Werbung
Tamadoge auf OKX kaufen

Die SpaceChain Foundation möchten nun die Blockchain ins Weltall schießen. Durch eine Investition in Core Semiconductor könnte das geplante dezentrale Satelliten-Programm bald Realität werden.

Was hat die Blockchain-Technologie im All zu suchen?

Bei Core Semiconductor handelt es sich um ein Technologieunternehmen, das sich vor allem auf das Internet der Dinge (IoT) und Rechenplattformen spezialisiert hat. Nun hat die SpaceChain Foundation in das Unternehmen investiert, um die weltweit erste Open-Source-Hardwareplattform zu konzipieren, die Satellitenschüsseln auf der Erde unnötig machen soll. Satellitenschüsseln seien dann überflüssig, da die Open-Source-Hardwareplattform eine direkte Downlink-Verbindung zu mobilen Endgeräten herstellen kann.

In einer Pressemitteilung vom 19. Mai erklärt Jeff Garzik, Mitbegründer und CTO der SpaceChain Foundation: „GPS ist ein Protokoll mit niedriger Datenrate, das die Art und Weise, wie wir durch die Welt navigieren, verändert und einen Eigenkapitalwert von über 400 Milliarden US-Dollar geschaffen hat. Wir möchten dasselbe für aufstrebende digitale Volkswirtschaften tun. Durch Hinzufügen sicherer Downlink- und Standortfunktionen zu Geräten in einer robusten mehrschichtigen globalen dezentralen Infrastruktur wird Blockchain zur Massenakzeptanz gebracht.“

Auch eine Chance für Kryptowährungen?

Da, wo die Blockchain ist, sind Kryptowährungen meist nicht weit. Doch noch ist beim gemeinsamen Projekt von Core Semiconductor und SpaceChain noch keine Rede von den virtuellen Währungen. Aber für die Technologie-Fans gibt es hier auch etwas zu feiern. Eine niedrige Bitrate von etwa 1250 Byte pro Minute, mit der sich die Überprüfung von Blockchain-Hashes und verschlüsselten Signaturen leichter realisieren lässt.

Jeff Dionne, CEO von Core Semiconductor, erklärt: „Wir freuen uns auf unsere langfristige Partnerschaft mit SpaceChain, wenn wir gemeinsam mit Open-Source-Innovationen der nächsten Generation neue Möglichkeiten und Chancen entdecken. Dieser Meilenstein unterstreicht, wie wir die Vorteile der New Space Economy nutzen können.“

Wer mit dabei sein möchte, den lädt das Projekt zur Überprüfung des Open Source Codes auf GitHub ein. Auf https://github.com/coresemi und https://github.com/coresemi/gnss-baseband.

Photo by WikiImages (Pixabay)

Unsere Krypto Kaufempfehlungen 2022

4 Angebote, die Ihren Kriterien entsprechen...
Mehr Filter
Sortiere
  • Erstes Tamadoge ICO Listing startet an der Krypto-Börse OKX ab dem 27.09.2022
  • TAMA Pre-Sale ausverkauft mit $19 Millionen
  • Play 2 Earn Belohnungen
  • Neuer Meme Coin mit Tamagotchi Funktion
5

  • Dezentrale Gaming Plattform mit P2E-Kampfspielen in der Metaverse Gaming Plattform
  • Play to Earn-System
  • Interagiere, spiele, beobachte und erkunde die virtuelle Welt der Battle Arena
5
  • NFT Wettkampf Plattform, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5
  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Hier treten Sie unserem Telegramm-Channel bei, in welchem wir regelmäßig gemeinsam den Markt analysieren und über die aktuell heißesten Krypto-Projekte sprechen.
author avatar

Alex Kanz

Ich habe Deutsch als Fremdsprache, Asien- und Orientwissenschaften und Arabistik studiert. Seit fünf Jahren beschäftigte ich mich mit Themen rund um die verschiedenen Aspekte der Kryptowährungen und habe dies als Übersetzerin und Texterin zu meinem Beruf gemacht.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.