Werbung
Luckyblock Banner

Ein Anleger auf OKEx hat durch einen Margin Call 950 Bitcoins verloren. Da die Position nicht sofort gefüllt werden konnte müssen jetzt auch andere OKEx Kunden mit einem Teil ihrer Gewinne einspringen.

Am 31. Juli gab es die bisher größte bekannte Margin Liquidation aller Zeiten. Auf OKEx hatte ein Anleger ein Bitcoin Long Position im Wert von 460 Millionen Dollar. Bei OKEx werden sogenannte Contracts gehandelt. Das bedeutet, dass der Anleger nicht selber die 460 Millionen US Dollar in Bitcoin haben muss, sondern er hinterlegt nur einen kleinen Teil als Sicherheit. In dem konkreten Fall waren es 950 Bitcoins. Diese hatten zu dem Zeitpunkt einen Wert von knapp 7,6 Millionen US Dollar. Die restlichen Bitcoins in der Position borgt er sich dann.

Was dann allerdings passiert ist, dass der Bitcoin Kurs in Richtung 8.000 US Dollar gefallen ist und der Anleger damit aus seiner Margin (Hebel) Position liquidiert wurde. Er hat damit die 950 Bitcoins verloren (Autsch). Der Anleger hatte ja daraufgesetzt, dass der Bitcoin Kurs wieder steigt. Damit endet die Geschichte aber nicht. Denn mit der Liquidation müsste eigentlich auch die gesamte Bitcoin Position liquidiert werden. Also die gesamten Bitcoins im Wert von 460 Millionen US Dollar. Allerdings hat es OKEx nur geschafft 40 Millionen der 460 Millionen US Dollar zu füllen. Die restlichen 420 Millionen US Dollar blieben noch offen, weil sich der Markt in dem Moment zu schnell bewegt hat. Außerdem hätte es den gesamten Bitcoin Markt gecrashed wären die kompletten 460 Millionen (in BTC) verkauft worden.

Jetzt gibt es also die Situation, dass bei OKEx noch Bitcoins im Wert von 420 Millionen US Dollar liquidiert werden müssen. Diese sind aber mittlerweile wesentlich weniger Wert. Die Frage bleibt also wer jetzt für den Schaden aufkommt. Der Anleger hat ja schon mit seinen 950 Bitcoins gehaftet. Was jetzt allerdings passiert ist, dass die restlichen Anleger von OKEx voraussichtlich 50% ihrer Gewinne abgeben müssen um den Verlust wieder gut zu machen. Am Freitag entscheidet sich was genau passiert, wenn alle Geschäfte aus der Periode abgeschlossen und verrechnet werden.

Das verärgert natürlich viele Anleger zumal sie nicht selbst für den Schaden verantwortlich sind. Die Frage, die sich jetzt viele Stellen ist, wie ein Anleger in der Lage war so eine große Position zu eröffnen und damit alle anderen in Mitleidenschaft zu ziehen.

Update 03.08.2018 11:00 Uhr: OKEx hat von sich aus 2.500 BTC in den Versicherungsfond eingezahlt. Damit wird der Großteil der Verluste gedeckt. Anleger auf OKEx verlieren also nur knapp 17% ihres Gewinns. 


Wer mehr über Margin Trading erfahren möchte wird hier fündig. In Deutschland könnt ihr es zum Beispiel bei Plus500 machen.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Fragen und Antworten (1)

Du hast eine Frage? Unsere Experten antworten.Jetzt Frage stellen
  1. Frage
    Aber von wem wurden die BTC ausgeliehen und wer schuldet wem jetzt die BTC?
    Tony
    Reply

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.