brown concrete gateway during daytime
Werbung
Luckyblock Banner

Kaum hat die deutsche Finanzaufsicht (BaFin) einen neuen Boss ernannt, schon stellen zahlreiche Vertreter der Krypto-Branche Theorien und Vermutungen auf, welche Auswirkungen dies auf Kryptowährungen haben wird.

Aufgeschlossener Krypto-Freund aus der Schweiz?

Mark Branson, der von der Schweizer Finanzmarktaufsicht Finma kommt, gilt so als durchaus aufgeschlossen gegenüber Kryptowährungen. Bislang konnte sich gerade das Alpenland in der Adaption der digitalen Währungen hervortun. In einzelnen Kantonen war es sogar schon möglich seine Steuern mit Kryptowährungen zu bezahlen.

Zur Ernennung gab das Bundesfinanzministerium eine Pressemitteilung heraus. Hierin wird Bundesfinanzminister Olaf Scholz zitiert: „ich bin hocherfreut, dass es uns gelungen ist, mit Mark Branson einen erfahrenen, international hochanerkannten Fachmann für deutsche Finanzaufsicht zu gewinnen.“

Allerdings dürften Krypto-Freunde mit ambivalenten Gefühlen der zukünftigen Ausrichtung der Bundesregierung entgegenblicken. Schließlich hängt das politische Ressentiments gegenüber technologischen Neuerungen wie virtuellen Währungen nicht an einer einzigen Personalie.

Kryptowährungen stehen zunächst nicht auf der Agenda

Man habe den studierten Mathematiker Branson auch deshalb gewählt, da man sich von ihm verspricht, dass die Behörde wieder mit mehr Durchschlagskraft agiert. Hierzu Finanzminister Scholz: „mit ihm an der Spitze wollen wir die Reform der BaFin fortsetzen, damit die Finanzaufsicht mehr Biss erhält. Das Vertrauen in den Finanzplatz Deutschland ist wichtig und die BaFin ist ein zentraler Vertrauensfaktor.“

Der bisherige BaFin Vorstand Felix Hufeld war vor allem in Zuge der Wirecard Insolvenz in Ungnade gefallen. Die Finanzaufsicht gab im Zuge des wohl größten Wirtschaftsskandals der Geschichte Deutschlands ein nahezu jämmerliches Bild ab, da sie den Lügen der Manager nicht nur geglaubt hatte, sondern sie teilweise durch eigene Aktionen auch unterstützt hätten. Die Wirecard Aktie war lange Zeit eine der Topwerte im DAX, heute ist sie nur noch ein Pennystock.

So sind die Aufgaben des neuen Aufsichtsbosses zunächst klar definiert und Kryptowährungen dürften nicht unbedingt an erster Stelle stehen. Es bleibt abzuwarten, inwieweit Branson wirklich ein Freund der digitalen Währungen ist.

Foto von Ansgar Scheffold

Top Broker zum Kauf und Handeln von Kryptowährungen

  • Platform
  • Features
  • Rating
  • Visit Site

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
5/5

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe! Reviews

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5/5

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022! Reviews

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5/5

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022! Reviews
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Raphael Adrian

Nach meinem Journalismus Master 2013 war ich einige Jahre als Freelance Journalist und Autor aktiv. In dieser Zeit spezialisierte ich mich auf Finanzen, Business und Kryptowährungen. Seit November 2018 bin ich als Kryptoszene Chefredakteur tätig.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.