Werbung
Luckyblock banner

In einer Twitter-Meldung vo 1. August meinte der Krypto-Befürworter und Investor Anthony Pompliano, dass Zentralbanken bald beginnen würden, Bitcoin (BTC) zu kaufen, um sich damit gegen die Risiken des US-Dollars abzusichern.

Pompliano, der auch ein Mitgründer der Vermögensverwaltung Morgan Creek Digital Assets ist, ging auf die jüngste Meldung ein, dass die Zentralbanken zunehmend in sichere Wertanlagen wie Gold investieren. Daraus leitete der Investor ab, dass auch Bitcoin künftig von diesem Trend profitieren könnte.

Die Lobbyorganisation „World Gold Council“ geht davon aus, dass dieser Trend bestehen bleibe, solange die geopolitischen Spannungen weiterhin die Unsicherheit der Anleger schüren. Allerdings vermutet Pompliano, dass ein Sinneswandel stattfinden wird, sobald die Zentralbanken den Wert von Bitcoin als stabiles Anlagemittel für sich erkennen:

„Wartet mal ab, bis die Zentralbanken ein unabhängiges Wertaufbewahrungsmittel namens Bitcoin entdecken, das auch noch gute Ertragschancen aufweist.
Dann wird jede Zentralbank anfangen, Bitcoin zu kaufen.“

Auch der Investmentexperte Tom Lee ist davon überzeugt, dass sich Bitcoin als Anlageabsicherung eignet. Allerdings sieht Lee die Kryptowährung eher als Absicherung für private Investoren.

 

Bildquelle: Photo von trendingtopics

Top Broker zum Kauf und Handeln von Kryptowährungen

  • Platform
  • Features
  • Rating
  • Visit Site
  • Paypal akzeptiert
  • EU-reguliert
  • Echte Kryptowährungen kaufen
4.9/5

eToro Reviews
  • CySEC-Lizenz
  • Gratis Demokonto
  • Günstige Gebühren
5/5

Reviews

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Dragan Marinkanovic

Seit zwei Jahren bin ich neben meinem Studium freiberuflicher Blogger und schreibe über die verschiedensten Themen. Auf den Begriff "Bitcoin" stieß ich jedoch erst Anfang 2017, von da an habe ich mich maßgeblich über die breite Thematik informiert und verfolgte auch regelmäßig die Entwicklungen auf dem Kryptowährungsmarkt. Seitdem befasse ich mich tagtäglich mit digitalen Währungen sowie deren innovativer Einsatzmöglichkeiten und berichte darüber.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

17 − drei =