Bitcoin befindet sich zwar seit einigen Stunden wieder im Sinkflug. Dafür steigt eine andere Kryptowährung massiv – und das seit Tagen: Gravitoken (GRV). Was steckt hinter der Kurs-Explosion?

Was ist Gravitoken?

Die neue Kryptowährung Gravitoken ist seit Tagen im Steigen begriffen. Seit gestern trampeln die GRV-Bullen allerdings besonders laut, denn nun konnte Gravitoken sogar ein neues Allzeithoch markieren. Von lokalen Tiefstständen bei 1,36 Dollar schoben die Käufer den Token auf bis zu 4 Dollar – ein neuer Kurs-Rekord. Wie oft üblich kam es hier jedoch zu einer leichten Korrektur, die GRV wieder auf 3,59 Dollar brachte, wo Gravitoken aktuell notiert.

Werbung
dogeverse coin kaufen
Sprung gen Allzeithoch: Gravitoken im Tageschart. Quelle: Coinmarketcap.com

Doch was ist Gravitoken? Das Whitepaper beschreibt Gravitoken als einen „autonomen Community-Token mit einem automatischen Liquiditätspool-Algorithmus und einem automatischen Token-Rückkauf mit Burn.“ Die Entwickler versprechen: Durch einen einzigartigen Mechanismus werde der Preis des Coins auf bis zu 1.337.000 Dollar pro Token klettern. Jede Stunde steige der Preis von GRV automatisch – das sei mathematisch garantiert. Das klingt tatsächlich zu gut, um wahr zu sein – was also ist dran am Gravitoken?

Steigt Gravitoken auf 1,3 Millionen Dollar?

Da der Coin relativ neu ist, gibt es noch nicht viele Analysen und Prognosen. Der pseudonyme Branchenbeobachter @Kali_Eth beispielsweise hält Gravitoken für eine vielversprechende Kryptowährung, wie er seinen mehr als 21.000 Twitter-Followern schreibt:

@Dealerslounge hingegen bezeichnet Gravitoken sogar als den nächsten 100x-Coin. Damit gemeint ist: GRV könnte seinen Wert um den Faktor 100 vervielfachen.

„Es ist an der Zeit, dass Sie sich Gravitoken ansehen. $GRV. Mathematisch programmiert, um in 3 Monaten auf $1,3 Mio. zu steigen. Heute Morgen waren es 0,5, jetzt 3,5. Sie sind noch früh dran. Ich mache keine Witze.“

https://twitter.com/daddycoo7/status/1441115086915997698

Es finden sich allerdings auch kritische Stimmen. Beispielsweise beklagen einige User ein Verschwinden ihrer GRV-Coins. Andere vermuten wiederum, es könnte sich bei dem Projekt um einen Betrug handeln, da es überwiegend darum zu gehen scheint, eine Millionensumme in Aussicht zu stellen.

Digitalcoinprice.com rechnet dennoch mit einer positiven Kursentwicklung bei Gravitoken (GRV). Zwar sieht die Prognose GRV nicht bei 1,3 Millionen Dollar, dafür aber bereits bis Ende 2021 bei 5,48 Dollar. 2022 könnte GRV der Vorhersage zufolge 6,35 Dollar erreichen, 2023 sind es 7,73 Dollar. 2024 bewegt sich GRV stramm auf 9 Dollar zu, und 2025 knackt der Token mit 10,97 Dollar die 10-Dollar-Marke. Bis Ende 2028 rechnet Digitalcoinprice bei Gravitoken schließlich mit einem Anstieg auf 15,96 Dollar. Das entspricht, ausgehend vom aktuellen Preis in Höhe von 3,59 Dollar, einem Plus von 344%.

Digitalcoinprice.com sieht GRV bis Ende 2028 bei 15,96 Dollar. Quelle: Digitalcoinprice.com

Nichtsdestotrotz gilt: DYOR – Do Your Own Research. Informiere dich ausführlich selbst über Gravitoken, bevor du dich für oder gegen eine Investition entscheidest.

 

 

Kryptowährungen mit Potenzial 2024

Sortiere
  • Alle
  • PlayDoge erweckt das beliebte Doge-Meme zum virtuellen Haustier.
  • Kombiniert Videospiel-Branche und Krypto-Branche
  • Erinnert an einen Hund im Tamagotchi-Stil
  • Belohnungen in Form $PLAY-Token erhalten
5
5 Stars
Kein Code notwendig
  • Neuer Memecoin auf Solana mit großem viralen Potenzial
  • South Park Tribut mit großzügigem Airdrop
  • Direkte SOL "Straight to Wallet" Transaktionen
  • 1 SOL ergibt 6.900 $SEAL
5
5 Stars
Kein Code notwendig

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar
Jannis Grunewald

Jannis Grunewald schreibt seit mehr als acht Jahren über Kryptowährungen und Technologie-Trends. Erstmals mit Bitcoin in Kontakt gekommen ist er 2015 als Inhaber einer Digitalagentur; mittlerweile gibt's für ihn kaum einen Tag ohne BTC, ETH und Co. Ob technische Analyse, Krypto-Trading, NFTs oder Web 3.0 – Jannis besitzt ein breites Fachwissen über moderne Finanz- und Wirtschaftsthemen, setzt dies auch entsprechend ein: Er führt Interviews mit bekannten Persönlichkeiten der Krypto-Branche, kommentiert Entwicklungen, schreibt Prognosen, News und Analysen. Der gefragte Autor ist hervorragend in der Szene vernetzt, zudem regelmäßiger Gast auf Krypto- und Blockchain-Konferenzen weltweit. Sie finden Jannis' Publikationen in führenden Fachmagazinen – beispielsweise auf Finanzen.net, Cryptonews.com, Business2Community oder Coincierge.

Fragen und Antworten (2)

Du hast eine Frage? Unsere Experten antworten.Jetzt Frage stellen
  1. Frage
    Leider müssen hier einige Nachtragungen gemacht werden. Die Berechnungen haben bei dem grundlegenden Prinzip des Rebasing keine Aussagekraft. Alle Token in den wallets werden weniger werden, behalten aber den gleichen prozentualen anteil am Marketcap. Es gibt ein paar youtuber, die das ganz anschaulich erklärt haben.
    Julian K
    Reply
  2. Frage
    Es soll auch kein Tokenpreis von 1,3Mio $ erzielt werden, sondern eine Marktkapitalisierung von 1,3Mio$. Viele Grüße, Julian
    Julian
    Reply

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.