Werbung
Tamadoge auf OKX kaufen

Zwei Kanadier indischer Herkunft wurden in den USA wegen Cyberbetrug angeklagt. Die beiden Angeklagten sollen sich auf Twitter als HitBTC Kundendienst ausgegeben haben. Durch diesen Scam konnten sie einer Frau aus Oregon satte 23,2 Bitcoin stehlen.

Falscher HitBTC Kundendienst auf Twitter

Nutzt man einen BTC Rechner, so stellt man fest, dass die Betrüger aus Surrey, British Columbia, der leichtgläubigen Frau aus Oregon 233.220 US-Dollar entwendeten. In einem Artikel der indischen Nachrichtenagentur The Week heißt es: „ Karanjit Singh Khatkar, 23, und Jagroop Singh Khatkar, 24 werden jeweils wegen Überweisungsbetrug und Geldwäsche, fünf Fällen von Überweisungsbetrug, drei Fällen von verstärktem Identitätsdiebstahl und mehreren Fällen von Geldwäsche angeklagt.“

Die beiden nutzen in den Jahren 2017 und 2018 einen betrügerischen Twitter Account. Unter dem Namen @HitBTCAssist agierten sie dann im Netz. Allerdings gehörten die Angeklagten dem Kundendienst des HitBTC Unternehmens aus Hongkong niemals an. HitBTC ist eine Plattform zum Handel mit verschiedenen virtuellen Währungen.

Ein komplexes Verbrechen in Sozialen Netzwerken

Die beiden Betrüger konnten ihr Opfer aus Oregon davon überzeugen, dass sie Teil des echten HitBTC Kundenservice seien. Sie beantworteten der Frau verschiedene Fragen zum Abheben der digitalen Coins. Schließlich konnten sie ihr Opfer überzeugen ihre Anmeldedaten ihres HitBTC-Kontos und ihres Kraken-Kontos preiszugeben. Über diese Informationen kamen die beiden Angeklagten in den Besitz der Bitcoins.

Im Juli wurde Karanjit Singh Khatkar bei seiner Ankunft am McCarran International Airport in Las Vegas festgenommen. Sein Komplize ist weiterhin auf freiem Fuß. Entsprechend geht die Suche nach Jagroop Singh Khatkar weiter. Es ist noch nicht klar, wann sich die Brüder entsprechend ihrer mehrfachen Anklagen vor Gericht behaupten müssen. Zudem ist auch nicht bekannt, ob die betrogene Frau aus Oregon ihre BTCs zurückerhält.

Für die Krypto-Community ein guter Anlass, um über die eigene Sicherheit im Netz nachzudenken. Nicht nur ein sicheres Wallet gehört zur Grundausrüstung, sondern auch ein verantwortungsbewusster Umgang mit den eigenen Accountdaten.

Photo by Free-Photos (Pixabay)

Unsere Krypto Kaufempfehlungen 2022

4 Angebote, die Ihren Kriterien entsprechen...
Mehr Filter
Sortiere
  • Erstes Tamadoge ICO Listing startet an der Krypto-Börse OKX ab dem 27.09.2022
  • TAMA Pre-Sale ausverkauft mit $19 Millionen
  • Play 2 Earn Belohnungen
  • Neuer Meme Coin mit Tamagotchi Funktion
5

  • Dezentrale Gaming Plattform mit P2E-Kampfspielen in der Metaverse Gaming Plattform
  • Play to Earn-System
  • Interagiere, spiele, beobachte und erkunde die virtuelle Welt der Battle Arena
5
  • NFT Wettkampf Plattform, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5
  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Hier treten Sie unserem Telegramm-Channel bei, in welchem wir regelmäßig gemeinsam den Markt analysieren und über die aktuell heißesten Krypto-Projekte sprechen.
author avatar

Alex Kanz

Ich habe Deutsch als Fremdsprache, Asien- und Orientwissenschaften und Arabistik studiert. Seit fünf Jahren beschäftigte ich mich mit Themen rund um die verschiedenen Aspekte der Kryptowährungen und habe dies als Übersetzerin und Texterin zu meinem Beruf gemacht.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.