nimbus clouds under moon
Werbung
Luckyblock banner

Seit Ende November befindet sich die Kryptowährung LUNA des Terra-Netzwerks in einer Preisrallye. Als der Kryptomarkt am 04. Dezember einen extremen Verkaufsdruck erfuhr, war der LUNA-Token einer der wenigen Währungen, die nicht nur vom Kursabfall verschont wurden, sondern sogar profitieren konnten. Während große Kryptowährungen teilweise über 15 % an einem Tag verloren, konnte Terra, nach einem Kursabfall zu Beginn, über 20 % steigen.

Auch zu Beginn der Woche setzte sich der Aufschwung fort und der Kurs erreichte sein Allzeithoch von 76,9 USD und kletterte so auf Platz 12 der größten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung. Die gestrige Korrektur des Preises um 17 % konnte bis heute wieder fast vollständig aufgeholt werden. Dies könnte als positives Signal für den weiteren Kursverlauf gewertet werden. Doch woher kommt das große Interesse an dem DeFi-Netzwerk im Moment und mit welchen langfristigen Prognosen ist zu rechnen?

Was ist das Terra (LUNA) Ökosystem

Der LUNA ist die native Kryptowährung des Terra-Netzwerks, das 2018 von Daniel Shin und Do Kwon gegründet wurde. Die Plattform stellt eine Infrastruktur für Stablecoins dar, die sowohl den US-Dollar als auch andere Währungen darstellen und im DeFi-Bereich des Kryptouniversums genutzt werden können. Durch das Netzwerk möchten die Entwickler bestehende ineffektive Zahlungssysteme durch Banken oder Kreditkartenanbieter obsolet machen, durch die Durchführung von Zahlungen auf einer einzigen Blockchain.

Das Netzwerk ist von Haus aus interoperabel mit anderen Blockchains und läuft jetzt schon auf Solana und Ethereum, weitere Partnerschaften sind in Planung. Durch Crypto Staking und Anwendungen im Netzwerk können Anleger passives Einkommen generieren. Weiterhin bietet das Mirror-Protokoll die Möglichkeit NFTs zu erstellen und handeln.

Durch die Infrastruktur des Netzwerks können Entwickler einfach Stablecoins erstellen, deren Umlaufmenge durch einen Algorithmus angepasst wird, um einen stabilen Wert der Coins zu sichern. Dabei nimmt der LUNA-Token die zentrale Rolle ein.

Momentan bildet das Netzwerk in seinen Stablecoins vier Währungen ab: den US-Dollar, den südkoreanischen Won, den mongolischen Tugrik und den internationalen Währungsfonds.

Terra (LUNA) News: mit hohem TVL zur drittgrößten DeFi-Plattform

 Wie der Account des Twitter-User Wu Blockchain kürzlich mitteilte, konnte der TVL (Total Locked Volume) der Plattform in der letzten Woche um 42 % steigen und 13,9 Milliarden USD erreichen. So überholte das Netzwerk Solana und Avalanche auf der Liste der größten DeFi-Plattformen nach TVL und befindet sich jetzt direkt hinter Ethereum und BNB.

So scheint das Konzept des Netzwerks, das nach einem Preisabsturz im Mai noch von einigen Experten abgeschrieben wurde, jetzt auf Rückhalt zu stoßen. Im Gegensatz zu anderen Stablecoin-Anbietern, denen Kunden für die Abdeckung der gekoppelten Fiat-Währung vertrauen müssen, hat Terra ein automatisiertes Konzept entwickelt, das die Stabilität der Währungen garantiert. Durch das Verbrennen von LUNA-Token, mit denen die Kurse der Stablecoins beständig gehalten werden, steigt außerdem die Nachfrage und die Staking-Belohnung des nativen Tokens.

Auch zu aktuellen Problemen des Kryptomarktes scheint die Community auf Innovation zu setzen. Während der Markt und viele andere Plattformen eher unter den Ankündigungen zu neuen Regulierungen oder Steuerreformen zu leiden scheint, schlägt Terra eine andere Richtung ein. Am 30. November gab die Twitter-Seite des Unternehmens bekannt, dass 92 % der Community einem Vorschlag zugestimmt haben, einen Entwickler mit der Ausarbeitung einer Methode zu beauftragen, wie Steuern im Netzwerk einfach berechnet und bezahlt werden können.

Die TrackTerra App, die zur Berechnung der Beiträge genutzt werden soll, sucht auf dem Markt seinesgleichen. Der einzige Konkurrent zurzeit sei stake.tax, der nach einem Bericht des Netzwerks jedoch „fast unnutzbar und für viele Terra Transaktionen nicht geeignet“ sei. Außerdem gebe der Gegenvorschlag Entwicklern nicht die Chance, das Projekt zu verbessern. TrackTerra im Gegensatz setzt auf ein Open-Source-Konzept. Bei Anlegern scheint der Vorschlag auf Unterstützung zu treffen, der Kurs stieg im Anschluss an die Ankündigung stark an.

Kann der Terra (LUNA) Kurs noch weiter steigen?

Dass der Kurs des Tokens dem allgemeinen Crash des Markts trotzen konnte, sieht auch der Analyst VincePrince als starkes Zeichen für den LUNA an. Außerdem zeigt sich so eine Fortsetzung des globalen Trends der Kryptowährungen, dem zu Folge die Kurse der Altcoins immer weniger Konvergenz zeigen.

Der Kurs des LUNA befindet sich seit Anfang September in einem extrem bullischen aufsteigenden Kanal, dessen Begrenzungen der Kurs immer wieder testet. In der letzten Zeit bildete sich außerdem ein positives Flaggen-Muster im Kanal, dessen Begrenzungen durch das Allzeithoch und die vorhergegangene Korrektur getestet wurde. Auch dass sich dieses Flaggen-Dreieck oberhalb des 35-EMA und 10-EMA formiert, kann als Vorbereitungen für einen weiteren Ausbruch der Kurve interpretiert werden.

Nach einem Durchbrechen der beiden Strukturen sieht der Analyst eine erneute Rallye für den Coin als wahrscheinlich, mit möglichen Preisen um die 300 USD. Nachdem der Kurs heute Morgen aus dem Muster ausbrechen konnte, testet er erneut die Unterstützung des bullischen Flaggen-Dreiecks und es muss abgewartet werden, ob diese erneut gehalten werden kann.

Luna Muster

Das Ausbrechen und erneute Testen des aufsteigenden Kanals sieht der Analyst Zyale auf kurze Sicht noch als eher bärisches Signal. Eine erneute Verdichtung des Kurses innerhalb des alten Kanals könnte jedoch als Vorbereitung auf einen erneuten Ausbruch gesehen werden. Bei einem Halten des Preislevels von über 52.5 USD würde sich den Kurs oberhalb der Mittellinie des Kanals positionieren und ein erneutes positives Signal würde in Kraft treten. Falls sich die Erwartung einiger Analysten bewahrheite und Terra zukünftig auf Binance gelistet werden sollte, würde dies den Bullen extrem den Rücken stärken.

Falls der Kurs jedoch unter die psychologische Grenze von 50 USD fallen sollte, könnten die Bären die Überhand gewinnen und den Preis weiter nach unten drücken.

Terra (LUNA) Kurs Prognose: Erneutes Allzeithoch bis Jahresende?

Nach der Vorhersage von Walletinvestor wird LUNA zwar bis Ende des Jahres nicht mehr sein Allzeithoch übertreffen können, allerdings schätzt die Website den Coin als extrem profitables Investment ein. So soll Terra bis nächstes Jahr Werte von 140 USD erreichen können und somit mehr als 100 % zum heutigen Tag zulegen.

Den Daten von longforecast.com zu Folge ist bis zum Ende des Jahres ein neuer Höchstwert möglich und es wird ein Jahresabschluss von 91,1 USD erwartet. Noch bullischer ist die Website in der Jahresaussicht. Bis nächstes Jahr könnte der Token um 326 % steigen und Kurse von 243 USD erreichen.

 

Foto von Lÿv

Top Broker zum Kauf und Handeln von Kryptowährungen

  • Platform
  • Features
  • Rating
  • Visit Site
  • Paypal akzeptiert
  • EU-reguliert
  • Echte Kryptowährungen kaufen
4.9/5

eToro Reviews
  • CySEC-Lizenz
  • Gratis Demokonto
  • Günstige Gebühren
5/5

Reviews

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Kane Pepi

Kane Pepi ist ein britischer Forscher und Autor, der sich auf Finanzen, Finanzkriminalität und Blockchain-Technologie spezialisiert hat. Heute lebt Kane in Malta und schreibt für eine Reihe von Plattformen im Online-Bereich. Kane ist insbesondere darin geübt, komplexe Finanzthemen auf eine benutzerfreundliche Art zu erklären. Akademisch gesehen hat Kane einen Bachelor-Abschluss in Finanzwesen, einen Master-Abschluss in Finanzkriminalität und arbeitet derzeit an einer Doktorarbeit, in der er die Geldwäschebedrohungen der Blockchain-Wirtschaft untersucht. Kane steht auch hinter peer-reviewed Publikationen - darunter eine eingehende Studie über die Beziehung zwischen Geldwäsche und britischen Buchmachern. Sie finden Kanes Publikationen auch auf Websites wie MoneyCheck, The Motley Fool, InsideBitcoins, Blockonomi, Learnbonds und der Malta Association of Compliance Officers.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

neunzehn − 19 =