Mit der Solaris Digital Assets GmbH bekommt die deutsche Solarisbank nun eine Krypto-Tochtergesellschaft. Die Solaris Digital Assets GmbH fokussiert sich gänzlich auf Verwahrlösungen für digitale Assets. Ab Frühjahr nächsten Jahres könnte die Plattform für die Kunden schon zu nutzen sein.

Banken verwachsen mit dem Krypto-Sektor

Die Solarisbank ist eigentlich ein Technologieunternehmen mit Bankenlizenz. Nun bietet das Unternehmen über die Tochtergesellschaft eine API-zugängliche Plattform an. Im Jahr 2018 gründete das Institut bereits die Solarisbank Blockchain Factory für eine verbesserte Blockchain-Infrastruktur für Banken. Die Krypto-Verwahrlösung ist ein weiterer Schritt in Integration der Krypto-Facetten ins alltägliche Bankgeschäft.

Werbung
Playdoge jetzt kaufen

In einer Pressemitteilung vom 11. Dezember sagt Michael Offermann, Managing Director für Krypto-Banking: „Wir haben vor fast zwei Jahren mit der Gründung der Blockchain Factory unsere ersten Schritte in der Blockchain- und Kryptowährungsindustrie getätigt. Unsere Vision war es von Anfang an, Blockchain-Pionieren die oftmals benötigte Banking-Infrastruktur bereitzustellen, um die Lücke zwischen Fiat- und Kryptowelt zu schließen. Fantastische Partnerschaften wie mit Bitwala, Bison und BSDEX der Börse Stuttgart zeigen, wie wir diese Vision zum Leben gebracht haben. Jetzt vertiefen wir dieses Engagement, indem wir uns vollends darauf konzentrieren, mit solaris Digital Assets ein essentieller Infrastrukturanbieter für Digital Asset-Pioniere zu werden. Es ist der logische nächste Schritt.“

Noch fehlt die Lizenz

Noch hat die Solarisbank keine Lizenz der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Das Unternehmen ist sich aber sicher, dass der entsprechende Antrag im Jahr 2020 von der BaFin gut aufgenommen wird. Erhält die Bank die Lizenz, müssen die Kooperationspartner keine eigene Lizenz mehr beantragen. Alexis Hamel, Managing Direcot von Solaris Digital Assets, erklärt: „Digitale Assets werden die Art und Weise, wie wir Werte austauschen, grundlegend verändern. Wir sehen aber, dass es immer noch massive Hürden bei der Einführung konformer und sicherer Digital Asset-Services gibt. Die derzeitige Infrastruktur für digitale Vermögenswerte ist bislang für den Massenmarkt nicht kundenfreundlich genug und damit insgesamt unzureichend.“

Neben einer innovativen Custudy-Lösung bietet die neue One-Stop-Shop-Plattform auch Konten, KYC-Dienste und Karten.

Kryptowährungen mit Potenzial 2024

Sortiere
  • Alle
  • Pepe Unchained ist der weltweit erste PEPE-Token mit eigener Kette
  • Der Token basiert auf einer Layer-2-Blockchain
  • PEPU bietet Transaktionen, die 100-mal schneller sind als Ethereum
  • Verbessertes Meme-Coin-Ökosystem
5
5 Stars
Kein Code notwendig
  • Lustiger Meme-Coin, der zwei heiße Nischen Meme und KI kombiniert
  • $WAI bietet tägliche Einsatzprämien, Käufern werden derzeit 1958 % angeboten
  • Der ERC20-Token beabsichtigt, die anderen Hunde-Token im Raum zu dominieren
  • Basierend auf Hype und Fomo eines sehr ähnlichen Projektes - scottyAi
5
5 Stars
Kein Code notwendig
  • PlayDoge erweckt das beliebte Doge-Meme zum virtuellen Haustier.
  • Kombiniert Videospiel-Branche und Krypto-Branche
  • Erinnert an einen Hund im Tamagotchi-Stil
  • Belohnungen in Form $PLAY-Token erhalten
5
5 Stars
Kein Code notwendig

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar
Jasmin Fuchs

Jasmin Fuchs hat einen Abschluss in Sprachwissenschaft und eine Ausbildung in Informationstechnologie und IT-Management erfolgreich abgeschlossen. Sie ist seit vielen Jahren an der Entwicklung von Kryptowährungen und der Blockchain-Technologie interessiert und verfolgt aufmerksam neue Märkte und Investitionsmöglichkeiten. Ihr primäres Ziel besteht darin, den Lesern eine detaillierte Kenntnis der Branchensprache und Terminologie zu vermitteln und ihnen nützliche Anlagestrategien zur Verfügung zu stellen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.