Gefälschte Offline-Wallets von Trezor sind im Umlauf

Trezor Wallet
Gefälschte Offline-Wallets von Trezor sind im Umlauf
Rate this post

In einem von Trezor veröffentlichtem Blogpost vom 19. November warnt der Hersteller seine Kunden vor Fälschungen des neuesten Trezor One Hardware-Wallets und zeigt Hinweise auf, wie man einen Klon durch geringfügige Details klar erkennen kann.

Nachahmung ist die höchste Form der Anerkennung

Ein kürzlich veröffentlichter Blog auf der offiziellen Seite von Trezor beginnt mit diesem Sprichwort. Als weltführender Hersteller von Offline-Wallets genießt die Firma nicht nur hohes Ansehen unter Kryptoenthusiasten, auch Trezors “Flagschiff”-Produkte haben die Aufmerksamkeit von Betrügern auf sich gezogen. Laut eigener Aussage habe sich das Unternehmen bereits mit den geklonten Wallets abgefunden. Allerdings sind die kürzlich entdeckten Fakes 1:1-Kopien des aktuellstes Hardware-Wallets, Trezor One, und sind durchaus ein Grund zur Sorge.

Wie kann man nun die Replikas erkennen?

Laut dem offiziellen Manufakteur der Krypto-Wallets, Satoshi Labs, kann man gleich zu Beginn an der Verpackung erkennen, ob es sich um das Original-Wallet handelt. Zum einen verwendet die Firma ein spezielles, holografisches Siegel, dass sich sehr von dem Siegel der Kopie unterscheidet. Das zweite Erkennungsmerkmal ist ein QR-Code, der besagt, dass die Wallets angeblich in China hergestellt worden seien. Auf den Originalverpackungen gibt es zwar einen QR-Code, allerdings ohne diese Fake Infos.

Hologramm-Vergleich des echten bzw. gefakten Wallets, Quelle: Trezor-Blog

 

Der Hersteller appelliert daher an alle Kunden, unbekannte Online-Shops beim Kauf ihrer Wallets zu meiden und stattdessen nur bei autorisierten Händlern wie Amazon oder, am sichersten, direkt auf der Webseite von Trezor einzukaufen.

Please follow and like us:
About Dragan M. 136 Articles
Seit zwei Jahren bin ich neben meinem Studium freiberuflicher Blogger und schreibe über die verschiedensten Themen. Auf den Begriff "Bitcoin" stieß ich jedoch erst Anfang 2017, von da an habe mich mich maßgeblich über die breite Thematik informiert und verfolgte auch regelmäßig die Entwicklungen auf dem Kryptowährungsmarkt. Seitdem befasse ich mich tagtäglich mit Kryptowährungen sowie deren innovativer Einsatzmöglichkeiten und berichte darüber.

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*