Eine Wendung zeichnet sich auf den Finanzmärkten ab: Gold, der traditionelle sichere Hafen, könnte durch Bitcoin herausgefordert werden. Laut Mike McGlone von Bloomberg Intelligence bringt die erwartete Genehmigung des Spot-Bitcoin-ETFs den Goldpreis unter Druck und hebt Bitcoin hervor. Stehen wir am Vorabend eines neuen Zeitalters der Wertspeicherung?

Bitcoin vs. Gold: Spannungen im Markt und die Zukunft der Anlagestrategien

Mike McGlone, der leitende Rohstoffstratege bei Bloomberg Intelligence, hat kürzlich in der X-App seine Analysen zur aktuellen Marktsituation geteilt und dabei einen interessanten Zusammenhang aufgezeigt: Die Erwartung der Genehmigung eines Bitcoin-ETFs in den USA scheint sich negativ auf den Goldpreis auszuwirken. McGlone prognostiziert einen starken Rückgang der Goldbestände und verweist auf die jüngsten Entwicklungen im Bereich der ETFs, die mit Gold verbunden sind.

Werbung
dogeverse coin kaufen

Der Rückgang der Goldbestände lässt sich laut McGlone mit der bevorstehenden Einführung von Spot-Bitcoin-ETFs in den Vereinigten Staaten in Verbindung bringen. Er betont, dass Bitcoin im Vorfeld der erwarteten Genehmigung durch die US-Wertpapier- und Börsenaufsichtsbehörde (SEC) unregelmäßig an Wert gewonnen hat. Diese Dynamik deutet darauf hin, dass der Kryptomarkt eine zunehmende Reife und Diversifizierung erlebt, ein Trend, der durch Bitcoins jüngste Stärke im Vergleich zu Aktien und Anleihen unterstrichen wird.

McGlone äußert sich auch zur langfristigen Perspektive und hebt hervor, dass Bitcoin auf lange Sicht wahrscheinlich Gold als bevorzugte Anlageform ablösen wird. Er begründet dies mit der überlegenen Performance von Bitcoin gegenüber Gold. Dennoch bleibt Bloomberg Intelligence in seiner Einschätzung positiv gegenüber Gold, selbst angesichts der Rezessionsgefahren in den USA.

Interessanterweise erkennt McGlone die signifikante Reife und Diversifizierung von Bitcoin im Vergleich zu traditionellen Anlageklassen wie Aktien und Anleihen an. Diese Entwicklung könnte ein Hinweis darauf sein, dass Bitcoin sich zu einer zunehmend attraktiven Anlagealternative entwickelt, die in der Lage ist, sich von den traditionellen Märkten abzukoppeln.

Die von McGlone aufgezeigte Marktspannung zwischen Bitcoin und Gold offenbart nicht nur die kurzfristigen Preisbewegungen, sondern wirft auch ein Licht auf die sich verändernden Anlagestrategien und Präferenzen. Während Gold seit Jahrhunderten als sicherer Hafen und Wertanlage gilt, etabliert sich die verhältnismäßig neue Kryptowährung Bitcoin zunehmend als digitales Äquivalent in einer Welt, die immer stärker von technologischen Entwicklungen und Innovationen geprägt ist. Diese Verschiebung in der Anlegerpsychologie könnte langfristige Auswirkungen auf die Finanzmärkte und die Art und Weise haben, wie Menschen ihr Vermögen sichern und mehren.

Die Dynamik der Wertspeicher Gold und Bitcoin im Wandel

In der Welt der Finanzen und Investitionen stellt sich immer wieder die Frage, welche Anlageformen in Krisenzeiten als sicherer Hafen dienen können. Traditionell hat Gold diese Rolle übernommen, doch in jüngster Zeit zeigt sich eine interessante Entwicklung: Bitcoin, die bekannteste Kryptowährung, scheint Gold in einigen Aspekten zu übertreffen.

Es ist bemerkenswert, dass Bitcoin und Gold oft als eng miteinander verbundene Anlageklassen betrachtet werden, die jedoch häufig in entgegengesetzte Richtungen auf dem Markt agieren. Die abnehmende Korrelation zwischen Bitcoin und Gold deutet darauf hin, dass das oft zitierte Ziel, Bitcoin in eine mit digitalem Gold vergleichbare Wertspeicherung zu verwandeln, noch in weiter Ferne liegt. Trotzdem hat dies die Akzeptanz von Bitcoin in den letzten Wochen nicht beeinträchtigt.

Zu Beginn dieses Monats erreichte Bitcoin neue Höchstpreise, während Gold in einem zweimonatigen Tief verharrte. Anstatt sich als sicherer Hafen für Investoren inmitten einer globalen Finanzkrise zu behaupten, erlebte Gold einen Rückgang bis unter die kritische Unterstützungsmarke von 1.880 Dollar pro Unze.

Bitcoin könnte Gold bald ablösen
Bitcoin könnte Gold bald ablösen

Mit der wachsenden Erwartung der Genehmigung eines Spot-Bitcoin-ETFs (Exchange-Traded Fund) gehen Branchenexperten wie Mike Novogratz, Anthony Scaramucci und Robert Kiyosaki davon aus, dass Bitcoin vor einem enormen Anstieg steht. Robert Kiyosaki prognostiziert sogar, dass der Preis von Bitcoin bis zu 135.000 Dollar erreichen könnte, wenn die Genehmigung schließlich von der SEC (U.S. Securities and Exchange Commission) erteilt wird.

Diese Entwicklung wirft ein neues Licht auf die Dynamik zwischen traditionellen und digitalen Wertspeichern. Während Gold seit Jahrhunderten als zuverlässige Anlageform gilt, gewinnt Bitcoin zunehmend an Bedeutung und könnte in Zukunft eine immer wichtigere Rolle als alternative Wertspeicherung spielen.

In diesem Kontext wird deutlich, dass sich das Anlageverhalten und die Präferenzen der Investoren wandeln. Die Digitalisierung und das Aufkommen von Kryptowährungen haben neue Möglichkeiten eröffnet und traditionelle Anlagestrategien herausgefordert. Die Tatsache, dass Bitcoin trotz seiner Volatilität und relativen Neuheit auf dem Markt in der Lage ist, Gold in bestimmten Phasen zu übertreffen, spricht für das Potenzial und die wachsende Akzeptanz von Kryptowährungen als Teil der Anlageportfolios und die aktuelle Sinnhaftigkeit vom Bitcoin kaufen.

Kryptowährungen mit Potenzial 2024

Sortiere
  • Alle
  • Erster wirklich mehrkettiger Doge-Token
  • Inspiriert von Cosmos legendären Reisen
  • Nutzung der fortschrittlichen Bridge-Technologie
  • Lustige und fesselnde Community-Meme-Münze
4.8
5 Stars
Kein Code notwendig
  • Neuer Memecoin auf Solana mit großem viralen Potenzial
  • South Park Tribut mit großzügigem Airdrop
  • Direkte SOL "Straight to Wallet" Transaktionen
  • 1 SOL ergibt 6.900 $SEAL
5
5 Stars
Kein Code notwendig

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar
Patryk Don

Die Leidenschaft für Finanzen ist in ihm schon immer präsent gewesen. Auf der Suche nach finanzieller Freiheit stieß er dann "zufällig" auf Kryptowährungen. Seitdem verbringt er kaum einen Tag, ohne sich auf dem neuesten Stand zu halten. Die Verbindung zur traditionellen Aktienmarkt-Kausalität machte es unumgänglich, sich auch intensiv damit auseinanderzusetzen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.