Wallet
Werbung
Luckyblock Banner

Erst gestern berichteten wir von einem leer geräumten Krypto Wallet, das Bitcoins im Wert von über einer Milliarde Euro lagerte. Nun kommt heraus, dass das US-Justizministerium hat ein Wallet beschlagnahmt hat, das ebenfalls über BTC-Tokens mit Gegenwert von rund einer Milliarde US-Dollar verfügte. Offiziellen Angaben nach, haben Hacker dem Betreiber des mittlerweile abgeschalteten Darkweb Marktplatzes Silk-Road die Coins entwendet. Ob es sich um das gleiche Krypto Wallet handelt, wie das gestrig beschriebene, blieb zunächst unklar, es scheint aber, als ob das Geld so an die Behörden übergeben wurde.

Kryptowährungen als Erlöse einer Darkweb Plattform

Sieben Jahre ist es nun her, seitdem das FBI Silk Road hochnahm und den Gründer und Betreiber Ross Ulbricht in Gewahrsam nahm. Schlussendlich wurde Ulbricht zu einer lebenslänglichen Gefängnisstrafe verurteilt. Ein beträchtlicher Anteil der Erträge der Darknet sind jedoch noch immer nicht auffindbar. Womöglich lagern sie in weiteren Krypto Wallets.

Wie das Online Magazin Wirde berichtet, gehen nun 69.370 Bitcoins und andere Kryptowährungen an die US-Behörden. Die digitalen Münzen sollen zwischen Mai 2012 und April 2013 gestohlen worden sein. In offiziellen Dokumenten ist von dem Hacker als „Individual X“ die Rede. Ganze 54 Transaktionen wurden genutzt, um den Weg des kryptischen Geldes zu verschleiern. Nicht genug, um vor den immer versierter arbeitenden Sicherheitsbehörden zu sein.

Auch Silk-Road-Gründer Ulbricht soll an der Identifizierung des Hackers seinen Anteil gehabt haben. Dieser ließ sich aber von den Forderungen nicht beirren, die auf eine Rückgabe des Geldes pochten. In der Zeit zwischen Diebstahl und Rückgabe wuchs das Bitcoin Vermögen von 350.000 USD zu einer sagenhaften Milliarde USD an.

Auch Silk Road Gründer an der Suche nach dem Hacker beteiligt

Spannendes Detail am Rande: Silk-Road-Gründer Ulbricht soll es gelungen sein, die (Online-)Identität des Hackers herauszufinden. Den entsprechenden Forderungen und Drohungen, das Geld zurückzugeben, sei der Hacker aber nicht nachgekommen. Stattdessen habe er zugeschaut, wie der Wert der Kryptowährungen in seinem Besitz sich von rund 350.000 auf über eine Milliarde Dollar vervielfachte.

Nach Schließung der Silk-Road-Plattform versteigerte das FBI zwischen 2013 und 2015 144.000 Krypto Tokens, die heute in etwa zwei Milliarden USD entsprechen würden.

Bildquelle: Photo von Jason Lander

Top Broker zum Kauf und Handeln von Kryptowährungen

  • Platform
  • Features
  • Rating
  • Visit Site

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe!

  • Neutrale Markt-Analysen
  • Täglich neu zusammengefasst: die Gewinner/Verlierer der letzten 24h
  • Alles rund um den gegenwärtigen NFT-Hype
5/5

Crypto Launchpad: Die beste Telegram Gruppe! Reviews

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022!

  • Krypto-Lotterie, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5/5

Lucky Block: Beste Kryptowährung 2022! Reviews

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022!

  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5/5

Defi Coin (DEFC): Bester Defi Coin 2022! Reviews
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Raphael Adrian

Nach meinem Journalismus Master 2013 war ich einige Jahre als Freelance Journalist und Autor aktiv. In dieser Zeit spezialisierte ich mich auf Finanzen, Business und Kryptowährungen. Seit November 2018 bin ich als Kryptoszene Chefredakteur tätig.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.