Bitcoin 1

Das Jahr 2022 hat für alle Käufer von Bitcoin heftige Verluste gebracht. Seit Januar ist der Kurs um mehr als 66 Prozent abgestürzt und notiert aktuell unter 17.000 Dollar. Doch was ist nach diesem Horrorjahr für Investoren in 2023 vom BTC Preis zu erwarten? Bietet die aktuelle Korrektur jetzt eine historische Chance Bitcoin günstig zu kaufen? Oder wird sich der Abwärtstrend weiter fortsetzen. Kryptoszene.de zeigt, welche Auswirkungen die aktuellen News für Bitcoin auf den BTC Preis haben könnten, analysiert den BTC Chart und blickt auf Preis Prognosen für 2023.

Werbung
MEMAG kaufen

Trotz des großen Abverkaufs in diesem Jahr will El Salvador offenbar nichts an seinem Bekenntnis zu Bitcoin ändern. In 2021 hatte das kleine Land für große Aufmerksamkeit gesorgt, als es Bitcoin neben dem US-Dollar zur offiziellen Staatswährung erhob. Doch bislang hat sich dieser mutige Schritt noch nicht gelohnt. Im Gegenteil. Der Wert des Bitcoin-Portfolios von El Salvador ist inzwischen um mehr als 60 Prozent gesunken und beschert dem kleinen Staat massive, aber nicht realisierte Verluste von geschätzten 67 Millionen Dollar.

El Salvador unterrichtet Schüler in Bitcoin

Im Angesicht dieser Entwicklung könnte man erwarten, dass die Regierung von El Salvador ihre Überzeugung von Bitcoin verliert. Doch das ist offenbar nicht der Fall. So wird der Kauf von Bitcoin weiter kräftig fortgesetzt. Jeden Tag seit dem 18. November wird ein weiterer Bitcoin erworben. Die Strategie könnte sich lohnen, falls der Preis in 2023 wieder steigt. Denn durch diese Investmentstrategie des Dollar-Cost-Averaging senkt El Salvador seinen durchschnittlichen Einkaufspreis. Denn zuvor hatte das Land in 2021 Bitcoin für viel höhere Preise gekauft.

Daneben unternimmt El Salvador weitere Schritte, um die Massenakzeptanz von Bitcoin voranzutreiben. Einen wichtigen Ansatzpunkt sieht die Regierung dabei in der Schulbildung. So werden die Schüler nun unterrichtet, was Bitcoin eigentlich genau ist, wie es funktioniert, warum es unser Finanzsystem revolutionieren kann und wie es im Alltag als Zahlungsmittel genutzt wird.

Videoclip geht viral

Ein Videoclip, der auf Twitter viral geht, zeigt Lehrer, die ihre Schüler über zehn Wochen hinweg in Bitcoin unterrichten. Dabei stehen auch Fachthemen, wie die Funktionsweise der Blockchain, das Bitcoin Halving oder das Lightning Network auf dem Stundenplan. „Die Idee ist, dass dies in anderen Schulen auf der ganzen Welt repliziert wird“, sagt ein Pädagoge.

Dieses Bildungsprogramm mit dem Namen „My First Bitcoin“ soll in 2022 insgesamt 10.000 Schüler ausbilden. Doch das ist erst der Anfang. Im nächsten Jahr sollen bereits 250.000 Schüler in Bitcoin unterrichtet werden.

Neben der Bildungsinitiative zeigen weitere Anstrengungen des Landes, wie es die Massenadoption von Bitcoin durchsetzen will. So arbeitet die Regierung daran, eine einkommens- und grundsteuerfreie Bitcoin-Stadt aufzubauen. Zudem wurde kürzlich ein eigenes Büro für Bitcoin in der Regierung eingerichtet, in dem all Projekte rund um die Kryptowährung verwaltet werden sollen. Auch sollen hier geschäftliche Termine des Präsidenten zur Bitcoin-Implementierung stattfinden.

JP Morgen sieht keine Interesse von Investoren an Bitcoin

El Salvador wird damit auch in 2023 ein Vorzeigeprojekt für Bitcoin sein. Doch, ob das ausreicht, um den Bitcoin-Preis wieder nach oben zu treiben, ist fraglich. Mehr Auswirkung hätte es, wenn institutionelle Investoren in den Markt einsteigen. Die aktuell niedrigen Preise könnten dafür eine gute Gelegenheit bieten. Doch offenbar herrscht hier große Zurückhaltung, wie der Anlagestratege Jared Gross von JP Morgan feststellt. Er sagt, dass das Interesse solcher Investoren an der Anlageklasse „effektiv nicht existent“ sei.

Verantwortlich dafür ist aus seiner Sicht, die extreme Volatilität der Preise von Bitcoin und Co. Dieser Punkt und das Fehlen einer intrinsischen Rendite, wie sie es zum Beispiel beim Kauf von Aktien gibt, mache BTC als Anlage für institutionelle Investoren zu unberechenbar und riskant.

Dabei hatte es im Bullenmarkt 2020/2021 tatsächlich so ausgesehen, als könnte Bitcoin nun den Sprung schaffen als Anlageklasse genauso ernst genommen zu werden wie Aktien. So sorgte Tesla mit seinem Mega-Investment von 1,5 Milliarden Dollar in BTC für Furore. Auch die Software-Firma MicroStrategy investierte Milliarden Dollar in Bitcoin.

Doch inzwischen sind die Investoren wieder hart gelandet. Tesla hat einen Großteil seines BTC-Investments wieder verkauft und MicroStrategy befindet sich in erheblichen Verlusten mit seinen Bitcoins.

„Die meisten institutionellen Anleger atmen wahrscheinlich erleichtert auf, dass sie nicht in diesen Markt gesprungen sind und dies wahrscheinlich auch nicht in absehbarer Zeit tun werden“, sagt deshalb Jared Gross von JP Morgan während eines Podcasts mit Bloomberg.

Ob sich diese Meinung ändern kann, dürfte maßgeblich davon abhängen, ob der Bitcoin Preis in 2023 wieder steigt und die Volatilität langfristig abnimmt. Nur dann werden institutionelle Anleger bei ihrem Risk Management den Kauf von Bitcoin in Betracht ziehen.

Tradingview

Bitcoin Preis: Prognosen zwischen 8.400 und 50.000 Dollar für 2023

Was ist also in 2023 vom Bitcoin-Preis zu erwarten? Die technische Chartanalyse zeigt, dass sich der Bitcoin Kurs weiter innerhalb eines fallenden Keil befindet. Dabei handelt es sich um ein bullisches Muster, bei dem ein Breakout nach oben wahrscheinlicher ist. Bisher ist es BTC/USD jedoch nicht gelungen, die abfallende Widerstandslinie zu durchbrechen, die sich aktuell bei rund 17.000 Dollar befindet.

Sollte der Bitcoin-Kurs an dieser Resistenz weiter zurückgewiesen werden, könnte der Kurs in den nächsten Wochen auf neue Tiefstände fallen. Die Supportlinie befindet sich derzeit bei rund 12.500 Dollar. Theoretisch kann der Kurs noch bis Mitte Februar in diesem Chartformation bleiben, bevor eine Richtungsentscheidung zu erwarten ist. Gelingt der Breakout nach oben, könnte dies Bitcoin in 2023 auf ein technisches Preisziel von rund 50.000 Dollar katapultieren.

Digital Coin Price

Die Preis Prognose von Digital Coin Price erwartet für den Bitcoin-Kurs in 2023 einen Anstieg auf bis zu 43.000 Dollar. Auch das würde bei einem Kauf von BTC zum aktuellen Preis eine Rendite von mehr als 150 Prozent einbringen.

Weniger bullisch fällt die Prognose des Finanzblogs changelly.com für 2023 aus. Sie schätzen, dass der Preis maximal auf 31.500 Dollar steigen kann. Indes erwartet Coin Price Forecast sogar nur Preise von 17.300 Dollar, was für eine lange Konsolidierungsphase in 2023 spricht. Bärisch fällt hingegen die Prognose von Wallet Investor aus. Sie erwarten, dass BTC/USD in 2023 eine weitere Korrektur um rund 50 Prozent auf nur noch 8.400 Dollar sehen wird.

D2T Token nur noch 9 Tage im Presale

Eine Investmentchance für 2023 könnte der Kauf von D2T werden. Der Token der neuen Plattform Dash 2 Trade, die den Nutzern wichtige Chartindikatoren und Handelssignale liefert, befindet sich nur noch 9 Tage im Vorverkauf. Dann endet der Vorzugspreis und es beginnt das Listing auf Kryptobörsen. Hier könnte der Preis von D2T dann schnell steigen, wenn das Interesse von Investoren groß ist.

Kryptowährungen mit Potenzial 2023

Angebot, die Ihren Kriterien entsprechen...
Mehr Filter Filter schließen
  • Alle Angebote
Angebot, die Ihren Kriterien entsprechen...
Sortiere
zu MEMAG
  • Native Kryptowährung MEMAG günstig im Presale zu erwerben
  • Die größte mobile Gaming Gilde der Welt
  • Zukunft der Play to Earn Spiele
  • Eigener NFT-Marktplatz mit eigenen NFTs
5
ZU MEMAG
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
zu FightOut
  • Move to Earn Mechanismus mit Rewards
  • Metaverse Coin seit 14.12.2022 im Presale
  • Verbindung von digitalen und körperlichen Elementen
  • Blockchain-basiertes E-Sport-System
5
ZU FightOut
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
zu C+Charge
  • C+Charge ($CCHG) aktuell im Vorverkauf
  • Demokratisierung von Carbon Credits
  • CO₂-Zertifikate als Belohnungen für Besitzer von E-Autos
  • Umweltfreundliches Krypto Projekt - Ideal für Klimaaktivisten
5
ZU C+Charge
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
  • Attraktive Kombination aus Metaverse, NFT und Blockchain Gaming
  • Zahlreiche Belohnungen und Rewards in RobotEra Krypto Token (TARO) für das Erkunden neuer Gegenden
  • Gaming-Nische mit hohem ROI
5
ZU RobotEra
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
  • $RIA- und $eRIA-Token sind ERC-20-Token, die die Hauptwährungen von Calvaria: DoE darstellen.
  • RIA Token sind im Vorverkauf günstig zu erhalten.
  • Calvaria vereint Play to Earn, NFT und ein Kartenspiel miteinander.
5
ZU Calvaria
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
  • Im Zentrum des Ökosystems von Dash 2 Trade steht der D2T-Token.
  • Erhalten Sie frühzeitig Zugang zum Vorverkauf von Dash 2 Trade. Kaufen Sie jetzt den D2T-Token.
  • Ziel von Dash 2 Trade ist es, eine erstklassige Social-Trading-Plattform zu sein.
5
ZU Dash 2 Trade
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
  • Jetzt günstig im Presale erwerben!
  • IMPT Token als nachhaltiger Treibstoff für die IMPT.io Plattform
  • IMPT Token Holder profitieren von vielen “Goodies” der IMPT Plattform und haben Stimmrechte durch die Utility Token
5
ZU IMPT
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
  • Erstes Tamadoge ICO Listing startet an der Krypto-Börse OKX ab dem 27.09.2022
  • TAMA Pre-Sale ausverkauft mit $19 Millionen
  • Play 2 Earn Belohnungen
  • Neuer Meme Coin mit Tamagotchi Funktion
5
ZU Tamadoge
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.

  • Dezentrale Gaming Plattform mit P2E-Kampfspielen in der Metaverse Gaming Plattform
  • Play to Earn-System
  • Interagiere, spiele, beobachte und erkunde die virtuelle Welt der Battle Arena
5
ZU Battle Infinity
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
  • NFT Wettkampf Plattform, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5
ZU Lucky Block
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!
author avatar

Steffen Bösweich

Steffen hat Medien, Politik und Kulturwissenschaft studiert und nebenher bereits erste Erfahrungen im Print-, Radio- und Hörfunkjournalismus gesammelt. Nach seinem Studienabschluss hat er seine Journalistenausbildung in einem Verlag für Wirtschaft & Sport absolviert. Dem Wirtschaftsjournalismus ist er auch bei seinen weiteren Tätigkeiten als Redakteur stets treu geblieben und verfügt inzwischen über mehr als zehn Jahre Berufserfahrung. Er interessiert sich für Finanzthemen aller Art, Aktien und Kryptowährungen sind sein Steckenpferd.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.