Grayscale mischt die Karten neu, setzt auf Cardano: ADA drittgrößter Posten im Portfolio

Der digitale Vermögensverwalter Grayscale hat sein Portfolio neu balanciert: Ethereum-Konkurrent Cardano (ADA) ist jetzt drittgrößter Posten im Portfolio der US-Firma.

Werbung

ADA jetzt 4,26% des Portfolios

Grayscale, der weltweit führende digitale Vermögensverwaltungsfonds, hat sein Portfolio angepasst und „bestimmte Mengen der bestehenden Fondsbestandteile im Verhältnis zu ihren jeweiligen Gewichtungen verkauft“. Der Barerlös wurde dann zum Kauf von Cardano (ADA) verwendet. Die Ankündigung folgt auf die Nachricht vom April, da hatte Grayscale das Portfolio des Fonds ebenfalls angepasst und infolge Chainlink (LINK) gekauft.

Laut der von Grayscale zur Verfügung gestellten Daten ist ADA nun die drittgrößte Beteiligung des Fonds – nach Bitcoin und Ethereum. Er macht 4,26% des Gesamtportfolios aus.

Hierzu Edward McGee, Vice President of Finance bei Grayscale:

„Wir freuen uns, Cardano im Portfolio unseres Digital Large Cap Fund willkommen zu heißen, da wir daran arbeiten, sicherzustellen, dass unser diversifizierter Fonds sicher Vermögenswerte halten kann, die zusammen 70% des gesamten Marktes für digitale Vermögenswerte ausmachen. Digitale Währungen stellen eine einzigartige Möglichkeit für Investoren dar, ihre Portfolios zu diversifizieren, und wir bei Grayscale sind stolz darauf, unseren Investoren Zugang zu führenden digitalen Währungen durch regulierte, vertraute Produktangebote zu bieten.“

Hintergrund Cardano (ADA): Cardano (zu kaufen bei Libertex oder eToro) ist eine von Ethereum-Mitbegründer Charles Hoskinson entwickelte Kryptowährung. Cardano zielt darauf ab, die Skalierbarkeit, Sicherheit und Effizienz von Ethereum zu verbessern, indem ein neuartiger Proof-of-Stake-Konsensmechanismus namens Ouroboros verwendet wird. Erfinder Hoskinson hält sie sogar für besser als Bitcoin – und nennt in einem aktuellen Interview auch Gründe dafür.

Charles Hoskinson an Elon Musk: Darum ist Cardano besser als Bitcoin

Tesla solle lieber Cardano anstatt Bitcoin verwenden – dafür gebe es gute Gründe, findet ADA-Erfinder Charles Hoskinson. Im Gespräch mit Podcaster Lex Fridman betont Hoskinson: Tesla solle sich von Bitcoin abwenden, sofern Kohlenstoffneutralität tatsächlich ein Kriterium ist:

„Nun, wenn sie sich wirklich um alternative Energie, Nachhaltigkeit, Kohlenstoffreduzierung und Kohlenstoffneutralität kümmern, können sie nicht in einem System sein, in dem es keinen eingebauten Mechanismus gibt, um den Energieverbrauch einzuschränken. Weißt du, mit Proof-of-stake ist der Energieverbrauch negativ.“

Hoskinson glaubt: Cardano ist im Vergleich zu Bitcoin 1,6 Millionen Mal effizienter. Zudem sei Bitcoin „die am wenigsten programmierbare Kryptowährung“ und somit unfähig, „interessante, einzigartige, sexy Dinge“ zu tun. Allerdings sei an dieser Stelle angemerkt: Cardanos Smart Contracts lassen auch seit geraumer Zeit auf sich warten, und viele Branchenbeobachter sehen Hoskinsons Versprechungen diesbezüglich ebenfalls kritisch. Selfmade-Milliardär Mark Cuban beispielsweise wollte von der Krypto-Community Mitte Mai wissen:

„Sind Sie persönlich in der Lage, ADA für irgendetwas zu verwenden? Wenn ja, für was haben Sie es verwendet? Das ist die Frage, die ich bei allen Kryptowährungen stelle. Verwenden Sie es für irgendetwas, in dem Sie Wert finden?“

Nun sollen Cardanos Smart Contracts diesen Sommer gelauncht werden und damit den Vaporware-Gerüchten ein Ende bereiten. Kommt die seit langem versprochene Funktion wie angekündigt, könnte der Cardano-Kurs tatsächlich einen Push in Richtung neues Allzeithoch erhalten.

Top Broker zum Kauf und Handeln von Kryptowährungen

  • Platform
  • Features
  • Rating
  • Visit Site
  • Paypal akzeptiert
  • EU-reguliert
  • Echte Kryptowährungen kaufen
4.9/5

eToro Reviews
  • Hervorragende Spreads
  • Umfangreiche Analysetools
  • Großes Weiterbildungsangebot
4.8/5

Reviews

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Jannis Grunewald

2015 bin ich erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen – und seitdem lässt mich das Thema Kryptowährungen nicht mehr los. Aus diesem Grund habe ich BTC & Co. auch zum Teil meines Berufs gemacht und schreibe als freier Autor für Krypto-Publikationen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

15 + fünf =

Was du als nächstes lesen solltest

Analyse, Beiträge, Bitcoin 8 Stunden Ago

Bitcoin-Kurs fällt unter $43.000 – wi...

Die Leitwährung am Kryptomarkt befindet sich derzeit klar in einem Abwärtstrend. Nachdem BTC/USD zwischen Mitte Juli und...

gold and black round decor
Analyse, Cardano, Krypto 11 Stunden Ago

Nach dem 12-%-Crash: Wie hoch kann Cardano jetzt ste...

Der heutige Kursverlust von aktuell rund...

Solana – bitterer Absturz 14%-Crash innerhalb von 24 Stunden! Wie tief kann SOL jetzt fallen?
Krypto 11 Stunden Ago

Solana – bitterer Absturz: 14%-Crash innerhalb von 2...

Die Krypto-Märkte sehen sich heute Morgen...

Analyse, GALA, Krypto 1 Tag Ago

GALA/USD steigt 480 Prozent in einer Woche – G...

Wer aktuell nach einem Top-Trending Coin...

Bitcoin, Krypto 2 Tagen Ago

Bitcoin in El Salvador: Jetzt rückt plötzlich die Re...

Bitcoin findet in El Salvador nicht...

Cosmos Coin (ATOM) Ist die neue Kryptowährung wirklich das „wichtigste Krypto-Projekt“ überhaupt?
Krypto 3 Tagen Ago

Cosmos Coin (ATOM): Ist die neue Kryptowährung wirkl...

Eine neue Kryptowährung könnte bald parabolisch...

Analyse, Beiträge, Krypto 3 Tagen Ago

Neue Kryptowährungen im September 2021: Was taugen d...

Anleger am Kryptomarkt haben weit mehr...