Werbung
Tamadoge auf OKX kaufen

Bei CoinShares gibt es jetzt einen neuen Index, der den Bitcoin und Gold miteinander verbindet. Der neue Index namens CoinShares Cryptoassets and Gold Index (CCGI) soll zwar das Investment in die virtuellen Währungen möglich machen, aber eben mit weitaus weniger Volatilität daherkommen. Die Zusammensetzung passt CoinShares monatlich an.

Durch Goldman Sachs inspiriert

Der neue Index ist der Erste mit der EU-Benchmark-Verordnung konforme der Digital Asset Industrie, bei dem es sowohl um Gold als auch um Krypto Coins geht. Anleger können jetzt auf Bloomberg Terminals und Refinitiv zugreifen. Momentan setzt sich der Index aus 31,75 Prozent fünf gleich gewichteten digitalen Währungen zusammen, während die restlichen 68,25 Prozent Gold ausmacht.

In einer Pressemitteilung vom 26. Mai erklärt Daniel Masters, Executive Chairman von CoinShares: „Robust recherchierte und dokumentierte Indexprodukte waren der Katalysator für die institutionelle Übernahme von Rohstoffen in den späten 90er Jahren durch das Aufkommen des Goldman Sachs Commodity Index. Dieser Krypto- und Goldindex strebt dasselbe an, indem er akademische Forschung und seinen regulierten Benchmark-Status nutzt, um selbst die strengsten Anlageausschüsse zu bestehen.“

Volatilität-Harvesting

Beim CGCI sollen die Betriebskosten moderat sein, genauso wie das Risiko. Somit möchte CoinShares sich aus der Menge der Krypto-Indizes hervorheben, denn diese sollen zumeist doch eine hohe Volatilität aufzeigen. Ziel ist die effektive Risikokontrolle bei hohen Renditen.

Michael Petch, Vorsitzender des Indexkomitees, fügte hinzu: „Das Design des CGCI basiert auf dem Konzept des Volatilitäts-Harvesting. Wir freuen uns, einen Index einzuführen, der Anlegern eine Portfoliodiversifizierung in Form von Kryptoassets bietet und gleichzeitig das Risiko durch den Einsatz von Gold minimiert.“

Die Assets von CoinShares basieren auf akademischen Forschungen, die in Zusammenarbeit mit dem Imperial College London stattfanden. „Das CGCI ist das Ergebnis von fast zwei Jahren Forschung, Entwicklung und Experimenten, die von Imperial in enger Zusammenarbeit mit CoinShares durchgeführt wurden“, erklärt Professor Will Knottenbelt, Direktor des Imperial College Centre for Cryptocurrency Research and Engineering.

Bildquelle: Photo von wuestenigel

Unsere Krypto Kaufempfehlungen 2022

4 Angebote, die Ihren Kriterien entsprechen...
Mehr Filter
Sortiere
  • Erstes Tamadoge ICO Listing startet an der Krypto-Börse OKX ab dem 27.09.2022
  • TAMA Pre-Sale ausverkauft mit $19 Millionen
  • Play 2 Earn Belohnungen
  • Neuer Meme Coin mit Tamagotchi Funktion
5

  • Dezentrale Gaming Plattform mit P2E-Kampfspielen in der Metaverse Gaming Plattform
  • Play to Earn-System
  • Interagiere, spiele, beobachte und erkunde die virtuelle Welt der Battle Arena
5
  • NFT Wettkampf Plattform, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5
  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Hier treten Sie unserem Telegramm-Channel bei, in welchem wir regelmäßig gemeinsam den Markt analysieren und über die aktuell heißesten Krypto-Projekte sprechen.
author avatar

Alex Kanz

Ich habe Deutsch als Fremdsprache, Asien- und Orientwissenschaften und Arabistik studiert. Seit fünf Jahren beschäftigte ich mich mit Themen rund um die verschiedenen Aspekte der Kryptowährungen und habe dies als Übersetzerin und Texterin zu meinem Beruf gemacht.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.