Neues Krypto Allzeit-Hoch im Jahr 2019?

Obwohl die Performance zahlreicher Kryptowährungen im Jahr 2019 überaus gut aussieht, steht eines fest: die Distanz zum Allzeit-Hoch ist mitunter immer noch beträchtlich. Allerdings gibt es keinen Zweifel daran, dass signifikante Veränderungen am Krypto Markt teilweise über Nacht hereinbrechen können. Dies bedeutet zwar, dass eine Korrektur nie auszuschließen ist. Das Gegenteil gilt jedoch ebenfalls. Eine Altcoin oder Bitcoin Kursexplosion ist immer denkbar – doch wie stehen die Chancen darauf? Ist das Krypto Potential überhaupt groß genug für eine solche Entwicklung, oder sollte man in diesen Tagen Kryptowährungen eher verkaufen, anstatt neues Fiatgeld in den Markt fließen zu lassen? Gewiss: auch wir verfügen leider nicht über eine Kristallkugel. Dies bedeutet im Umkehrschluss jedoch nicht, dass es keinen Sinn macht, eine Krypto Analyse vorzunehmen. Schließlich sind Kursentwicklungen von weitaus mehr als nur von Zufällen abhängig.

Werbung

[toc]

Selbst wenn wir noch dieses Jahr neue Allzeit-Hochs sehen sollten, gibt es nahezu keinen Zweifel daran, dass nicht jede digitale Währung wird davon profitieren können. Schließlich gibt es insgesamt mehr als 2000 Kryptowährungen. Es gilt als gut möglich, dass auch Coins, welche sich relativ großer Beliebtheit erfreuen, keine glorreiche Zukunft haben. Es scheint sinnvoll – und Demut-Lehrend – zu sein, sich die Internet-Blase in den 2000er Jahren in Erinnerung zu rufen. Auch hier sind manche Projekte abgerauscht – und andere haben sich wiederum aufgemacht, die Welt im Sturm zu erobern. In dieser Altcoin und Bitcoin Prognose soll es nicht darum gehen, jeden einzelnen Coin auf Gedeih und Verderb zu prüfen. Im Fokus liegt vielmehr die Branche als solche, und allen voran besonders prominente Währungen wie Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Ripple (XRP) oder auch IOTA (MIOTA).

Blick auf Krypto & Bitcoin Geschichte

Die Distanz zum Allzeit-Hoch im Fall von Bitcoin (BTC) beträgt immer noch 40,8 Prozent. Allerdings sieht es bei zahlreichen Altcoins noch bedeutend weniger rosig aus, wenn man so will. IOTA notiert beispielsweise rund 94,6 Prozent unter dem Spitzenwert, welcher am 19. Dezember 2017 erreicht wurde. Zahlreiche Anleger & Investoren können sich beim besten Willen nicht vorstellen, dass es innerhalb weniger Monate möglich ist, 94,6 Prozent an Verlust wieder wett zu machen. Doch ist die Wahrscheinlichkeit tatsächlich so gering? Um dieser Frage auf den Grund zu gehen ist es sinnvoll, die Altcoin & Bitcoin Geschichte zu reüssieren. Am 10. April 2017 betrug der Bitcoin Preis beispielsweise rund 1210 US-Dollar. Noch im selben Jahr, am 16. Dezember 2016, war die Spitze mit einem Bitcoin Kurs von 19.665,39 US-Dollar erreicht. Dies bedeutet einen sagenhafter Anstieg in Höhe von 1525,21 Prozent!

Beispielhafte Rechnung führt Bitcoin Potential vor Augen

Bei Redaktionsschluss notiert der BTC Preis bei etwa 11.641 US-Dollar. Nehmen wir einmal an, dass die nächste Krypto Euphorie nur noch eine Frage von Tagen oder Wochen ist, und dass wir wieder an die einstigen Steigerungsraten herankommen. Dies hätte einen Bitcoin Kurs in Höhe von 189166,25 US-Dollar zur Folge! Das dies ein neues Allzeit-Hoch wäre, ist im Grunde keiner Erwähnung wert.

Bitcoin Vorhersage mit prognostiziertem Kurs von 189166,25 US-Dollar realistisch?

Folgendes: wir sind nicht davon überzeugt, dass dieser Wert noch im Jahr 2019 erreicht wird. Dies war nicht Sinn und Zwecks dieses Beispieles. Es sollte vielmehr vor Augen führen, dass explosive Kurssteigerungen theoretisch durchaus denkbar sind, wenngleich vielleicht auch in etwas geringerer Ausprägung. Schließlich sind Kryptowährungen keine konservativen Dividenden Aktien – im Gegenteil. Bei Krypto Investments handelt es sich um eine spekulative Angelegenheit – Reichtum über Nacht ist ebenso denkbar, als ein Verlust in beträchtlichem Ausmaß. Dennoch: die fundamentalen Daten scheinen für Bitcoin, Ethereum & Co. zu sprechen!

Diese Gründe sprechen gegen ein neues Allzeit-Hoch!

Es gibt unserer Meinung nach durchaus plausible Argumente, die ein neues Allzeit-Hoch im Jahr 2019 realistisch erscheinen lassen. Allerdings gibt es hierfür logischerweise keine Garantie. Zumal, da es auch Gegenargumente gibt. Auf diese wollen wir in diesem Unterkapitel zum sprechen kommen.

  • Eine derartige Kursexplosion setzt womöglich eine große Euphorie unter den Anlegern voraus. Zumindest zum derzeitigen Stand kann man davon noch nicht sprechen – und dies, obwohl die Kurssteigerungen im Jahr 2019 schon gewaltig waren!
  • Natürlich stellt sich in diesem Fall die Frage, weshalb wir uns noch nicht auf einer Welle der Euphorie befinden. Hier können unterschiedliche Aspekte genannt werden. Wir stellen hiermit die These auf, dass unter anderem die politischen Unwägbarkeiten dazu führen, dass das Krypto und Bitcoin Potential noch nicht von allen erkannt wird. Zweifelsohne ist beispielsweise ein Bitcoin Verbot technisch kaum möglich. Die Diskussionen führen jedoch unter einem Großteil der Bürger zu einem bestimmten Mindset. Auch dies ist vielleicht nur eine kleine Facette – alleine die Zeit wird dies zeigen.
  • Wenngleich ein Bitcoin Allzeit-Hoch nicht über die Maßen unwahrscheinlich ist, im Gegenteil, sieht es bei zahlreichen Altcoins schon anders aus. Hier lohnt es sich, die Frage umzudrehen. Weshalb sollte es hier realistisch sein, dass die Kurse in kurzer Zeit so stark explodieren? Zahlreiche Experten sehen derzeit noch keine Altcoin-Rally im Kommen.

Deshalb ist ein Krypto Allzeit-Hoch 2019 realistisch!

Wie eingangs erwähnt ist es nicht Intention in diesem Krypto Feature, einzelne Coins - abgesehen vielleicht von Bitcoin - zu analysieren. Was das beste Investment 2019 und welcher digitale Coin am aussichtsreichsten ist, wird an anderer Stelle thematisiert. Hier soll es vielmehr darum gehen, ob einige der prominenten Kryptowährungen das Potential dazu haben, neue Spitzenwerte zu erreichen.

  • Börsianer sprechen gerne in Metaphern. Der Krypto Zug ist in Bewegung – wer jetzt in Bitcoin & Co. investiert, der greift nicht in ein fallendes Messer. Hiermit meinen wir schlichtweg, dass der Trend im Jahr 2019 klar nach oben zeigt. Natürlich geht diese Kurs Entwicklung nicht konstant nach oben. In Summe ist der Wachstumstrend jedoch ein Faktum. Aus Chart-Technischer Sicht gibt es viele positive Impulse. Doch auch die fundamentalen Daten können sich sehen lassen, was wir im Weiteren besprechen werden.
  • Der Usecase nimmt stetig zu. Anwendungen in der Praxis werden immer realistischer. Auch bei diesem Faktor sind wir wieder gezwungen, eine verallgemeinernde Aussage zu treffen, da wir eben keine einzelnen Projekte ins Visier nehmen. An einigen gewählten Beispielen soll die Zunahme des Usecases jedoch verdeutlicht werden: man denke zunächst an Bitcoin (BTC). Hier steigt die Anzahl der Bitcoin Automaten signifikant. Vor allem in Österreich und der Schweiz sind die Zahlen beachtlich, doch auch in Deutschland ist die Entwicklung keineswegs negativ. Zwar kann man auch mit einer Bitcoin Kreditkarte bezahlen, doch auch die Automaten erfüllen durchaus einen wichtigen Zweck. Denken wir ferner an IOTA. Hier nimmt der Coordicide immer konkretere Züge an. Noch ist nichts in trockenen Tüchern – doch die Chancen auf einen Erfolg steigen beträchtlich. Die Integration in unterschiedliche Auto Wallets mittels der IOTA Technologie wird dadurch immer wahrscheinlicher. Der Usecase kann, drittens, schlichtweg auch deshalb erhöht werden, weil mehr Krypto-Investment-Möglichkeiten geschaffen werden. Immer mehr Krypto-Future-Plattformen erwägen einen Start, und zahlreiche Institutionen – wie die Stuttgarter Börse – errichten eigene Dienste, mithilfe derer man in Kryptowährungen investieren kann.
Zahlreiche Gründe
  • Dieser Punkt knüpft eng an das Vorherige an: weil die Krypto-Infrastruktur enorm wächst, ist es wahrscheinlich, dass der Kurs zahlreicher Kryptowährungen langfristig eher steigt. Immer mehr Krypto Exchanges erblicken das Licht der Welt, sowohl für private als auch für institutionelle Investoren werden mehr Möglichkeiten geschaffen, vom Erfolg der Kryptos zu profitieren. Insofern wäre es bei rechtem Licht betrachtet sogar unlogisch, dass das einstige Allzeit-Hoch nicht erreicht wird, da es Fortschritte noch und nöcher gibt und zunehmends die Kinderkrankheiten überwunden werden.
  • Im Falle einer Bitcoin Prognose gibt es einiges, das für einen starken Anstieg spricht. Aller Voraussicht nach bleiben auch die Altcoins hiervon nicht unberührt. Dies liegt schlicht und einfach daran, dass Bitcoin (BTC) indirekt als Leitwährung fungiert. Dies bedeutet, dass sich die Preise von Ethereum, Ripple & Co. immer noch im Fahrwasser von BTC zu befinden scheinen. Diese Argumente werden wir im nächsten Unterkapitel näher beleuchten.

Sicherheit geht vor

Wer an optimistische Krypto Prognosen glaubt und daher mit dem Gedanken spielt zu investieren, der sollte mit Bedacht vorgehen. Es gilt, Krypto Scams zu umgehen! Davon abgesehen ist es auch von größter Wichtigkeit, die digitalen Währungen in einer sicheren digitalen Geldbörse zu verwahren. Hier sollte jedoch bedacht werden, dass nicht jede Wallet für jeden Coin geeignet ist. Aus diesem Grund haben wir nachfolgend eine kleine Liste zusammengestellt:

Bitcoin als Krypto-Leitwährung?

Wir haben bereits angeführt, dass der Bitcoin Kurs wichtig für die Chart Entwicklung anderer Kryptowährungen ist. Prinzipiell ist dies keine Gesetzmäßigkeit, da in den meisten Fällen keine direkte Kopplung besteht. Die IOTA-Technologie unterscheidet sich beispielsweise stark von der Bitcoin Konzeption. Es ist überaus wahrscheinlich, dass der IOTA Preis irgendwann von der Bitcoin Kursentwicklung losgelöst ist - spätestens dann, wenn die Wallets in zahlreichen Kraftfahrzeugen und Maschinen integriert sind. Bis dahin kann jedoch auch hier eine Bindung an den Bitcoin (BTC) nicht abgesprochen werden. Dies bedeutet jedoch keineswegs, dass die Altcoin Chart Entwicklung parallel zu der von BTC verläuft, im Gegenteio. Gerade im Jahr 2019 konnte vermehrt festgestellt werden, dass die Mutter aller Kryptowährungen ein absoluter Highflyer ist, während andere zögerlicher performen.

Wer der These zustimmt, dass die Bitcoin Entwicklung wichtig für andere Coins ist, der tut folglich gut daran, das Bitcoin Potential verstärkt ins Visier zu nehmen. Noch scheint es nämlich tatsächlich so zu sein, dass ein Altcoin Allzeit-Hoch unwahrscheinlich ist, wenn es um die Bitcoin Entwicklung schlecht bestellt ist. Also: was spricht konkret für eine positive Bitcoin Vorhersage? Die eher allgemein gehaltenen Faktoren aus dem vorherigen Unterkapitel werden an dieser Stelle natürlich nicht nochmals erwähnt. Wir präsentieren keinen alten Wein in neuen Schläuchen!

Pro Bitcoin

  • Wertspeicher-Konzeption von BTC könnte sich in der nahen Zukunft als wahrer Segen erweisen, da wir uns in weltwirtschaftlich turbulenten Zeiten befinden. Sofern der Stein erstmal ins Rollen kommen und sich ein Handelskrieg verschärfen sollte, dann ist die Chance sehr groß, dass der Bitcoin Preis angekurbelt wird.
  • Das Bitcoin Halving rückt immer näher. Dies bedeutet, dass der Reward für die Bitcoin-Miner verringert wird. Die Bitcoin Geschichte hat eindrücklich gezeigt, dass dies dem Bitcoin Kurs – und damit auch den Altcoin-Kursen, wie vorab erläutert – einen Aufwind beschert.
  • Die Debatte rund um den Libra-Coin hat der Kryptoszene eine starke mediale Aufmerksamkeit eingebracht. Zudem beobachten einige Branchenkenner, dass Bitcoin nun in einem weitaus besseren Lichte steht. Facebook und Konsorten werden häufig – insbesondere in Deutschland – als Daten-Kraken und derlei mehr bezeichnet. Eine dezentrale Währung scheint für viele, insbesondere auch aus politischen Kreisen, weitaus vorteilhafter zu sein. Dies hat das Potential, neue Investoren auf den Plan zu rufen!

Neben diesen drei alles andere als unwichtigen Faktoren kommen noch jene hinzu, die für Kryptowährungen im Allgemeinen gelten. Fest steht, dass es zum jetzigen Zeitpunkt nicht unwahrscheinlich zu sein scheint, dass ein neues Bitcoin Allzeit-Hoch erreicht wird - noch im Jahr 2019, wohlgemerkt! Dass es auch ganz anders kommen kann, haben wir eingangs schon erwähnt. Wir hoffen jedoch, dass dies ohnehin jedem bewusst ist, der mit Kryptowährungen handelt oder beabsichtigt, dies zu tun.

Persönliche Krypto Prognose

Vorhersagen sind keine Wissenschaft. Dies sei an dieser Stelle erwähnt. Zwar preisen wir selbstverständlich die Fakten-Lage in die Analyse mit ein, allerdings können auch wir erstens die Zukunft nicht 1:1 vorhersagen und sind zweitens auch nicht davor gefeit, subjektive Haltungen zu inkludieren. Zudem handelt es sich hierbei nicht um eine Anlage- oder Finanz-Empfehlung.

Dass wir bei Bitcoin bereits im Jahr 2019 ein neues Allzeit-Hoch haben, sehen wir - wenn man es in Zahlen gießen möchte - ungefähr bei einer Chance von 50:50. Bei den prominenten Altcoins wagen wir uns zum jetzigen Zeitpunkt jedoch nicht, eine Prognose aufzustellen. Es scheint uns in diesen Tagen zu spekulativ zu sein, da das Eintreten einer Altcoin-Rally häufig schon plausibel begründet und erwartet wurde, der Krypto Markt jedoch eine andere Sprache gesprochen hat. Auf lange Sicht sehen wir jedoch auch hier ein enormes Wachstumspotential. Spätestens im Jahr 2020 dürfte der gesamte Sektor jedoch einen starken Aufwind haben, nicht zuletzt durch das Bitcoin Halving geschuldet.

Keine Wirtschafts, Politik- und Krypto News verpassen

Zweifelsohne wird es jedoch auch in Zukunft nicht ausschließlich nach oben gehen. Die letzte satte Korrektur haben wir - und da sind sich die meisten einig - definitiv noch nicht gesehen. Allerdings sehen wir die Preise langfristig oberhalb der jetzigen Allzeit-Hochs. Es bleibt jedenfalls spannend, so viel steht fest. Nicht zuletzt auch die weltpolitische Lage gilt es, vermehrt in den Fokus zu rücken. In Krisensituationen, sei es geopolitisch oder wirtschaftlich, werden Kryptowährungen auf eine Zerreißprobe gestellt. Die Chancen sind allerdings gut, dass sie aus einer solchen Phase mit einer gestählten Brust respektive gestiegenen Preisen hervorgehen.

 

Photo by geralt (Pixabay)

 

In Kryptos investieren? Jetzt von den optimalen Konditionen des Testsiegers Plus500 profitieren.

[xyz-ihs snippet="plus500"]

Top Broker zum Kauf und Handeln von Kryptowährungen

  • Platform
  • Features
  • Rating
  • Visit Site
  • Paypal akzeptiert
  • EU-reguliert
  • Echte Kryptowährungen kaufen
4.9/5

eToro Reviews
  • Hervorragende Spreads
  • Umfangreiche Analysetools
  • Großes Weiterbildungsangebot
4.8/5

Reviews

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Raphael Lulay

Raphael, studierter Politikwissenschaftler, ist unser Mann für detaillierte Analysen und Features. Er liefert ganz besonders spannende Themen und beschäftigt sich mit den Entwicklungen auf dem Börsenparkett, Digitalisierungstrends sowie mit Kryptowährungen. [email protected]

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

20 − eins =

Was du als nächstes lesen solltest

Bitcoin zieht immer mehr Kapital von Gold-Anlegern ab Top-Analyst Mike McGlone
Bitcoin, Krypto 23 Stunden Ago

Bitcoin zieht immer mehr Kapital von ...

Top-Analyst Mike McGlone zufolge könnte Bitcoin nun jeden Monat auf 100.000 Dollar und mehr steigen. Wie kommt...

galaxy wallpaper
Analyse, Krypto 24 Stunden Ago

Welche Kryptowährung wird 2021 noch explodieren? Mit...

Der Krypto-Markt versetzt die Finanzwelt nach...

avatrade
Beiträge 2 Tagen Ago

Günstigste Forex Gebühren: AvaTrade zum besten Fixed...

Wieder einmal bietet AvaTrade laut der...

Ethereum verkaufen? Bank-Analyst hält „Ethereum-Killer“ wie Solana für eine ernste Bedrohung
Ethereum, Krypto 2 Tagen Ago

Ethereum verkaufen? Bank-Analyst hält „Ethereum-Kill...

Ein Analyst der renommierten Investmentbank JPMorgan...

Analyse, Beiträge, Bitcoin 3 Tagen Ago

China verbietet Kryptowährungen und Mining: Kurse im...

Es sind extrem bärische Nachrichten für...

Krypto 3 Tagen Ago

Gravitoken (GRV): Kryptowährung mit Potenzial steigt...

Bitcoin befindet sich zwar seit einigen...

Analyse, Bitcoin 3 Tagen Ago

Twitter unterstützt Bitcoin-Zahlung per iPhone ̵...

Es klingt nach bullischen News für...