Werbung
Luckyblock banner

Wie die Nachrichtenplattform für erneuerbare Energie Green Car Congerss am 22. April berichtete, setzt der südkoreanische Autohersteller Hyundai Blockchain-Technologie für eine neue App ein, die Smartphones mit Elektroautos verbinden soll.

Laut Hyundai sollen die User durch die neue App mit ihrem Smartphone in der Lage sein, bestimmte Einstellungen an ihrem E-Fahrzeug vornehmen zu können. Durch den Einsatz von Blockchain soll hauptsächlich verhindert werden, dass durch Sicherheitslücken Daten und Einstellungen verloren gehen, welche die Nutzer auf die firmeneigenen Server hochladen.

Dabei werden vom Hersteller wichtige Leistungsdaten des Elektroautos verschlüsselt und diese anschließend auf eine Blockchain übertragen, während durch den Betrieb der App ständig neue Blöcke kreiert werden. Durch diese Methode will man eine Datenmanipulation durch Dritte verhindern.

Nach Angaben des Berichts sollen die Autobesitzer in der Lage sein, mit der App mehrere Leistungsparameter anzupassen, wie zum Beispiel das Bremsverhalten, das Beschleunigungstempo, die maximale Drehzahl des Motors, das maximale Tempolimit oder auch den Stromverbrauch der Klimaanlage.

Im März 2017 erhielt der IT-Konzern IBM ein Patent für ein System, welches den Einsatz von Blockchain in selbstfahrenden Autos vorsieht.

 

Photo by MikesPhotos (Pixabay)

Top Broker zum Kauf und Handeln von Kryptowährungen

  • Platform
  • Features
  • Rating
  • Visit Site
  • Paypal akzeptiert
  • EU-reguliert
  • Echte Kryptowährungen kaufen
4.9/5

eToro Reviews
  • CySEC-Lizenz
  • Gratis Demokonto
  • Günstige Gebühren
5/5

Reviews

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Dragan Marinkanovic

Seit zwei Jahren bin ich neben meinem Studium freiberuflicher Blogger und schreibe über die verschiedensten Themen. Auf den Begriff "Bitcoin" stieß ich jedoch erst Anfang 2017, von da an habe ich mich maßgeblich über die breite Thematik informiert und verfolgte auch regelmäßig die Entwicklungen auf dem Kryptowährungsmarkt. Seitdem befasse ich mich tagtäglich mit digitalen Währungen sowie deren innovativer Einsatzmöglichkeiten und berichte darüber.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

acht − 3 =