Nutzer berichten über gestohlene IOTA Guthaben

Wie einige Nutzer auf Reddit und anderen Plattformen berichten wurden vergangene Nacht ihre IOTA Guthaben aus ihrem Wallet entwendet. Grund dafür war, dass sie einen Online Seed Generator genutzt haben. Wer Glück hat kann aber seine Guthaben wieder zurückholen.

Wer heute bei Reddit auf das IOTA Board schaut sieht, dass einigen Nutzern letzte Nacht ihr IOTA Guthaben vom IOTA Wallet gestohlen wurde. Der Fehler an sich lag aber nicht bei IOTA oder im Netzwerk selber sondern bei den Nutzern. Denn wer das IOTA Wallet nutzt muss dazu auch eine 81 Stellen lange Seed generieren. Offenbar hatten die betroffenen Nutzer diese bei iotaseed.io generiert.

Wie jetzt klar geworden ist wird die Seite offensichtlich von Betrügern betrieben. Denn sie haben letzte Nacht angefangen mit den Seeds, die sie für Nutzer generiert haben, die betreffenden Wallets leerzumachen. Die Seed zu jedem Wallet ist so etwas wie der Generalschlüssel. Wer im Besitz der Seed ist kann im Grunde alles mit den Guthaben machen. Für die Diebe war es also ein leichtes an die Guthaben der Nutzer zu kommen, die ihre Seed auf der Seite generiert haben.

Darüber hinaus haben die Diebe auch eine Distributed Denial of Service (DDoS) Attacke auf die Fullnodes im IOTA Netzwerk gestartet. Dadurch wurden Nutzer davon abgehalten ihre Guthaben wieder zurückzuholen in dem „Pending“ Transaktionen nicht abgebrochen werden konnten. Teilweise war keine der öffentlich verfügbaren Fullnodes zu erreichen.

Wer seine Seed auch auf der Webseite oder einer anderen generiert hat sollte zunächst schauen ob seine Guthaben noch da sind. Das könnt ihr in eurem Wallet machen und auch auf der Seite thetangle.org, wenn ihr eure Adressen habt. Sollte euer Guthaben entwendet worden sein aber die Transaktionen sind noch immer „still pending“, dann habt ihr eine Chance noch an das Guthaben zu kommen eine Anleitung findet ihr hier.

Wer seine Seed auch auf einer Online Seite generiert hat, sollte sich schnell ein neues Wallet anlegen. Wie ihr selbst die Seed generiert steht auf dieser Seite.

Weitere Quellen: Medium


Wer IOTA kaufen möchte kann diese auch Binance machen. Eine Anleitung dazu findet ihr hier.

Please follow and like us:

19 Kommentare

  1. Hallo,
    meine Iotas wurden leider gestohlen und der Transfer ist bereits bestätigt.
    Könnt Ihr mir helfen und sagen was zu tun ist?
    Danke!!!

  2. Ich sehe in meinem Wallet den Stand vom 25-12-17 und alles pending, dabei hab ich im Januar auch was rüber geschafft, das kann ich aber gar nicht sehen….. Ist das bei jemandem auch so?

    • Ich habe vor ein paar Tagen auch Iotas an mein Wallet gesendet, aber bei mir steht bis heute pending in der Transferliste und unter Balance 0. Wie lange dauert der Transfer den in der Regel?

  3. Wieso sind da die Nutzer schuld??? Der Seedgenerator wird von IOTA angeboten und dass die Transaktionen durch den Hack nicht abgebrochen werden konnten – ein fetter Skandal für IOTA Punkte Sicherheit! Und- was ist eigentlich mit der Dezentralität… IOTA scheint doch alles recht gut für Hacker erreichbar alle Daten zentral zu halten…
    Bin nicht betroffen- finde das Abwälzen auf die Ganzen Nutzer aber bedenklich.

  4. entweder hardware wallet oder paperwallet nutzen. im internet nachschauen und sich damit befassen (ja richtig, nicht nur 10 min. irgend was schnell drüberlesen). ob das von iota so offiziel ist mit den online seed generator nimmt mich schon wunder. ich meine die sind doch dran interessiert, das alles safe für die nutzer zu haben? ich könnte mir vorstellen, dass es als Schulungszweck dienen soll, jedoch sollte dann ja ein Warnhinweis stehen, war aber noch nie auf den genannten Seiten..
    für die betroffenen Personen ist es echt schade, die haben jetz das vertrauen und glauben in diese technologie verloren…

  5. Extremer MINUS Punkt für IOTA.
    Kompletter Shitcoin!
    Das Wallet ist in der Beta Phase, das Netzwerk funktioniert nicht einwandfrei.
    Auf der IOTA Seite steht sogar, für Windows Nutzer: Use a Seed Generator

    Egal welcher Coin, jedes Wallet benutzt eine Sicherheit und einen internen Passphrase Generator. IOTA testet das lieber an seine Nutzer..

    Mich würde nicht wundern wenn der Kurs 2018 runterrasselt. Also ich habe 80% meiner IOTA nach diesem Skandal verkauft.

    • Selten doofer Kommentar,da spricht definitiv die Entrüstung und das Unverständnis aus.Wäre das ganze mit Blockchain passiert,würde niemand auch nur 1 Cent zurück bekommen.Denn bei Iota kann man von einer Adresse, nie zwei Mal ausgeben.So haben wenigstens ein paar Leute deren Transaktion noch „pending“ ist,die Chance durch eine zweite Transaktion,die erste ungültig zu machen.Lest Mal alle lieber wie Iota funktioniert und wenn ihr es nicht kapiert,lasst die Finger davon und macht nicht andere für euer Unwissen und eure Nachlässigkeit verantwortlich.An den der 80% verkauft hat,warum hast du nicht alles verkauft.Iota kommt auch ohne dich aus hahaha

5 Trackbacks / Pingbacks

  1. IOTA Wallet einrichten - Finanztalk
  2. FFDK WOCHENREPORT 21 JAN 2018 – IOTA WALLETS GEPLÜNDERT! WAS NUN? Bitcoin auf Erholungskurs? | TheCryptoDB
  3. FFDK WOCHENREPORT 21 JAN 2018 - IOTA WALLETS GEPLÜNDERT! WAS NUN? Bitcoin auf Erholungskurs? - Cryptocurrency 2018
  4. Die häufigsten Krypto Scams und wie ihr euch davor schützen könnt - Kryptoszene.de
  5. IOTA Trinity Wallet: Beta Version geht live - Kryptoszene.de

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*