Werbung
Luckyblock Banner

Ein Mann aus Florida hat sich eines Dark Web-Deals Verbrechens schuldig bekannt. Der Mann soll Teil einer Dark Web Drogen-Verschwörung sein. Bei dem Fall geht es um mehrere Millionen US-Dollar, Geldwäsche und illegale Betäubungsmittel.

Richard Castro bekennt sich schuldig

Der Angeklagte Richard Castro hat sich vor einem New Yorker Gericht der Geldwäsche und der Verschwörung schuldig bekannt. Castro soll mindestens drei verbotene Opioid-Substanzen über das Dark Web und verschlüsselte E-Mails vertrieben haben. Der Beschuldigte agierte unter den Pseudonymen Chems_usa, Chemical_usa und Jagger109. Unter diesen Namen verkaufte er illegale Betäubungsmittel gegen Bitcoins und nahm dabei vermutlich satte 4.156.198,18 US-Dollar ein. Bei den zwischen Herbst 2015 und Frühjahr 2019 vertriebenen Substanzen handelte es sich um die synthetischen Opioide Carfentanil, Fentanyl und Phenylfentanyl. Bis zum Jahr 2018 agierte der Krypto Drogen Dealer über verschiedene Plattformen im Dark Web. Danach stieg er auf den Vertrieb durch verschlüsselte E-Mails um. Diesen Prozess unterwanderte ein verdeckter Strafverfolgungsbeamter. So wurde Castro schließlich von der New Yorker Staatsanwaltschaft ausfindig gemacht und angeklagt.

Nun ist Schluss mit Carfentanil, Fentanyl und Phenylfentanyl

Geoffrey S. Berman, Anwalt der Vereinigten Staaten für den Südbezirk von New York, sagte: „Richard Castro […] hat sich heute der Geldwäsche und der Teilnahme an einer Verschwörung zur Verbreitung von Carfentanil, Fentanyl und einem Fentanylanalogon über das „Dark Web“, einschließlich auf AlphaBay und Dream Market, schuldig bekannt. […] Castro wurde vor der US-Bezirksrichterin Denise L. Cote für schuldig befunden.“

Die Anonymität des Bitcoins und des Internets haben ihre Grenzen, wie auch Castro feststellen musste. Castro soll mehr als 3.200 Transaktionen auf verschiedenen Marktplätzen im Dark Web durchgeführt haben. Allein 1.800 Transaktionen sollen dabei über AlphaBay gelaufen sein. Die Einnahmen parkte Castro auf seinen sieben Bitcoin Wallets und tauschte zudem Banknoten in rund 100 Billionen Simbabwe Noten um. Ihm droht nun eine lebenslange Haftstraße oder eine Mindeststrafe von 10 Jahren. Ende Oktober findet die Verurteilung statt, dann weiß die Krypto Szene mehr.

Photo by geralt (Pixabay)

Unsere Krypto Kaufempfehlungen für 2022

Mehr Filter
Sortiere
  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
5
  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5
  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Alex Kanz

Ich habe Deutsch als Fremdsprache, Asien- und Orientwissenschaften und Arabistik studiert. Seit fünf Jahren beschäftigte ich mich mit Themen rund um die verschiedenen Aspekte der Kryptowährungen und habe dies als Übersetzerin und Texterin zu meinem Beruf gemacht.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.