Werbung
Luckyblock Banner

Mit einer kürzlich veröffentlichten Stellenausschreibung zur Neubesetzung eines Krypto-versierten Vice President, unterstreicht das Unternehmen sein gesteigertes Interesse an Kryptowährungen. Ob der Finanzriese bald selbst mit Investitionen in die Blockchain-Technologie aktiv wird, ist weiterhin nicht bestätigt. Allerdings lässt die Stellenausschreibung darauf deuten, dass BlackRock auf mittlere bis lange Zukunft einen Plan hat, um Kryptowährungen in ihr bestehendes Angebot zu integrieren.

BlackRock auf der Suche nach Experten mit langjähriger Erfahrung

Laut Ausschreibung ist BlackRock auf der Suche nach einem oder einer Krypto Expertin mit Studienabschluss und Berufserfahrung. Ganz genau heißt es in der Stellenausschreibung, dass die Kandidaten nach Möglichkeit einen Masterabschluss in Ökonomie sowie mehrjährige Berufserfahrung und mindestens ein Jahr berufliche Erfahrung im Krypto Bereich vorweisen können.

BlackRock schreibt in seiner Stellenbeschreibung folgendes zur Position: “Der Kandidat (Anm.d.Red.) muss eine einjährige Erfahrung haben in den Bereichen: Artikulation der technologischen Grundlagen der Blockchain-Technologie, einschließlich kryptographischer Hash-Funktionen, verteilter Netzwerk-Konsens-Mechanismen und Public-Private-Key-Kryptographie. Dazu kommen: Die Entwicklung und Artikulation grundlegender Bewertungsmethoden für Krypto-Assets; Bewertung der Game-Theorie und dezentralisierender Governance-Modelle, die mit der Blockchain-Technologie verbunden sind sowie Arbeit mit den Haupttreibern des Designs von Blockchain-Netzwerken und deren Auswirkungen auf die vier Schlüsseldimensionen der Blockchain-Performance, einschließlich Geschwindigkeit, Skalierbarkeit, Datenschutz und Sicherheit.”

Die Zukunft deutet auf Krypto hin

Mit der ausgeschriebenen Position unterstreicht das Investment-Unternehmen nun auch offiziell, dass es Kryptowährungen und vor allem voran Bitcoin als ernsthafte Investment-Alternative ansieht. In der Vergangenheit haben mit CEO Larry Fink und CIO Rick Rieder zwei der mächtigsten Figuren BlackRocks, öffentlich positiv über die Chancen der Kryptowährung geredet.

Auch die 15-prozentige Teilhabe an dem Software-Unternehmen MicroStrategy zeigt, die mögliche zukünftige Marschrichtung. Denn die Tech-Firma ist bereits mit über 1 Milliarde US-Dollar in Bitcoin investiert. Damit kann sich das Unternehmen stolzer Besitzer von 70.470 BTC nennen.

Foto von Mathieu Stern

Unsere Krypto Kaufempfehlungen für 2022

Mehr Filter
Sortiere
  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
5
  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5
  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Raphael Adrian

Nach meinem Journalismus Master 2013 war ich einige Jahre als Freelance Journalist und Autor aktiv. In dieser Zeit spezialisierte ich mich auf Finanzen, Business und Kryptowährungen. Seit November 2018 bin ich als Kryptoszene Chefredakteur tätig.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.