Eine Studie des Startups TokenAnalyst offenbart, dass es in den vergangenen Monaten weniger Bitcoin-Transaktionen an den größten Bitcoin Börsen gegeben hat. Es gibt jedoch keine Einigkeit darüber, ob dies ein gutes oder schlechtes Signal ist. Kryptoszene.de berichtet.

Bei Bitfinex sei die Anzahl der Adressen, die Bitcoin an Bitfinex senden, an einem 2-Jahres-Tief angelangt. Bei Binance hingegen ist das Niveau von 2018 erreicht, auch hier war jüngst ein Rückgang feststellbar. Hat dies automatisch zur Folge, dass das Interesse an Bitcoin sinkt? Unserer Meinung nach ist dieser Gedanke definitiv zu kurz gedacht!

Werbung
dogecoin20 100x meme coin

Steigt das Vertrauen der Anleger, die das Bitcoin Potential goutieren?

Die sinkenden Transaktionen könnten schlicht und einfach auch darauf zurück zu führen sein, dass immer mehr Menschen an positive Bitcoin Prognosen glauben, und sich demzufolge gegen einen Bitcoin Verkauf entscheiden und die Coins schlichtweg in der Bitcoin Wallet aufbewahren. Gerade vor einer drohenden Rezession macht dies womöglich durchaus Sinn, da BTC immer häufiger als digitales Gold und Krisen-Anker bezeichnet wird.

Entwicklungstrend negativ für Bitcoin Börsen

Für die besagen Börsen kann der Trend jedoch sehr wohl ein Problem sein. Dies liegt unter anderem daran, dass sich diese unter anderem durch Transaktionsgebühren finanzieren. Soll heißen: für Krypto Investoren mag es strategisch klug sein, Coins lange zu halten – Börsen-Umsätze werden hiervon jedoch nicht positiv beeinflusst.

Insgesamt zeigt sich jedoch auf dem Krypto Markt, dass das Momentum eher für, als gegen ein Bitcoin Investment spricht. Trotz der jüngsten Seitwärtsbewegung zeigen vor allem die fundamentalen Faktoren auf, dass es mit dem BTC Kurs schon zeitnah fulminant aufwärts gehen könnte. Folgt man dem technischen Analysten Rekt Capital, dann könnte seiner Bitcoin Prognose zufolge der Kurs nächstes Jahr schon auf über 400.000 US-Dollar ansteigen. Wer bereit dafür ist, ein kalkuliertes Risiko einzugehen, der hat mit einem BTC Investment womöglich einen großen Schritt in Richtung finanzieller Freiheit getätigt. Es besteht jedenfalls die realistische Chance, dass die geringere Anzahl an Transaktionen ein positives Signal ist, da immer mehr den Wertspeicher BTC erkennen und die Coins nicht abstoßen.

Photo by AaronJOlson (Pixabay)

Kryptowährungen mit Potenzial 2024

Sortiere
  • Alle
  • Erster wirklich mehrkettiger Doge-Token
  • Inspiriert von Cosmos legendären Reisen
  • Nutzung der fortschrittlichen Bridge-Technologie
  • Lustige und fesselnde Community-Meme-Münze
4.8
5 Stars
Kein Code notwendig
  • Sofortiger Airdrop, bei dem man $SOL in $SLOTH umwandeln kann.
  • 500.000 $ wurden innerhalb weniger Stunden nach dem Start gesammelt.
  • Der Slothana $SLOTH nutzt das virale Potenzial der Meme Coin Kultur.
  • Fixer Presale-Preis und Airdrop für SLOTH Token
5
5 Stars
Kein Code notwendig
  • Weltweit erste GameFi Token
  • Token basierend auf der SOL Blockchain mit Potenzial
  • Krypto Casino im Hintergrund mit über 50.000 aktiven Nutzern
  • Innovatives Belohnungssystem mit 2.250.000 USD Airdrops in 3 Saisons verteilt
5
5 Stars
Kein Code notwendig

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!
author avatar
Christian Becker

Christian Becker ist Journalist von Beruf, seit ein paar Jahren ist er aber spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien bei Kryptoszene.de tätig. Er hat hauptberuflich bei IsarGold GmbH als Journalist und Analyst gearbeitet und schrieb auch regelmäßig für Kryptoszene.de, indem er Charts von Kryptowährungen und Aktien analysierte. Im März 2020 entschloss er sich weiterhin freiberuflich aber in Vollzeit bei Kryptoszene.de anzufangen und ist bis jetzt als einer der Hauptautoren und Redakteuren hier tätig.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.