photo of assorted-color Chinese lanterns inside room

In China entsteht die erste digitale sekundäre Handelsplattform. Davon sollen künftig die Wissenschaft, Technologie und die Wirtschaft des Landes profitieren. Am 1. Januar wurde die Anwendung veröffentlicht.

China Daily berichtete am 27. Dezember über die baldige Eröffnungszeremonie der Plattform:

Werbung
dogeverse coin kaufen

„Die erste nationale Compliance-Sekundärhandelsplattform des Landes für digitale Vermögenswerte – die “China Digital Asset Trading Platform” wird eröffnet. Die Eröffnungszeremonie der Plattform soll am 1. Januar 2023 in Peking stattfinden.“

„China Digital Asset Trading Platform“ – So heißt erste Handelsplattform also, die in China digitale Vermögenswerte handelbar machen soll. Das Land möchte damit die nationalen Kulturdigitalisierungsstrategien umsetzen. Ziel sei es, mit der Plattform „Wissenschaft und Technologie zu unterstützen, Innovationen, um die Entwicklung von Kulturunternehmen und Kulturindustrie voranzutreiben und den nationalen Austausch chinesischer kultureller digitaler Errungenschaften zu fördern“.

China soll von NFT-Trading profitieren

Veröffentlicht wurde das digitale Asset von China Technology Exchange, dem Dchina Cultur Relics Exchange Center und Huapeng Digital Copyright Service Center Co. Ltd. Benutzer sollen in Zukunft geistiges Eigentum, digitale Sammlungen und NFTs verwalten können. China wurde mit der Veröffentlichung Teil des großen NFT-Marktes, innerhalb der Krypto-Branche.

Laut den Berichten der China Daily geht man davon aus, dass die Wirtschaft des Landes deutlich von dem Handel mit NFTs profitieren könnte. Sicherheit stehe dabei an erster Stelle. Die China Cultur Protection Chain ist als Zertifikationsplattform künftig dafür zuständig „Institutionen und einzelnen Benutzern Registrierungs-, Bestätigungs-, Zertifizierungs-, Rechtsschutzüberwachungs- und Urheberrechtsschutzdienste für digitale Assets zur Verfügung zu stellen“.

Das staatliche Unternehmen verfolgt offiziell das Ziel, eine Integration der Blockchain-Technologie und des Urheberrechts in digitaler Form zu gewährleisten. Außerdem soll die Kultur- und Kreativ-Industrie gefördert werden.

Die Verantwortlichen geben sich davon überzeugt, dass eine eigene Chain der optimale Weg ist. Dazu schreiben Sie in den Berichten:

„Sie ist die einzige glaubwürdige Plattform für die Verwahrung von handelbaren digitalen Vermögenswerten, die die Registrierung von digitalen Vermögenswerten, die Bestätigung von Rechten, die Verwahrung, die Überwachung von Rechten und den Schutz von Urheberrechten für Institutionen und Individuen anbietet.“

China reguliert Kryptowährungen deutlich

Laut den veröffentlichten Berichten soll das Asset durch eine weitere Partnerschaft gestärkt werden. Es ist eine Kooperation mit dem führenden Finanzinstitut Zhong Rong Global Holdings Co. Ltd. geplant.

Das Finanzunternehmen besitzt acht Tochtergesellschaften. Es bietet Dienstleistungen in Bezug auf Transaktionen und Zahlungsmittel sowohl für private als auch für institutionelle Kunden auf der ganzen Welt an.

 Die Veröffentlichung der Plattform wird in Zukunft vermutlich auch die Gesetze in Bezug auf den Handel mit NFTs und Kryptowährungen in China ändern. Bisher sind diese dort stark reguliert und nicht für den Handel zugelassen.

NFTs kaufen Beitragsbild

Im Jahr 2021 wurde der Handel mit Bitcoin und Co. sogar ganz verboten. Alle Zentralbanken, die Transaktionen mit Kryptowährungen durchführen, wurden für illegal erklärt. Des Weiteren wurde ein landesweites Mining-Verbot ausgesprochen.

Passend zu den Plänen des neuen NFT Marktes, wurden die NFTs im November 2022 als virtuelles Eigentum eingestuft. Dies entschieden die Behörden im Zuge eines Gerichtsverfahrens, zwischen einem Krypto-User und einer Handelsplattform. Das geht aus einem Bericht des Falls vor.

Das Gericht entschied zugunsten der Plattform und wies die Klage damit zurück. In der Erklärung heißt es:

„Als virtuelles Kunstwerk verdichtet die digitale NFT-Sammlung selbst den ursprünglichen künstlerischen Ausdruck des Schöpfers und hat den Wert verwandter geistiger Eigentumsrechte. Gleichzeitig sind digitale NFT-Sammlungen einzigartige digitale Assets, die auf der Blockchain basierend auf dem Vertrauens- und Konsensmechanismus zwischen Blockchain-Knoten gebildet werden. Daher gehören digitale NFT-Sammlungen zur Kategorie des virtuellen Eigentums“.

Die Aussagen des Gerichts und die bisherigen Regulierungen weisen also Unstimmigkeiten auf. NFTs sind Eigentum und anerkannt, obwohl Kryptowährungen und NFTs dennoch verboten sind. Durch die Veröffentlichung des eigenen NFT Marktes und dieser Entscheidung vor Gericht, ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis die Regulierungen im Gesetz verändert werden.

Auch der führende Experte, Yu Jianing, sieht noch Handlungsbedarf. Er erklärte gegenüber Cointelegraph:

„Im Hinblick auf Branchenaufsicht und Regulierung sind digitale Vermögenswerte eine neue Form des Handels. Hinsichtlich der Gesetze, Regulierung und Aufsicht müssen noch viele Dinge erarbeitet werden. Daher besteht eine gewisse Unsicherheit. Plattformen sind ganz klar in der Verantwortung bei der Notierung und dem Handel mit digitalen Vermögenswerten. Im Hinblick auf geistige Eigentumsrechte und digitales Copyright besteht bei digitalen Vermögenswerten ein größeres Risiko von regulatorischer Sicherheit“.

Wie erfolgreich die Veröffentlichung wird und ob die chinesischen Nutzer die NFTs letztlich wirklich besitzen und handeln dürfen, bleibt also noch abzuwarten. Nicht mehr lange warten, müssen die Investoren auf die Dash 2 Trade Plattform. Der Vorverkauf der D2T Token endet in vier Tagen.

Dash 2 Trade: Vorverkauf endet schon bald

Das Finanzierungsziel von 13,4 Millionen USD werden die Entwickler innerhalb dieser vier Tage vermutlich nicht mehr erreichen. Dennoch zeigte sich in den vergangenen Wochen ein starkes Interesse an der Kryptowährung.

Die Entwickler möchten den Benutzern in Zukunft eine Handelsplattform bieten, auf der sie ihren Handel optimieren und rentabler gestalten können. Der Fokus wird auf Presales liegen. Durch das Dashboard sollen Trader eine übersichtliche Bewertung von laufenden und bevorstehenden ICOs erhalten. Dabei werden die Entwickler die neuen Kryptowährungen genaustens unter die Lupe nehmen und anhand verschiedener Merkmale bewerten.

Dash 2 Trade Tools

Außerdem werden die Benutzer aus drei verschiedenen Abonnements wählen können und so weitere tiefgehende Analysen erhalten wie On-Chain Analyse, Risiko-Berechnungen und Social Media Metriken.

Die Plattform scheint den Nerv der Zeit getroffen zu haben. Denn nach der FTX Krise wünschen sich tausende Händler mehr Sicherheit in ihrem Handel. Diese möchten die Entwickler ihnen schon in den kommenden Wochen bieten. Der Handel soll am 11. Januar beginnen. Dann sollen die Händler die D2T Token bereits auf drei bekannten Börsen finden.

Kryptowährungen mit Potenzial 2024

Sortiere
  • Alle
  • Erster wirklich mehrkettiger Doge-Token
  • Inspiriert von Cosmos legendären Reisen
  • Nutzung der fortschrittlichen Bridge-Technologie
  • Lustige und fesselnde Community-Meme-Münze
4.8
5 Stars
Kein Code notwendig
  • Neuer Memecoin auf Solana mit großem viralen Potenzial
  • South Park Tribut mit großzügigem Airdrop
  • Direkte SOL "Straight to Wallet" Transaktionen
  • 1 SOL ergibt 6.900 $SEAL
5
5 Stars
Kein Code notwendig

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar
Christian Becker

Christian Becker ist Journalist von Beruf, seit ein paar Jahren ist er aber spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien bei Kryptoszene.de tätig. Er hat hauptberuflich bei IsarGold GmbH als Journalist und Analyst gearbeitet und schrieb auch regelmäßig für Kryptoszene.de, indem er Charts von Kryptowährungen und Aktien analysierte. Im März 2020 entschloss er sich weiterhin freiberuflich aber in Vollzeit bei Kryptoszene.de anzufangen und ist bis jetzt als einer der Hauptautoren und Redakteuren hier tätig.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.