AAve logo

Auf der Aave Plattform wurde eine Liste Kryptowährungen aufgrund von Volatilitätsbedenken eingefroren. Was hinter diesen Einschränkungen stecken könnte und welche Aufgaben die Website besitzt, erfahren Sie in diesem Artikel.

Maßnahmen nur vorübergehend?

Das dezentrale Kreditprotokoll Aave entschied vor wenigen Tagen, 17 Kryptowährungen einzuschränken. Damit werden die Kreditvergabedienste mit diesen Coins gesperrt. Das Unternehmen gibt an, dass diese Einschränkungen nur vorübergehend seien.

Werbung
dogeverse coin kaufen

Die Entwicklungen des Marktes haben dazu geführt, dass sich die Plattform vor übermäßiger Volatilität schützen muss. Laut Angaben von Aave, sehen sie in den starken Marktbewegungen ein geöffnetes Tor für mögliche Manipulierungsversuche.

Folgende Kryptos sind von der vorübergehenden Sperre betroffen:

  • YFI
  • CRV
  • ZRX
  • MANA
  • 1INCH
  • BAT
  • sUSD
  • ENJ
  • GUSD
  • AMPL
  • RAI
  • USDP
  • LUSD
  • xSUSHI
  • DPI
  • renFIL
  • MKR

Die Entscheidung über diese Maßnahmen erfolgte über ein Governance-System. In der Abstimmung stimmten 99 % dafür, die Kryptowährungen zeitweise zu beschränken. Unter den betroffenen Coins sind die fünf Stablecoins sUSD, USDP, LUSD, GUSD und RAI.

Das bedeutet die Sperrung für die Nutzer und den Token

Konkret bedeutet die Sperrung für die Nutzer, dass sie keine Kredite mehr über diese Vermögenswerte aufnehmen können.

Der Aave Token sackte durch die FTX Krise von einem Preis von 97 USD auf 58 USD ab. Wenige Tage später rutschte er kurzzeitig auf die 51 USD Marke. Zuletzt begann der Kurs jedoch wieder zu steigen, was für die Aave Prognose sicherlich positiv ist.

  • aave
  • Aave
    (AAVE)
  • Preis
    $85.37
  • Marktkapitalisierung
    $1.27 B

Zuletzt gewann er 3 Prozentpunkte dazu und liegt aktuell bei einem Preis von rund 62 USD. Die Marktkapitalisierung liegt heute bei 917 Millionen USD. Das Handelsvolumen ist in den vergangenen 24 Stunden um 32 % angestiegen und befindet sich heute bei 82 Millionen USD.

Zurückliegender Angriff ist ein weiterer Grund für die Sperrungen

Vor wenigen Tagen wurde die Aave Plattform Opfer eines Hacker-Angriffs. Dabei versuchten die Angreifer 60 Millionen USD zu stehlen. Als Sicherheit wurde dabei der USDC Token im CRV Pool angewendet.

Durch eine fehlgeschlagene Rechnung konnte der Angriff auf das dezentralisierte Protokoll erkannt werden.

Die Entwickler beschreiben den Angriff als fehlgeschlagen und unterstreichen wie wichtig, ein funktionierendes Sicherheitssystem ist.

„Das Aave-Ökosystem wurde mit einer Reihe von Mechanismen aufgebaut, die die Aave-Community einsetzen kann, um Ereignisse wie dieses abzudecken, darunter das Sicherheitsmodul, die Ökosystemreserve und das DAO-Finanzministerium“

Einige Stunden nach dem Angriff stellte sich heraus, dass der Hacker „Avraham Eisenberg“ heißt. Der Angreifer, der vor einigen Monaten das Mango-Netzwerk von Solana angriff, handelte unter demselben Namen.

Um sich künftig vor solchen Angriffen schützen zu können, wurde die Entscheidung über die Sperrungen getroffen. Gleichzeitig reagiert die abstimmende Community damit auf den unsicheren Kryptomarkt.

Die Aave Plattform: Zahlen und Fakten

Aave ist das größte Landing Protokoll auf der Ethereum Blockchain. Die Website bietet zwei Seiten des Kreditmarktes an. Benutzer haben hier die Möglichkeit, Zinsen durch eine Vergabe von Krediten zu verdienen. Oder sie nehmen selbst einen Kredit auf. Die Verwaltung des Systems läuft über ein Governance-System. Dabei stimmt die Community über Veränderungen, Updates oder Richtungswechsel des Unternehmens ab.

Token AAVE
Kurs 62,52 € (+5,59% in 24h)
Marktkapitalisierung 894.335.702,42 €
Gründer Stani Kulechov
Blockchain Ethereum (ERC-20)
Veröffentlichung Juni 2017
Use Case DeFi, Lending
Typ Open Source Protokoll

Gegründet wurde die Plattform im Jahr 2017. Teil des Ökosystems ist die eigene Kryptowährung AAVE. Das Unternehmen besitzt Vermögenswerte über 3,65 Milliarden USD. Die Liquidität verteilt sich auf sieben Netzwerke und 13 Märkte.

Der Fokus der Plattform liegt auf der Vergabe der Kredite in Form von Kryptowährung. Der Grundgedanke ist ähnlich wie der des Fiat-Geld Systems. Die Kreditnehmer können mit einem geliehenen Token spekulieren und gleichzeitig von den Kursentwicklungen profitieren.

AAve logo

Die Entwickler möchten mit diesem Prinzip dazu beitragen, dass der Kryptomarkt einfach zu nutzen und kostengünstig zur Verfügung steht.

Nutzer, die einen Kredit aufnehmen möchten, müssen zunächst selbst in das Projekt investieren. Der Wert des nötigen Betrags ist dabei von der Höhe des Kredits abhängig. Der eingezahlte Betrag dient als Sicherheit. Die anfallenden Zinsen gehen an die Investoren. 0,00001 % werden an das Aave System vergeben.

Das Programm besteht aus Smart Contract-Anwendungen, die auf der Ethereum Blockchain laufen. Der Aave Token wird im Ökosystem dazu verwendet, an den Governance-Abstimmungen teilzunehmen.

Die Benutzer können eine beliebige Anzahl an Stimmen kaufen. Die Münzen dienen dabei als Währung. Je mehr Coins die Nutzer für die Abstimmungen investieren, desto schwerer wiegt ihre Stimme dabei.

Neben diesen Möglichkeiten können die Nutzer der Plattform die Aave Token auch im Staking einsetzen. Die Aave Staking-Variante gilt jedoch als sehr risikoreich, da dabei bis zu 30 % in die Liquidität von Aave fließen können.

Kryptowährungen mit Potenzial 2024

Sortiere
  • Alle
  • PlayDoge erweckt das beliebte Doge-Meme zum virtuellen Haustier.
  • Kombiniert Videospiel-Branche und Krypto-Branche
  • Erinnert an einen Hund im Tamagotchi-Stil
  • Belohnungen in Form $PLAY-Token erhalten
5
5 Stars
Kein Code notwendig
  • Neuer Memecoin auf Solana mit großem viralen Potenzial
  • South Park Tribut mit großzügigem Airdrop
  • Direkte SOL "Straight to Wallet" Transaktionen
  • 1 SOL ergibt 6.900 $SEAL
5
5 Stars
Kein Code notwendig

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar
Christian Becker

Christian Becker ist Journalist von Beruf, seit ein paar Jahren ist er aber spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien bei Kryptoszene.de tätig. Er hat hauptberuflich bei IsarGold GmbH als Journalist und Analyst gearbeitet und schrieb auch regelmäßig für Kryptoszene.de, indem er Charts von Kryptowährungen und Aktien analysierte. Im März 2020 entschloss er sich weiterhin freiberuflich aber in Vollzeit bei Kryptoszene.de anzufangen und ist bis jetzt als einer der Hauptautoren und Redakteuren hier tätig.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.