Werbung
Tamadoge auf OKX kaufen

Die Stadt Trondheim in Norwegen soll jetzt in Kooperation mit der IOTA Foundation zur Smart City werden. Dabei planen die Verantwortlichen das Tangle-Protokoll für die Umsetzung zu testen.

Trondheim seit 2019 UN Center für nachhaltige Entwicklung

Trondheim steht mit seinen Plänen für die Umwandlung zur Smart City nicht alleine da. Denn die UN-Wirtschaftskommission für Europa (UNECE) und das UN Global Smart City Programm unterstützen die norwegische Stadt bei ihrem Vorhaben. Die Kooperationsvereinbarung unterzeichneten der Bürgermeister der Gemeinde Trondheim, die IOTA Foundation und weitere teilhabende Unternehmen am 5. Februar in Trondheim selbst.

In einem offiziellen Blogbeitrag vom 5. Februar kommt Wilfried Pimenta, Business Development Director der IOTA Foundation, zu Wort: „Wir freuen uns, unsere Zusammenarbeit mit Trondheim im Hinblick auf die UN-SDGs auszubauen. Das IOTA-Team nutzt Trondheim als reale Testumgebung für Städte und das UN-Zentrum als SDG-Kollaborationsnetzwerk und ist bestrebt, sein Partner-Ökosystem zu erweitern, nachhaltige Innovationen umzusetzen und bewährte Verfahren in Norwegen und auf internationaler Ebene zu reproduzieren.“

Data Marketplace-Initiative als Basis

Im Jahr 2017 gründeten die Stadt Trondheim und die IOTA Foundation die Data Marketplace-Initiative. Seitdem arbeiten die Beteiligten eng zusammen, woraus die Idee zur Smart City entstanden ist. An dem Projekt sind neben der IOTA Foundation noch acht weitere Unternehmen beteiligt. Zu den Unternehmen gehören Ducky, Folkeinvest, GreenStock, Læringsliv, Reframing Studio, SoCentral, Strise und Urban Trigger Agency.

Im Blogbeitrag erklärt Kristian Mjøen, Leiter des UN-Zentrums: „Damit Tausende von Städten auf der ganzen Welt die UN-SDG erreichen können, benötigen sie Lösungen, die von diesen Unternehmen geliefert werden. Wir freuen uns darauf, durch das UN-Zentrum dazu beizutragen, die einzigartige Fähigkeit dieser Unternehmen auf nationaler und internationaler Ebene herauszustellen und auszubauen. “

In Trondheim soll es entsprechend schon bald eine transparente Smart-City-Infrastruktur, nachhaltige Energie und Elektrofahrzeuge geben. Natürlich basierend auf dem Know How der IOTA Foundation. Wie die IOTA Coin diese Entwicklung aufnimmt, bleibt abzuwarten.

Photo by geralt (Pixabay)

Unsere Krypto Kaufempfehlungen 2022

4 Angebote, die Ihren Kriterien entsprechen...
Mehr Filter
Sortiere
  • Erstes Tamadoge ICO Listing startet an der Krypto-Börse OKX ab dem 27.09.2022
  • TAMA Pre-Sale ausverkauft mit $19 Millionen
  • Play 2 Earn Belohnungen
  • Neuer Meme Coin mit Tamagotchi Funktion
5

  • Dezentrale Gaming Plattform mit P2E-Kampfspielen in der Metaverse Gaming Plattform
  • Play to Earn-System
  • Interagiere, spiele, beobachte und erkunde die virtuelle Welt der Battle Arena
5
  • NFT Wettkampf Plattform, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5
  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Hier treten Sie unserem Telegramm-Channel bei, in welchem wir regelmäßig gemeinsam den Markt analysieren und über die aktuell heißesten Krypto-Projekte sprechen.
author avatar

Alex Kanz

Ich habe Deutsch als Fremdsprache, Asien- und Orientwissenschaften und Arabistik studiert. Seit fünf Jahren beschäftigte ich mich mit Themen rund um die verschiedenen Aspekte der Kryptowährungen und habe dies als Übersetzerin und Texterin zu meinem Beruf gemacht.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.