Smartphone aufgerufen und bedient werden. Dies gestaltet sich aufgrund der Größe jedoch als weniger übersichtlich. Vor allem im Hinblick auf die heutige Zeit und den Wunsch vieler Menschen, mobil zu sein, wirkt dies nicht gerade modern.

Im Vergleich dazu kann Trade Republic hierbei daher eindeutig punkten, denn die Plattform bietet eine übersichtliche und praktische App an. 

Vor- & Nachteile von Smartbroker und Trade Republic in der Übersicht: 

Unser umfassender Vergleich von Smartbroker und Trade Republic hat sich auf verschiedene Faktoren konzentriert, um herauszufinden, welcher der bessere Online-Broker ist. Im Folgenden sollen die Vor- und Nachteile der beiden Online-Broker noch einmal aufgelistet werden. 

Vor- und Nachteile von Smartbroker:

Smartbroker Vorteile

Smartbroker besticht durch ein kostenloses Depot sowie ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Es gibt keine Mindesteinlage, sodass Sie bereits mit kleinen Investitionen in den Handel einsteigen können. Außerdem bietet Smartbroker eine gute Auswahl an ETFs an. 

Smartbroker Nachteile

Leider birgt Smartbroker auch einige Nachteile. Insbesondere die fehlende App macht sich negativ bemerkbar, da somit kein mobiles Trading ermöglicht wird. Außerdem ist auf Smartbroker kein Handel mit CFD, Forex oder Kryptowährungen möglich. Auch ein Demokonto suchen Sie hier vergebens. 

Vor- und Nachteile von Trade Republic:

Trade Republic Vorteile

Trade Republic fällt besonders positiv auf, da es sehr günstig ist. Auch hier ist die Depoteröffnung kostenlos. Die benutzerfreundliche App besticht durch ein gutes Design. Trade Republic verspricht ebenfalls eine sehr hohe Sicherheit, da es in Deutschland reguliert ist und somit hohen deutschen Standards entspricht. 

Trade Republic Nachteile

Ein Nachteil bei Trade Republic liegt in den wenigen Einzahlungsmöglichkeiten. Außerdem fehlt auch hier das Angebot eines Demokontos und es können ebenfalls keine Kryptowährungen oder CFD und Forex gehandelt werden. 

Die größten Unterschiede von Smartbroker und Trade Republic:

Der größte Unterschied zwischen Smartbroker und Trade Republic liegt in der Anwendung. Denn während Trade Republic sich rein auf die App konzentriert, ist das mobile Trading bei Smartbroker überhaupt nicht möglich. Auch preislich gibt es Unterschiede, denn Trade Republic zeigt sich insgesamt als günstiger. Ansonsten weisen die beiden Online-Broker einige Ähnlichkeiten auf. So handelt es sich bei beiden um deutsche Anbieter, die in der EU reguliert sind. Insgesamt kann Trade Republic jedoch im Gegensatz zu Smartbroker eher punkten. 

Anmeldung bei Smartbroker & Trade Republic

Die Registrierung bei einem Online-Broker ist unkompliziert und kann innerhalb weniger Minuten abgeschlossen werden. Im Folgenden erklären wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie sich bei Smartbroker oder Trade Republic registrieren können. Die Anmeldung verläuft in beiden Fällen ähnlich, außer, dass Sie sich bei Trade Republic zunächst die App downloaden müssen. Bei Smartbroker hingegen, können Sie direkt auf die Website zugreifen und sich registrieren. 

Anmeldung bei Trade Republic

Trade Republic webDas Eröffnen eines Depots ist bei Trade Republic in der Regel in schnell erledigt. Aufgrund des Short-Squeezes im Januar 2021 und der derzeitigen Lage mit Wertpapieren kann es natürlich aber auch zu Verzögerungen kommen. Gerade beim mobilen Trading erlebt man derzeit oft, dass sich die Verifizierungsprozesse in die Länge ziehen können.

Die Zeit in der Warteschleife wird mit ca. 45 Minuten an geschäftigen Tagen angegeben(Stand: Dez. 2021)

Dabei kann man ein Depot direkt von dem eigenen Smartphone oder alternativ im Internet via Desktop PC oder Laptop eröffnen, von der Webseite wird man dann direkt in den App Store bzw. Google Play Store weitergeleitet und zum Download der App aufgefordert, die man dann durch den Registrierungsprozess führt.

Nachdem man die App heruntergeladen hat, kann man beginnen.

Schritt 1: Nutzerkonto Erstellen

Mobilnummer Trade RepublicEin Nutzerkonto ist bei Trade Republic leicht erstellt. Zunächst benötigt man nur eine Telefonnummer. Nach ein paar Sekunden erhält man danach einen Bestätigungscode per SMS und den Link zum Download im App- oder Playstore.

Hat man diesen bestätigt, muss man nur noch eine 4-Stellige Pin auswählen und diese ebenfalls bestätigen. Die ersten Schritte sind in unter einer Minute möglich.

Schritt 2: Persönliche Daten

Nachdem man ein Nutzerkonto erstellt hat, werden persönlichen Daten abgefragt.

Trade Republic ist per Gesetz dazu verpflichtet, die Daten abzufragen und zu verifizieren.

Dazu gehören Name, E-Mail-Adresse, Wohnort und Geburtsdatum. Der Wohnort muss aktuell übrigens entweder in Deutschland oder in Österreich liegen, um mit Trade Republic handeln zu können.

Als Nächstes folgen dann noch Angaben zum Geburtsort, der Staatsbürgerschaft und natürlich, wo man aktuell steuerpflichtig bist.

Zuletzt gibt man dann noch sein Auszahlungskonto an. Das ist zum Beispiel die IBAN vom eigenen Girokonto.

Das war es auch schon. Man erhält nun noch einmal eine Übersicht über alle deine Angaben, um zu überprüfen, ob diese korrekt sind.

Schritt 3: IdentifizierungJede Bank ist dazu verpflichtet, die Identität ihrer Kunden festzustellen, damit keine Steuern hinterzogen werden können.

Auch Trade Republic macht hier keine Ausnahme. Bei Trade Republic funktioniert das schnell und einfach über das Video Ident Verfahren, mithilfe der Daten, die man im vorherigen Schritt eingeben hat.

Für die Überprüfung wird dein Smartphone, mit funktionierende Kamera, eine stabile Internetverbindung und ein Personalausweis, Pass oder ein anderes amtliches Ausweisdokument benötigt. Wenn man das Video Ident Verfahren startet, überprüft ein Mitarbeiter von WebID den Ausweis auf Echtheit, indem man diesen aus verschiedenen Winkeln vor die Kamera hältst und einige weitere Abfragen vornimmt.

Das Ganze dauert im Normalfall nur wenige Minuten und ist damit deutlich schneller als das klassische Post Ident Verfahren, was immer noch von vielen Brokern benutzt wird.

Schritt 4: Erfahrungen & Kenntnisse

Trade Republic - Kenntnisse & ErfahrungenAls Letztes wird abgefragt, was für Erfahrungen man schon mit Wertpapieren gemacht hat um deine Risikostufe abschätzen zu können. Dazu gibt man dazu einfach an, wie viel Trades man mit ETFs, Aktien und Derivaten (zum Beispiel Optionsscheinen) bisher gemacht hat.

Nach Abschluss muss man dann nur noch bestätigen, dass du alle Hinweise erhalten und akzeptiert hast. Das sind zunächst die Kundenvereinbarung, aber auch das die eingezahlten Gelder auf einem Treuhandsammelkonto verwahrt werden.

Nun muss man noch bestätigen, dass man die Preis- und Leistungsverzeichnis und die Datenschutzinformationen zur Kenntnis genommen ha und das man auf eigene Rechnung handelst und das Depot für ´sich selbst eröffnet hast.

Nun muss man das Konto nur noch aufladen und kann mit dem Handel beginnen!

Anmeldung bei Smartbroker

Der Depoteröffnungsprozess von Smartbroker ist relativ einfach und kann entweder komplett Online via VideoIdent oder klassisch per PostIdent erledigt werden. In unserem eToro vs Smartbroker Vergleich konnten wir jedoch feststellen, dass vor allem der Verifizierungsprozess bei eToro um einiges schneller ist, als bei Smartbroker.

Im Vergleich mit den meisten Online Brokern ist der Prozess einfacher aufgebaut und läuft in fünf Schritten ab. Für die Registrierung benötigt man bereits die Steueridentifikationsnummer und andere persönliche Informationen . Die 5-Schritte sind die folgenden:

  • Namen & Kontaktdaten
  • Persönliche Informationen
  • Erfahrungen mit Wertpapieren
  • Überprüfen der Angaben & AGBs
  • Legitimation durch VideoIdent oder PostIdent

Schritt 1: Name und Kontaktdaten

Der erste Schritt bei der Depoteröffnung von Smartbroker ist die Angabe von Vorname, Nachname, E-Mail und Telefonnummer. Außerdem muss man entscheiden, ob man ein Einzeldepot, ein Gemeinschaftsdepot, ein Juniordepot oder ein Firmendepot eröffnen möchte.

Smartbroker Name und Kontaktdaten

Hat man das erledigt, bestätigt man im Anschluss Datenschutzerklärung, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Nutzungsbedingungen sowie den Disclaimer von Smartbroker und wallstreet:online capital AG.

Schritt 2: Persönliche Daten

Nachdem man seinen Namen und die Kontaktdaten eingeben hat, werden weitere  persönlichen Daten abgefragt. Dazu gehören Geburtsort, Geburtsland, Staatsangehörtigkeit, Steuerlicher Wohnsitz, Steuer-IdNr. und einiges mehr.

Smartbroker Persönliche Informationen

Die hier abgefragten Informationen sind für die Eröffnung von einem Online Depot Standard, und werden später benötigt, um die Identität via VideoIdent oder PostIdent zu bestätigen.

Im Laufe dieses Abschnitts folgen außerdem noch Fragen zur Brufstätigkeit und dem eigenen Vermögen.

Smartbroker Informationen zu deiner Tätigkeit

Das Online Formular ist bei Smartbroker sehr übersichtlich und einfach auszufüllen, nach ein paar Minuten solltest du auch mit diesem Schritt fertig sein.

Schritt 3: Erfahrungen mit Wertpapieren

Als Nächstes muss man angeben, wie viel Erfahrungen man mit Wertpapieren bereits gemacht hat. Auch dies ist für einen Online Broker Standard Vorgehen. Tatsächlich ist das Online Formular von Smartbroker besser verständlich als die von vielen Konkurrenten.

Für die meisten Angaben in diesem Abschnitt muss man lediglich einen Haken setzen, wenn man bereits Erfahrung mit dem Wertpapier hast (2 abgeschlossene Geschäfte im Zeitraum von 2 Jahren).

Smartbroker Erfahrung mit Finanzinstrumenten

Hierbei geht es besonders auch um Derivate und Wertpapiere mit Hebelwirkung. Für diese Art von Finanzinstrumenten sollte man nach Möglichkeit einige Jahre Erfahrung als Anleger haben, da du mit diesen Optionen schnell das eigene Geld verlieren kann.

Schritt 4: Überprüfen der Angaben und der AGBs

Im vorletzten Schritt erhält man eine Übersicht der bisher getätigten Angaben. Es ist wichtig, dass man diese in Ruhe überprüfst und eventuelle Fehler korrigiert.

Bitte überprüfen Sie alle Angaben

Hat man Falschangaben zur eigenen Person oder Steuer gemacht, kann das weitreichende Konsequenzen nach sich ziehen.

Bei Falschangaben zur eigenen Person ist es außerdem wahrscheinlich, dass es zu Problemen im Legitimationsverfahren kommt.

Smartbroker - Vereinbarungen zustimmen

Hat man seine Angaben überprüft, muss man noch verschiedenen Vereinbarungen zustimmen. Zunächst stimmt man der Kontoeröffnung bei der DAB BNP Paribas zu und das die persönlichen Daten an wallstreet:online capital AG und die DAB BNP Paribas weitergeleitet werden. Danach folgen Datenschutzerklärungen, Hinweise zur elektronischen Kommunikation, Informationen zu Finanzdienstleistungen, etc.

Wenn man mit all dies einverstanden ist, gelangt man zum letzten Schritt. Der Legitimation durch PostIdent oder VideoIdent.

Schritt 5: Legitimation durch VideoIdent oder PostIdent

Jede Bank ist dazu verpflichtet, die Identität ihrer Kunden festzustellen, damit keine Steuern hinterzogen werden können. Auch Smartbroker ist hier keine Ausnahme. Bei Smartbroker hat man zwei verschiedene Möglichkeiten, deine Identität zu bestätigen.

Legitimation SmartbrokerPostIdent

Beim PostIdent-Verfahren muss man die unterschriebenen Dokumenten zur Post bringen. Dort prüft ein Postmitarbeiter deine Identität (Personalausweis oder Reisepass mitnehmen!) und schickt die Unterlagen danach zu Smartbroker.

PostIdent

VideoIdent

Das VideoIdent-Verfahren ist meistens etwas schneller und weniger aufwendig als das PostIdent-Verfahren. Alles was man für das VideoIdent-Verfahren benötigst, ist eine Webcam oder ein Handy mit Frontkamera, eine stabile Internetverbindung und natürlich ein Möglichkeit, deine Identität zu bestätigen (Personalausweis oder Reisepass).

Man hält beim VideoIdent-Verfahren einfach dein Ausweis in die Kamera und ein Mitarbeiter von Smartbroker knipst ein paar Fotos von einem selbst, zusammen mit dem eigenen Ausweis. Diese dienen dann später zur Legitimation.

Wählt man das VideoIdent-Verfahren sollte der Prozess im Normalfall nur wenige Minuten dauern.

Welcher Broker passt besser zu mir? Smartbroker oder Trade Republic?

Sowohl bei Smartbroker als auch bei Trade Republic handelt es sich um zwei seriöse Online-Broker, die in Deutschland reguliert sind und somit eine hohe Sicherheit versprechen. Wenn Sie wissen möchten, welcher der beiden Broker der richtige für Sie ist, überlegen Sie zunächst, welche Strategie Sie verfolgen.

Möchten Sie langfristig investieren oder Ihre Aktien nach kurzer Zeit wieder verkaufen? Möchten Sie lieber mobil traden oder handeln Sie zuhause über den Computer? Wieviel Geld sind Sie bereit zu investieren? All diese Fragen können Ihnen bei der Entscheidung helfen. 

Unser Fazit: eToro ist und bleibt der Testsieger und somit der beste Broker 2021

Sowohl Smartbroker als auch Trade Republic hat seine Vorteile – als Testsieger können Sie jedoch nicht hervorgehen. Stattdessen konnte eToro auf allen Ebenen überzeugen. Das liegt zum einen an dem innovativen Social-Trading-System, dass es Ihnen ermöglicht, die Strategien erfahrener Händler zu kopieren. Zum anderen können Sie hier nicht nur mit Aktien handeln, sondern haben eine Vielzahl an Investitionsmöglichkeiten zur Verfügung. eToro ist sowohl als App als auch in der Webversion verfügbar und bietet jedem Kunden ein kostenfreies Demokonto. Somit ist eToro unser klarer Testsieger im Online-Broker-Vergleich.

Empfohlener Broker

Alternativ unsere Empfehlung: Traden bei unserem Testsieger eToro

5
etoro logo
  • Forex & CFD Trading mit zahlreichen Währungspaaren
  • Social Trading + Copy Portfolio Funktion
  • Voll reguliert und lizenziert
  • Trading Strategien in der Akademie
  • Zuverlässige Auszahlungen
etoro logo
Jetzt bei eToro Traden
Ihr Kapital ist im Risiko! 75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter! Ihr Kapital ist im Risiko! 75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter!
Ihr Kapital ist im Risiko! 75 % der Konten von Privatinvestoren verlieren Geld beim Trading von CFDs bei diesem Anbieter!

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Raphael Adrian

Nach meinem Journalismus Master 2013 war ich einige Jahre als Freelance Journalist und Autor aktiv. In dieser Zeit spezialisierte ich mich auf Finanzen, Business und Kryptowährungen. Seit November 2018 bin ich als Kryptoszene Chefredakteur tätig.

Testsieger im Bereich Online Broker

Testsieger im Bereich Online Broker

Testsieger im Bereich Online Broker

0% Gebühren auf Aktien, Copy Trading beim Testsieger eToro