Erneutes Plus beim Bitcoin. Bringt der Advent die große Bescherung? Die Chartanalyse

Stand des Bitcoin Kurses

Der Bitcoin Kurs steht aktuell bei 8353€. Schon seit einem Monat gewinnt der Bitcoin immer weiter an Wert. Im Verlauf der letzten Woche konnte der Bitcoin um 0,3% zulegen. Auf die letzten 24 Stunden gesehen beträgt das Plus sogar ganze 2,44% oder knapp 200€. Der Trend scheint also nach oben zu zeigen. Doch werden weitere Kursgewinne folgen, oder droht eine Trendwende? Die Chartanalyse soll zeigen, ob es sich lohnen könnte, jetzt in den Bitcoin zu investieren.

Werbung
Playdoge jetzt kaufen

Aktueller BTC-Chart

  • bitcoin
  • Bitcoin
    (BTC)
  • Preis
    $68,156.00
  • Marktkapitalisierung
    $1.35 T

Analyse des Bitcoin Kurses

Nach einem durchwachsenen September konnte der Bitcoinkurs seine Anleger im letzten Monat mit leichten Gewinnen wieder positiver stimmen. Der Coin steigt relativ stabil und lässt wieder vermehrt Investoren auf den Hausse Zug aufspringen. Es stellt sich jetzt die Frage, ob in der nahen Zukunft erneut Gewinne gemacht werden können. Hierzu sehen wir uns zunächst einige Hard Facts zum Bitcoin an.

  • Das Kursmaximum von BITCOIN im letzten Monat betrug 8778€ und wurde am 26. Oktober 2019 erreicht.
  • Das Kursminimum im Verlauf des letzten Monats wurde am 24.10.2019 mit einem Wert von 6676 € gemessen.
  • Sieht man sich lediglich die letzte Woche an, so wurde hier das Maximum am 28. Oktober erreicht. Hier kostete ein Bitcoin 8824 €.
  • Das Minimum in der letzten Woche ist bei 8063 € am 31. Oktober angesiedelt.

Das Monatsminimum und das Monatsmaximum des letzten Monats liegen nur 2 Tage auseinander. Das ist dadurch erklärbar, dass der Bitcoin nach Erreichen des Minimums plötzlich damit begann, einen kräftigen Spurt ins Positive hinzulegen. Dieser Push überraschte viele Analysten und stellte erneut unter Beweis, dass Kryptowährungen aufgrund ihrer hohen Volatilität immer dazu in der Lage sind, plötzlich stark anzusteigen oder abzufallen. Doch wie ist es um den aktuellen Trend generell bestellt? Hierzu sehen wir uns nun das Momentum an.

Beschleunigung des Kursanstiegs

Das Momentum für die letzte Woche kann als leicht positiv und dabei sehr leicht steigend beschrieben werden. Für dich als Investor bedeutet dies, dass der Kurs über die letzten 7 Tage zugelegt hat und sich die Geschwindigkeit des Anstiegs hierbei leicht beschleunigt hat. Dies könnte als gutes Zeichen für die Zukunft gedeutet werden, da eine Zunahme der Beschleunigung oft mit weiteren Kursgewinnen einhergeht.

Noch deutlicher wird es, wenn man sich das Momentum der letzten 24 Stunden errechnet. Hier ist das Momentum stärker positiv und noch stärker steigend. Im Verlauf des letzten Tages konnte sich die Geschwindigkeit des Anstiegs also immer weiter beschleunigen.

Daytrader aufgepasst! Mast im aktuellen BTC-Chart!

Gerade Daytrader sind immer auf der Suche danach: Besondere Symbole, die sich in Chartverläufen ausprägen können. So können beispielsweise sogenannte Flaggen und Wimpel anzeigen, dass sich ein Trend, welcher vor der Ausbildung des Symbols stattfand („Mast“), sich nach diesem fortsetzen könnte.

Quelle: Variation nach Coinbase

Gerade jetzt hat sich im aktuellen 24-Stunden-Chart des Bitcoins eventuell ein Mast ausgeprägt. Man sollte den Chart in den kommenden Stunden genau im Auge behalten. Entsteht jetzt eine kurze Zickzack-Linie in leichter negativer Richtung („Flagge“) oder eine waagerechte Zickzacklinie, welche kleiner wird („Wimpel“), so stehen die Chancen gut, dass sich danach ein zweiter Mast ausbildet, der ungefähr die Höhe des ersten hat. Daytrader sollten daher den Kurs genau im Auge behalten.

Gaps zeigen vorerst keine Trendwende an

Gaps können sich in Kerzencharts ausbilden und spiegeln das Kauf- und Verkaufsverhalten der Anleger wider. Betrachtet man nun einen aktuellen Bitcoin Balken Chart, so sieht man, dass sich momentan nicht sonderlich viele Gaps ausbilden. Bis auf einige Common Gaps, die über keine Prognosequalität verfügen, finden sich keine identifizierbaren Sprünge.

Dies spricht dafür, dass der Kurs zur Zeit relativ ruhig zu sein scheint. Man könnte daher annehmen, dass die ruhige leicht positive Fahrt noch weiter anhalten könnte.

Trendlinien bestätigen: Es könnte weiter bergauf gehen

Trendlinien können in Chartverläufe eingezeichnet werden und dienen der Visualisierung aktueller Trends. Betrachtet man die Trendlinie über den letzten Monat, so zeigt sie deutlich nach oben. Verkürzt man nun den beobachteten Zeitraum immer weiter, so nimmt die Schiefe zuerst ab, steigt aber wieder an, je näher man an die letzten 24 Stunden herankommt. Dies könnte ebenfalls als positives Zeichen für die Zukunft gedeutet werden, da sich die Schiefe wieder vergrößern zu scheint.

Was bringt die nähere Zukunft?

Welche Informationen konnte die Chartanalyse nun liefern?

  1. Das Momentum zeigt an, dass sich der Kursanstieg leicht beschleunigt.
  2. Eventuell könnte sich in den nächsten Stunden eine Flagge oder ein Wimpel ausprägen.
  3. Nur wenige Common Gaps im Kerzenchart, was auf eine gewisse Ruhe im Anlageverhalten der Investoren schließen lässt.

Die Zeichen stehen gut, dass der Bitcoin Kurs in nächster Zeit weiter an Wert zulegen wird. Es könnte diesen Advent sogar zu einer kleinen Bescherung in Form eines erneuten Durchbrechens der 10.000€ Marke kommen. Man könnte also durchaus davon profitieren, jetzt Bitcoins zu kaufen. Natürlich sind Kryptowährungen hoch volatil und folgen nicht unbedingt normalen Börsenregeln. Außerdem hängt der zukünftige Bitcoin Trend auch von aktuellen Börsennews ab.

Aktuelle Börsennews

Aktuell werden bis auf kleinere Improvements keine großartigen Innovationen in der Öffentlichkeitsarbeit von Bitcoin vorgestellt. Stattdessen wird vor allem auf bisherige Erfolge verwiesen.

Dementsprechend ist nicht davon auszugehen, dass die momentanen Bitcoin Börsennews einen hohen Impact auf den aktuellen Bitcoin Kurs haben könnten.

Bitcoin Kaufen oder Verkaufen?

Es könnte sich lohnen, sein Bitcoin Wallet genau jetzt zu füllen. Die Chancen stehen gut, dass der Bitcoin in der nahen Zukunft seinen Anlegern weiterhin Profite beschert. Man kann außerdem mit einer bestimmten Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass der Advent eine Bitcoin Bescherung bereithalten könnte. Wer jetzt in Bitcoin investiert, der könnte bald stark Gewinne verzeichnen. Anleger, die bereits über den Coin verfügen, sollten ihn weiter halten oder eventuell sogar nachkaufen.

Kryptowährungen mit Potenzial 2024

Sortiere
  • Alle
  • Pepe Unchained ist der weltweit erste PEPE-Token mit eigener Kette
  • Der Token basiert auf einer Layer-2-Blockchain
  • PEPU bietet Transaktionen, die 100-mal schneller sind als Ethereum
  • Verbessertes Meme-Coin-Ökosystem
5
5 Stars
Kein Code notwendig
  • Lustiger Meme-Coin, der zwei heiße Nischen Meme und KI kombiniert
  • $WAI bietet tägliche Einsatzprämien, Käufern werden derzeit 1958 % angeboten
  • Der ERC20-Token beabsichtigt, die anderen Hunde-Token im Raum zu dominieren
  • Basierend auf Hype und Fomo eines sehr ähnlichen Projektes - scottyAi
5
5 Stars
Kein Code notwendig
  • PlayDoge erweckt das beliebte Doge-Meme zum virtuellen Haustier.
  • Kombiniert Videospiel-Branche und Krypto-Branche
  • Erinnert an einen Hund im Tamagotchi-Stil
  • Belohnungen in Form $PLAY-Token erhalten
5
5 Stars
Kein Code notwendig

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar
Christian Becker

Christian Becker ist Journalist von Beruf, seit ein paar Jahren ist er aber spezialisiert auf Kryptowährungen und Kursanalysen von Aktien bei Kryptoszene.de tätig. Er hat hauptberuflich bei IsarGold GmbH als Journalist und Analyst gearbeitet und schrieb auch regelmäßig für Kryptoszene.de, indem er Charts von Kryptowährungen und Aktien analysierte. Im März 2020 entschloss er sich weiterhin freiberuflich aber in Vollzeit bei Kryptoszene.de anzufangen und ist bis jetzt als einer der Hauptautoren und Redakteuren hier tätig.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.