Werbung
Tamadoge auf OKX kaufen

Die Europäische Kommission und der Europäische Investitionsfonds (EIF) planen offenbar den großen Coup im Bereich Blockchain und Künstliche Intelligenz. So soll Europa weiterhin im weltweiten digitalen Rennen ganz vorne bleiben.

Die Blockchain und KI soll unser Leben verändern

In einem Blogbeitrag vom 20. November heißt es: „Es ist klar, dass Technologien wie Blockchain und künstliche Intelligenz (KI) unser Leben verändern werden. Weniger bekannt ist jedoch, wie viel von dieser Technologie in Europa innoviert wird. Von Maastricht über Berlin bis Tallinn, an unseren Universitäten, in unseren Forschungszentren und in unseren Start-up-Unternehmen erfinden einige der klügsten Köpfe Produkte, die versprechen, alles von der Medizin über die Verteidigung bis hin zur Speicherung von Informationen zu verändern.“

Im letzten Jahr lagen die Ausgaben im Blockchain-Bereich in Westeuropa bei 674 Millionen US-Dollar. Die USA haben 1,1 Milliarden US-Dollar ausgegeben, China rund 319 Millionen US-Dollar. Für die KI-Forschung sollen die diesjährigen Ausgaben bei 5,2 Milliarden US-Dollar liegen.

Die Forschung vorantreiben

Der Europäische Investitionsfonds möchte in Zukunft die Forschung im Bereich der Blockchain und der Künstlichen Intelligenz in Europa unterstützen. Rund 100 Millionen Euro sollen an KI- und Blockchain-basierte Projekte gehen. Diese Investition soll auch private Anleger auf den Plan locken. Der Europäische Investitionsfonds rechnet mit privaten Beiträgen in Höhe von 300 Millionen Euro. In dem Blogbeitrag heißt es: „Investitionen in ein Portfolio innovativer KI- und Blockkettenunternehmen werden dazu beitragen, eine dynamische EU-weite Investorengemeinschaft für KI und Blockketten aufzubauen. Durch die Einbeziehung der nationalen Förderbanken können wir das Investitionsvolumen auf nationaler Ebene erhöhen. Die Beteiligung der EG und des EIF am Markt könnte eine starke Kraft sein, um regulatorische und rechtliche Präzedenzfälle zu schaffen, eine klare Sprache zu fördern und den Weg zur Regulierung sowohl der KI als auch der Blockkette in Europa zu ebnen.“

Ob auch Kryptowährungen eine Rolle in diesen Projekten spielen werden, ist noch nicht klar. Kryptoszene.de empfiehlt für den Fall der Fälle ein geeignetes Krypto Wallet.

Photo by geralt (Pixabay)

Unsere Krypto Kaufempfehlungen 2022

4 Angebote, die Ihren Kriterien entsprechen...
Mehr Filter
Sortiere
  • Erstes Tamadoge ICO Listing startet an der Krypto-Börse OKX ab dem 27.09.2022
  • TAMA Pre-Sale ausverkauft mit $19 Millionen
  • Play 2 Earn Belohnungen
  • Neuer Meme Coin mit Tamagotchi Funktion
5

  • Dezentrale Gaming Plattform mit P2E-Kampfspielen in der Metaverse Gaming Plattform
  • Play to Earn-System
  • Interagiere, spiele, beobachte und erkunde die virtuelle Welt der Battle Arena
5
  • NFT Wettkampf Plattform, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5
  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Hier treten Sie unserem Telegramm-Channel bei, in welchem wir regelmäßig gemeinsam den Markt analysieren und über die aktuell heißesten Krypto-Projekte sprechen.
author avatar

Alex Kanz

Ich habe Deutsch als Fremdsprache, Asien- und Orientwissenschaften und Arabistik studiert. Seit fünf Jahren beschäftigte ich mich mit Themen rund um die verschiedenen Aspekte der Kryptowährungen und habe dies als Übersetzerin und Texterin zu meinem Beruf gemacht.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.