gold and black round coin
Werbung
Luckyblock Banner

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat sich zu Bitcoin, Ethereum und XRP (Ripple) geäußert. In einem Working Paper des internationalen Währungsfonds zum Thema der rechtlichen Grundlage einer digitalen Währung behandelte der Text den rechtlichen Status von Kryptowährungen.

Bitcoin und Co. sind von “echten” Währungen klar zu unterscheiden

Für den IWF ist eine “Währung” das offizielle Zahlungsmittel eines Staates und ist als solches durch das Währungsrecht anerkannt. Da der Großteil der Währungsgesetze den Status als Währung für Banknoten und Münzen reserviert haben, müsse dieser auch klar von den Kryptowährungen abgegrenzt werden.

“Beispiele für offizielle Geldeinheiten sind der Dollar in den USA, der Euro in der Euro-Zone und der Yen in Japan. Diese Geldeinheiten sind durch die einschlägige Gesetzgebung eindeutig festgelegt und müssen von nicht-offiziellen, quasi-monetären Einheiten (wie BTC (Bitcoin), ETH (Ethereum) und XRP (Ripple)) unterschieden werden, die nicht gesetzlich festgelegt sind.”

Neben einer Abgrenzung der Kryptowährungen vom Begriff der Währung, ist es dem IWF ein weiteres Anliegen, dass gesetzliche Zahlungsmittel oder Geld, ebenfalls vom Währungsbegriff abgegrenzt werden sollten. Denn neben der Währung, die Banknoten und Münzen umfasst, beschreibt der Begriff in vielen Rechtsordnungen verschiedene Arten der Vermögenswerte oder Instrumente, die ohne Probleme in Währung umtauschbar sind.

Werden digitale Währungen bald zum Monopol der Zentralbanken?

Einige Vermögenswerte (z.B. Bitcoin) können unter einer Rechtsvorschrift (z.B. Mehrwertsteuergesetz) als Geld betrachtet werden, nicht aber unter einer anderen (z.B. Finanzrecht).

Darüber hinaus behandelt der Text des IWF die Frage, ob den schon etablierten Zentralbanken ein Monopol auf die Ausgabe von digitalen Währungen zugesprochen werden sollte. Laut des IWF ist aus rechtlicher Sicht die Ausweitung des Ausgabemonopols von Zentralbanken auf digitale Währungen nicht kompliziert, sondern benötigt nur einer Umbestimmung. Letztendlich ist die Schaffung eines Monopols auf digitale Währungen, aber eine Frage der politischen Einstellung, so der IWF.

Foto von Bermix Studio

Top Broker zum Kauf und Handeln von Kryptowährungen

  • Platform
  • Features
  • Rating
  • Visit Site

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
5/5

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe! Reviews

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5/5

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022! Reviews

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5/5

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022! Reviews
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Raphael Adrian

Nach meinem Journalismus Master 2013 war ich einige Jahre als Freelance Journalist und Autor aktiv. In dieser Zeit spezialisierte ich mich auf Finanzen, Business und Kryptowährungen. Seit November 2018 bin ich als Kryptoszene Chefredakteur tätig.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.