silver and gold round decor

Der Dogecoin ist einer der wenigen Coins, der sich schnell von der FTX Krise zu erholen schien. Dennoch ist er noch weit von seinem Wert aus dem Herbst entfernt. Als Meme Coin unter den Top 10 besitzt er dennoch viel Potenzial im nächsten Jahr erneut durchzustarten. Doch wie hoch kann der Kurs steigen? Diese Frage möchten wir in diesem Artikel beantworten.

Dogecoin: eine Elon Musk Kryptowährung

Der Dogecoin wurde bereits im Jahr 2013 veröffentlicht. Sein Erfolg begann jedoch erst so richtig im vergangenen Jahr, als der Milliardär und Tesla Chef Elon Musk über ihn twitterte. So erlangte er schnell seinen Platz unter den Top 10 der besten Kryptowährungen. Sein Allzeithoch erreichte er im Mai 2021 mit einem Wert von 0,56 USD.

Werbung
Playdoge jetzt kaufen

Von diesem Wert ist er heute, unter anderem, aufgrund der FTX Krise weit entfernt. In den vergangenen 24 Stunden sank der Preis erneut um 2,60 % und liegt damit bei 0,69 USD. Während dem Preisabsturz im November verlor der DOGE über 12 %.

  • dogecoin
  • Dogecoin
    (DOGE)
  • Preis
    $0.107
  • Marktkapitalisierung
    $15.55 B

Auch die Marktkapitalisierung sank zuletzt um 2 Prozentpunkte und befindet sich bei 9,2 Milliarden USD. Das 24-stündige Handelsvolumen ist ebenfalls um 32 % gesunken.

Um eine Prognose für eine Kryptowährung stellen zu können, sollte dieser immer anhand mehrerer Faktoren betrachtet werden. In einer Zusammenfassung erschließen sich so interessante Werte für die Zukunft.

Dogecoin ohne Use-Case – DOGE auch ohne Zukunft?

dogecoin shitcoins Auf Grundlage der fundamentalen Werte zeigt der Dogecoin kein sonderlich attraktives Geschäftsmodell. Der Coin war ursprünglich als Scherzwährung geplant und weist nach wie vor keinen großen Nutzen auf. Er besitzt außerdem eine inflationäre Planung. Das bedeutet, dass die Menge der Münzen regelmäßig zunimmt. Derzeit beträgt die jährliche Inflation 5 %.

In der Regel legen Entwickler bei einer Kryptowährung den Fokus auf eine deflationäre Planung. Das bedeutet, dass ihr Wert auch bei einer geringen Nachfrage zunehmen würde, da die Token mit der Zeit verknappt werden.

Dem Dogecoin bleiben aufgrund dieser Art der Planung ausschließlich die Funktionen als Bezahlfunktion oder Sammlerstück. Der Anwendungsfall als Zahlungsmittel könnte in Zukunft jedoch die Rettung für den DOGE werden. Dabei könnte ihm Elon Musk behilflich sein.

Ist Elon Musk der Dogecoin-Retter?

Milliardär und Twitter Chef Elon Musk zeigte sich in der Vergangenheit immer wieder interessiert an Kryptowährungen. Besonders der Dogecoin hat es ihm dabei angetan. Er erwähnt den Meme Coin regelmäßig auf dem Kurznachrichtendienst Twitter.

Der Kurs der Kryptowährung explodierte nach jedem Tweet regelrecht. So entstand eine Art Verbindung zwischen Elon Musk und dem DOGE. So integrierte er den Coin beispielsweise als Zahlungsmittel im Tesla Shop. Die Kunden können nun Tesla-Produkte mit dem beliebten Meme-Token zahlen.

Diese Abhängigkeit könnte in Zukunft noch weiter verstärkt werden. Nachdem Musk den Kurznachrichtendienst Twitter gekauft hatte, sagte er, er könnte sich eine Integration von Kryptowährungen auf der Plattform vorstellen. Sicher würde er den Dogecoin in diesem Fall bevorzugt behandeln.

Sollten sich diese Spekulationen bestätigen und der Dogecoin findet einen Platz in der Twitter-Plattform, würde sich das in jedem Fall auf den Kurs auswirken. Derzeit hat das soziale Netzwerk noch nichts mit Kryptowährungen zu tun, doch Elon Musk ist bekannt dafür, eigenwillige Geschäftsideen durchzusetzen.

Weiterer Aufstieg durch den Bitcoin möglich

Eine weitere Rettung könnte der Dogecoin in Zukunft durch den Bitcoin erhalten. Die führende Kryptowährung leitet den gesamten Markt. Steigt der BTC-Kurs an, tun dies in der Regel auch andere Coins.

Der Bitcoin besitzt trotz der aktuellen instabilen Lage weiterhin sehr viel Potenzial. Es ist davon auszugehen, dass er in den nächsten Jahren eine deutliche Wertsteigerung erlebt. Anhand des Stock to Flow Modells, ergibt sich ein möglicher Bitcoin-Preis von bis zu 110.000 USD im nächsten Jahr.

  • bitcoin
  • Bitcoin
    (BTC)
  • Preis
    $58,103.00
  • Marktkapitalisierung
    $1.15 T

Vergleicht man die Werte der möglichen Steigerung, mit den aktuellen Dogecoin-Preisen könnte der Dogecoin-Kurs im Jahr 2023 auf bis zu 0,48 USD steigen. Damit würde er in die Nähe seines Allzeithochs liegen. Doch dieses Szenario ist von vielen Faktoren abhängig.

Der Bitcoin kann diesen enormen Preis nur erreichen, wenn sich die wirtschaftliche Lage wieder stabilisiert. Erst dann könnte er langsam wieder ansteigen. Mit einer neuen Rallye und weiterer Krypto-Annahmen ist der Wert laut Analysten jedoch machbar.

Dogecoin Preis im Jahr 2023: Das sagen die Experten

Derzeit ist eine Prognose für den Dogecoin sehr schwierig. Der Kryptomarkt ist immer noch sehr instabil und lässt nur schwer Preisvorhersagen zu. Bei Cryptoticker geht man davon aus, dass der Preis für den DOGE im nächsten Jahr zwischen 0,15 und 0,45 USD liegen wird.

Hier richteten sich die Experten ebenfalls an Chartanalysen und den Vergleich mit dem Bitcoin.

Bei Concierge sieht man eine starke Abhängigkeit zu Elon Musk und den aktuellen Geschehnissen rund um Twitter. Es steht ein Rücktritt von seinem Posten als CEO im Raum. Die Kryptoanalysten glauben, dass sich der Ausgang dieser Debatte deutlich auf den DOGE-Kurs auswirken wird.

Jetzt Experte werden und DOGE Prognose selbst stellen: mit Dash 2 Trade

In wenigen Tagen endet der Vorverkauf der Dash 2 Trade Token. Die Plattform soll bereits in einigen Wochen veröffentlicht werden. Damit können die Trader demnächst selbst zum Experten werden und auf zahlreiche Analyse- und Prognose-Möglichkeiten zurückgreifen.

Zum einen werden On-Chain Analysen und Risikoberechnungen als auch ein großes Benachrichtigungssystem zur Verfügung stehen. Damit sollen die Benutzer in Zukunft tiefgehende Informationen über neue Kryptowährung und ICOs erhalten. Bereits bestehende Coins sollen sie übersichtlich miteinander vergleichen können. Eine Auto-Trading-Funktion soll die Händler künftig vor Verlusten schützen.

Dash 2 Trade Plattform
Eine Prognose für den Dogecoin wäre anhand Social-Media-Aktivitäten und weiteren Metriken auf dem Dash 2 Trade Dashboard möglich.

Durch Dash 2 Trade sollen Trader ihren Handel um einiges sicherer und vor allem rentabler gestalten können. Der Vorverkauf nahm bereits 11 Millionen USD ein und endet in 10 Tagen.

Kryptowährungen mit Potenzial 2024

Sortiere
  • Alle
  • Pepe Unchained ist der weltweit erste PEPE-Token mit eigener Kette
  • Der Token basiert auf einer Layer-2-Blockchain
  • PEPU bietet Transaktionen, die 100-mal schneller sind als Ethereum
  • Verbessertes Meme-Coin-Ökosystem
5
5 Stars
Kein Code notwendig
  • Lustiger Meme-Coin, der zwei heiße Nischen Meme und KI kombiniert
  • $WAI bietet tägliche Einsatzprämien, Käufern werden derzeit 1958 % angeboten
  • Der ERC20-Token beabsichtigt, die anderen Hunde-Token im Raum zu dominieren
  • Basierend auf Hype und Fomo eines sehr ähnlichen Projektes - scottyAi
5
5 Stars
Kein Code notwendig
  • PlayDoge erweckt das beliebte Doge-Meme zum virtuellen Haustier.
  • Kombiniert Videospiel-Branche und Krypto-Branche
  • Erinnert an einen Hund im Tamagotchi-Stil
  • Belohnungen in Form $PLAY-Token erhalten
5
5 Stars
Kein Code notwendig

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar
Christian Becker

Christian Becker ist Journalist von Beruf, seit ein paar Jahren ist er aber spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien bei Kryptoszene.de tätig. Er hat hauptberuflich bei IsarGold GmbH als Journalist und Analyst gearbeitet und schrieb auch regelmäßig für Kryptoszene.de, indem er Charts von Kryptowährungen und Aktien analysierte. Im März 2020 entschloss er sich weiterhin freiberuflich aber in Vollzeit bei Kryptoszene.de anzufangen und ist bis jetzt als einer der Hauptautoren und Redakteuren hier tätig.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.