Kryptoszene.de

Der Aktionär: Auch Apple und Microsoft könnten bald Bitcoin kaufen

Nach den großen Schlagzeilen der vergangenen Woche über den Einstieg von Paypal in die Krypto-Branche wird nun heftig über die weiteren Konsequenzen debattiert. Der Aktionär vermutet in einem Artikel gar, dass die US-Unternehmen Apple und Microsoft ihrerseits bald in Bitcoin investieren könnten.

Werbung

Aktionär zitiert Ex-Goldman-Sachs-Manager

Die Vermutung stützt der Aktionär auf Ex-Goldman-Sachs-Hedgefonds-Manager Raoul Pal, den das Finanz-Magazin mit folgenden Worten zitiert: „Microsoft und Apple [könnten] in den nächsten Jahren beginnen, Bitcoin zu kaufen, um sich gegen die Schwäche des US-Dollar abzusichern“. Nicht wenige Marktbeobachter sehen die Reaktion der Zentralbanken auf die Corona-Krise äußerst kritisch. Während Regierungen Geld drucken, steigt die globale Inflationsgefahr rasant an.

Kurzfristig dürften die weltweiten Preise wohl noch durch ausbleibende Geschäfte mit deflationären Effekten gestaltet werden, doch das beständige Gelddrucken dürfte schon bald spürbar werden. So merkt der Aktionär an, dass  „sich die Euro-Geldmenge M1 seit dem Jahr 2.000 etwa verfünffacht hat“.

Bitcoin ist auf 21 Millionen BTC limitiert

Auf der Suche nach Möglichkeiten potenzielle Wertverluste durch inflationäre Bewegungen einzudämmen, rückt also der Bitcoin immer wieder in den Fokus. Die Nachricht über den Einstieg Paypals in das Bitcoin Geschäft führte vergangene Woche zu rasant steigenden Kursen. Die Vermutungen über weitere Investments großer Unternehmen bleibt bis dato jedoch noch unbestätigt und hatte somit auch kaum weitere Auswirkungen auf Preise der Kryptowährung, der Microsoft Aktie oder der Apple Aktie.

Trotzdem scheint ein langfristiger Effekt der grundlegenden Eigenschaft der Blockchain, die die Gesamtzahl der Tokens auf 21 Millionen limitiert, eine interessante Waffe im Kampf gegen die drohende Inflation zu sein. Nach wie vor gilt das Investment in Kryptowährungen allerdings als hochriskant. So dürfte erst eine vollständige Adaption der BTC-Token in regelmäßigen Zahlvorgängen mehr Sicherheiten bieten, die der Kryptowährung zu einem verbesserten Status verhelfen dürften.

Bildquelle: Photo von iphonedigital

Top Broker zum Kauf und Handeln von Kryptowährungen

  • Platform
  • Features
  • Rating
  • Visit Site
  • Paypal akzeptiert
  • EU-reguliert
  • Echte Kryptowährungen kaufen
4.9/5

Visit Site
Krypto-Assets sind hoch volatile, nicht regulierte Anlageprodukte. Es besteht kein EU-Anlegerschutz.
eToro Reviews

    eToro Reviews

    https://kryptoszene.de/visit/etoro-kryptonewsCreate your account
    Hide eToro Reviews
    • Mehr als 200 handelbare Finanzwerte
    • Zahlreiche Auszeichnungen
    • Eines der renommiertesten Broker
    4.8/5

    Visit Site
    Ihr Kapital ist im Risiko - andere Gebühren können anfallen
    Libertex Reviews

      Libertex Reviews

      https://kryptoszene.de/visit/libertex/Create your account
      Hide Libertex Reviews
      Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

      Nach meinem Journalismus Master 2013 war ich einige Jahre als Freelance Journalist und Autor aktiv. In dieser Zeit spezialisierte ich mich auf Finanzen, Business und Kryptowährungen. Seit November 2018 bin ich als Kryptoszene Chefredakteur tätig.

      Ersten kommentar schreiben

      Antworten

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.