Kryptoanalysten gehen davon aus, dass der Oktober ein guter Monat für die Kryptoszene werden dürfte. Könnten sich Bitcoin und Co. also bald von dem Preis-Crash im Frühjahr erholen?

„Solange 18.700 Dollar halten, ist dies mein Bitcoin-Playbook bis Oktober.“

Werbung
$BTCMTX jetzt kaufen

Justin Bennett, Kryptohändler und selbst ernannter Kryptoanalyst, teilte über einen Twitter-Post mit, wie sich der Bitcoin-Kurs in diesem Monat entwickeln könnte.

https://twitter.com/JustinBennettFX/status/1575154110705192960

Sollte sich der Bitcoin Preis also bei über 18.700 USD halten, könnte er laut Bennett den gesamten Monat bullisch verlaufen. Bei seinen Berechnungen betrachtet der er auch den USD-Index. Dieser war in der Vergangenheit das Gegenbild vom Bitcoin Kurs. Dieses Blatt hatte sich in der letzten Woche jedoch gewendet und der BTC war mit dem USD-Index gemeinsam gestiegen.

US-Dollar-Index könnte Grund für bullishen Oktober sein

Der USD-Index begann seit letztem Mittwoch wieder deutlich zu sinken. Innerhalb von vier Tagen sank der Wert um 3,5 Punkte. Heute liegt er bei 111 Punkten.  Das könnte sich laut Bennett positiv auf den gesamten Kryptomarkt auswirken.

“Der DXY bestätigte heute nicht nur eine bärische Abweichung von einem 10-Monats-Niveau, sondern schloss auch ab August wieder in diesem Bereich. Bullisch für Aktien und Krypto”.

Weiter geht er davon aus, dass der USD-Index keinerlei Anzeichen zeigt, im Oktober positiv zu verlaufen.

„24 Stunden, bis diese wöchentliche DXY-Kerze schließt. Ich bin immer noch makrobullisch auf den USD, aber ich sehe keinen Grund, im Oktober optimistisch zu sein, wenn man bedenkt, wie sich die Charts einrichten.“

Die Investoren könnten also durch den aktuellen Aufschwung wieder mitgerissen werden und bald wieder vermehrt in den Bitcoin investieren. Demnach könnte sich der Monat äußerst dynamisch entwickeln. Es könnte ein goldener Oktober für Bitcoin und die Altcoins werden.

Die Prognosen für Bitcoin und Co.

Schenkt man den Aussagen von Bennett Glauben, dann befinden sich die Kryptowährungen derzeit alle an ihrer Schmerzgrenze. Die Abwärtsbewegungen sollten also bald überstanden sein. Demnach könnte sich die Nachfrage nach Kryptos und Aktien wieder positiv entwickeln. Angefangen mit dem Bitcoin, der in den letzten Tagen vermehrt an der 20.000 USD Marke knabberte.

Sollten sich diese Entwicklungen einstellen und der Kurs bewegt sich wieder nach oben, würden wahrscheinlich auch die anderen Kryptowährungen mitspielen und sich wieder aufwärts bewegen.

Bei business2community.com geht man davon aus, dass sich der ETH-Kurs zum Ende dieses Jahres wieder auf einen Wert von 1.500 USD zubewegt. Da der Kurs den Oktober bereits mit einem Plus gestartet hat, könnte dem Token ein goldener Oktober bevorstehen.

Prognosen für die führenden Kryptowährungen zu treffen ist derzeit etwas schwierig, dennoch gehen die meisten Analysten davon aus, dass sich die Kurse wieder erholen und eine positive Entwicklung einnehmen.

Auch der Kryptoanalyst Crypto Rover zeigt sich via Twitter regelmäßig optimistisch gegenüber dem Bitcoin. Heute teilte er mit einem kurzen Tweet mit, dass er den BTC heute an einem Wendepunkt sieht.

Darum könnten die Kryptokurse jetzt wieder steigen

Die Kurse werden, wie in der Vergangenheit auch, durch die Entwicklungen der Zinspolitik und die Nachfrage der Käufer beeinflusst. Doch auch innerhalb der Kryptoszene sind Gründe für einen Kursanstieg- oder Abstieg zu finden.

So spielte in den vergangenen Wochen beispielsweise die Ethereum Merge eine große Rolle. Am 15. September veröffentlichten die Entwickler das große Update, welches den Coin auf das Proof-of-Stake-Verfahren umstellte. Am Kursbild ist deutlich zu erkennen, dass der Wert mit der Merge abnahm. Der Kurs spiegelte die Unsicherheiten und Abverkäufe der Anleger wider.

So verliefen die Kryptokurse in den letzten sieben Tagen

 Der Bitcoin knackte in den vergangenen sieben Tagen gleich dreimal die 20.000 USD Marke. Am letzten Dienstag fiel der Kurs zunächst von über 21.000 wieder auf knapp 19.000 USD. Am Freitag stieg er wieder auf 20.450 USD. Nach einigen volatilen Tagen befindet er sich heute erneut über der 20.000 USD-Marke.

  • bitcoin
  • Bitcoin
    (BTC)
  • Preis
    $62,485.00
  • Marktkapitalisierung
    $1.22 T
  • kyber-network-crystal
  • Kyber Network Crystal
    (KNC)
  • Preis
    $0.704
  • Marktkapitalisierung
    $119.67 M
  • automata
  • Automata
    (ATA)
  • Preis
    $0.158
  • Marktkapitalisierung
    $73.1 M
  • defipulse-index
  • DeFi Pulse Index
    (DPI)
  • Preis
    $130.89
  • Marktkapitalisierung
    $27.43 M

Heute verschreibt der BTC-Kurs ein Plus von 3,24 % und besitzt ein Handelsvolumen von über 33 Milliarden USD.

Auch der ETH-Kurs schien sich in der letzten Woche nach den turbulenten Entwicklungen, die aus der Merge resultierten, zu erholen. Der Kurs machte sich Ende der letzten Woche auf den Weg die 1.400 USD Marke zu knacken, verpasse dieses Ziel jedoch knapp. Nach der Ethereum Merge brach der Kurs zeitweise ein und scheint sich derzeit wieder zu erholen. Für den Rest der Woche lag der Preis zwischen einem Wert von 1.300 und 1.380 USD.

Heute erlangte der Kurs bereits ein Plus von 3,70 % und besitzt derzeit ein 24-stündiges Handelsvolumen von über 10 Milliarden USD. Heute liegt der Preis bei für einen Token 1.362 USD.

Fazit

Im Oktober könnten die Kryptowährungen nach einer Schwächephase wieder anziehen. Einige Analysten glauben, dass der schwächelnde US-Dollar zumindest kurzfristig für digitale Token von Vorteil sein wird. In den letzten Monaten sind die Werte vieler Kryptowährungen stark gesunken, aber es gibt Anzeichen dafür, dass sich der Markt zu stabilisieren beginnt.

Trotz der Volatilität bleiben einige Anleger zuversichtlich, was die langfristigen Aussichten des Kryptowährungsmarktes angeht. Da immer mehr Unternehmen beginnen, digitale Währungen zu akzeptieren, ist es wahrscheinlich, dass ihre Verwendung weiter zunehmen wird.

Es bleibt abzuwarten, ob der Oktober ein goldener Monat für Kryptowährungen sein wird, aber es gibt sicherlich einige positive Anzeichen.

Kryptowährungen mit Potenzial 2024

Sortiere
  • Alle
  • SMOG ist die einzige Meme-Münze, die sie alle beherrscht
  • Der größte SOL-Airdrop aller Zeiten mit Zealy Airdrop-Integration
  • Kein Vorverkauf! Fairer Starttoken und gleicher Einstiegspunkt für alle
  • Voraussichtlich die größte Sol-Meme-Münze des Jahres 2024
5
5 Stars
Kein Code notwendig
Kein Code notwendig
ZU Smog
  • Das zweite Erscheinen von $SPONGE, der 100X-Community-Meme-Münze 2023
  • Neues P2E-Dienstprogramm und deutlich größere Marketingkampagne
  • $SPONGEV2 kann nur durch den Einsatz von $SPONGE verdient werden
  • Stake Sponge V1 für 40 % APY-Einsatzprämien für 4 Jahre
5
5 Stars
Kein Code notwendig
  • Der erste Stake-to-Mine ERC-20-Token
  • Passives Einkommen durch Staking und Mining
  • Cloud-Mining - eine umweltfreundlichere Version des Minings
  • Mining-Credits erhalten, ohne hohe Hardwarekosten oder Betrugsrisiken
5
5 Stars
Kein Code notwendig
Kein Code notwendig
ZU Bitcoin Minetrix
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
  • Neuer Utility Token mit Meme Coin Battle Arena
  • Vielfältige Wettmöglichkeiten
  • Ein innovatives Blockchain Projekt
  • Automatisches Staking während des Vorverkaufs
5
5 Stars
Kein Code notwendig
Kein Code notwendig
ZU Meme Kombat
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!
author avatar
Christian Becker

Christian Becker ist Journalist von Beruf, seit ein paar Jahren ist er aber spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien bei Kryptoszene.de tätig. Er hat hauptberuflich bei IsarGold GmbH als Journalist und Analyst gearbeitet und schrieb auch regelmäßig für Kryptoszene.de, indem er Charts von Kryptowährungen und Aktien analysierte. Im März 2020 entschloss er sich weiterhin freiberuflich aber in Vollzeit bei Kryptoszene.de anzufangen und ist bis jetzt als einer der Hauptautoren und Redakteuren hier tätig.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.