Bitcoin BTC 99Bitcoins kaufen Verlust Korrektur
  • Bitcoin-Wertverlust setzt sich fort: Bitcoin fiel in den letzten 24 Stunden erneut um 0,25 % auf 65.460 Dollar.
  • Signifikante Zuflüsse und Abflüsse: Zuflüsse auf Kryptobörsen verdoppelten sich auf über 45.000 Bitcoins, ebenso die Abflüsse auf über 43.000 Bitcoins.
  • Negative und positive Marktindikatoren: Miner-Kapitulation und schwächelnde Spot-ETFs belasten den Markt, während potenzielle politische Entwicklungen und Spot-Ethereum-ETFs positiv wirken könnten.

Bitcoins Korrektur der letzten Woche setzt sich weiter fort

Der Kryptomarkt verzeichnete heute erneut Verluste, wobei die Gesamtmarktkapitalisierung um 1,3 % auf derzeit 2,35 Billionen Dollar sank. Auch Bitcoin blieb von diesem Abwärtstrend nicht verschont, sein Wert fiel in den letzten 24 Stunden um 0,25 % auf aktuell 65.460 Dollar und immer weniger Anleger scheinen Bitcoin zu kaufen. Die Entwicklung setzt die negative Wertentwicklung der letzten Woche fort. Noch vor einer Woche hatte Bitcoin einen letzten Versuch unternommen, die 70.000-Dollar-Marke zu überwinden, scheiterte jedoch am Verkaufsdruck bei diesem signifikanten Widerstandsniveau und fiel schließlich auf einen gestrigen Tiefstwert bei etwa 64.500 Dollar. Von diesem Tiefpunkt konnte sich Bitcoin jedoch bereits wieder erholen und befindet sich aktuell in der Konsolidierungsphase zwischen 65.000 und 67.000 Dollar.

Die Marktkapitalisierung von Bitcoin beträgt nun nur noch 1,29 Billionen Dollar, während das Handelsvolumen in den letzten 24 Stunden um über 80 % auf mehr als 35 Milliarden Dollar gestiegen ist. Diese Entwicklung ist im Kontext der derzeit eher enttäuschenden Wertentwicklung mit verhältnismäßig geringer Volatilität bemerkenswert und könnte auf die massiv gestiegenen Zuflüsse von Bitcoin auf Kryptobörsen zurückzuführen sein. Laut dem Analyseunternehmen Santiment ist der Bitcoin-Zufluss zu Kryptobörsen innerhalb des letzten Tages von etwas über 19.000 Bitcoins auf über 45.000 Bitcoins gestiegen und hat sich damit mehr als verdoppelt.

Werbung
Playdoge jetzt kaufen
  • bitcoin
  • Bitcoin
    (BTC)
  • Preis
    $68,156.00
  • Marktkapitalisierung
    $1.35 T

Interessanterweise stieg nicht nur die Anzahl der auf Börsen transferierten Bitcoins, sondern auch die Anzahl der von den Börsen abgezogenen Bitcoins. Die Zahl verdoppelte sich ebenfalls mehr als und stieg von etwa 19.800 auf nunmehr über 43.000 Bitcoins. Obwohl es eine Differenz von etwas weniger als 2.000 Bitcoins gibt, die potenziell auf Kryptobörsen verkauft werden könnten, wiegt diese Differenz angesichts der Größe des Gesamtmarktes nicht besonders schwer.

Ein höherer Zufluss von Bitcoins zu Kryptobörsen als Abflüsse deutet meist auf eine stärkere Verkäuferseite hin, da die Intention, Bitcoins an Börsen zu schicken, in der Regel darin besteht, diese dort zu verkaufen. Das erklärt auch das weiterhin anhaltende negative Momentum am Markt.

Beginn einer größeren Korrektur oder Verschnaufpause vor der nächsten Rallye?

Viele Anleger fragen sich derzeit, ob der aktuelle Rückgang des Bitcoin-Kurses der Beginn einer noch größeren Korrektur sein könnte, die möglicherweise auf unter 60.000 Dollar führen wird, oder ob die Bullen nur eine kurze Verschnaufpause einlegen, bevor Bitcoin den nächsten Versuch unternimmt, die 70.000-Dollar-Marke zu durchbrechen. Um dies zu beurteilen, muss man die aktuellen Verkaufstreiber am Markt sowie potenzielle positive Indikatoren betrachten, die diese ausgleichen könnten.

Verkaufstreiber am Markt

Der größte Verkaufstreiber ist derzeit die sogenannte Miner-Kapitulation. Aufgrund des jüngst erfolgten Bitcoin-Halvings, welches die Mining-Rendite um 50 % reduzierte, sanken auch die Erträge der Miner. Viele von ihnen befinden sich daher an der Existenzgrenze und müssen ihre angesparten Bitcoin-Erträge liquidieren, um ihre laufenden Kosten decken zu können.

Ein weiterer negativer Faktor ist der Rückgang der Zuflüsse in Bitcoin-Spot-ETFs in den letzten Tagen. Es gab tatsächlich auch Tage mit Nettoabflüssen, bei denen mehr Bitcoins aus den ETFs abgezogen als eingezahlt wurden.

Auch die neuesten Wirtschaftsdaten aus den USA tragen zur Unsicherheit bei. Trotz einer Abkühlung der neuesten Daten zum US-Verbraucherpreisindex (CPI) und dem Erzeugerpreisindex (PPI) hat die Federal Reserve (Fed) in ihrem jüngsten FOMC-Meeting signalisiert, dass es in diesem Jahr wahrscheinlich nur eine einzige Zinssenkung geben wird. Ursprünglich waren drei bis vier Zinssenkungen antizipiert worden, was die Wirtschaft deutlich mehr angekurbelt hätte. Als Reaktion darauf stieg der US-Dollar-Index (DXY) auf über 105 Punkte, was sich negativ auf Risiko-Assets wie Bitcoin auswirkt. Ein steigender Dollarwert führt logischerweise zu einem leichten Rückgang des Wertes von Assets wie Bitcoin im Vergleich zum Dollar.

Positive Indikatoren

Dem gegenüber stehen jedoch mehrere positive Faktoren, die diese kurzfristigen negativen Markttreiber ausgleichen könnten. Langfristig gesehen dürften Bitcoin-Spot-ETFs nach wie vor massive Kapitalsummen anziehen, auch wenn sie momentan eine Schwächephase durchlaufen.

Eine weitere positive Entwicklung könnte die Post-Halving-Rallye sein, die historisch gesehen sehr wahrscheinlich ist und bisher nach jedem Halving im Abstand von 6 bis 12 Monaten eingesetzt hat.

Anfang Juli steht zudem die potenzielle Genehmigung von Spot-Ethereum-ETFs an, die den Kryptomarkt weiter legitimieren und neue Anleger anziehen dürfte.

Auch auf politischer Ebene tut sich einiges: Der Präsidentschaftskandidat Donald Trump, der derzeit im Rennen um die Präsidentschaftswahl 2024 vorne liegt, legt immer mehr Fokus auf Krypto und Bitcoin. Trump hat kürzlich sogar gesagt, dass die USA der Krypto-Hotspot und Mining-Ort Nummer eins auf der Welt werden sollen.

Technische Analyse und Ausblick

Der Blick auf den aktuellen Chart von Bitcoin zeigt, dass sich der Kurs nach wie vor auf einem sehr hohen Niveau und im mittleren Bereich der aktuellen Konsolidierungsrange zwischen 60.000 und 70.000 Dollar befindet. Es wäre durchaus möglich, dass Bitcoin in den kommenden Tagen und Wochen noch einmal weiter in Richtung 60.000 Dollar abrutscht. Längerfristig gesehen ist eine Korrektur auf deutlich unter 60.000 oder möglicherweise sogar 50.000 Dollar jedoch in den Augen der meisten Analysten eher unrealistisch. Realistischer wird eine weitere Fortsetzung der aktuellen Konsolidierung mit einem anschließenden bullischen Ausbruch in Richtung neuem Allzeithoch und möglicherweise sogar 100.000 Dollar angesehen.

Von einer solchen Rallye könnten neben Bitcoin selbst vor allem auch vielversprechende neue Altcoin-Projekte profitieren, wie beispielsweise der neue Coin 99BTC.

99BTC könnte jetzt eine sinnvolle Investitionsalternative zu BTC darstellen

Bei 99BTC handelt es sich um den neuen Coin der bereits länger im Krypto Space etablierten Bildungsplattform 99Bitcoins. Die Plattform hat kürzlich den neuen “Learn-to-Earn”-Mechanismus eingeführt, der darauf abzielt, noch mehr Nutzer anzuziehen. Der Mechanismus basiert auf dem bereits im Krypto Space bekannten und beliebten “Play-to-Earn”-Prinzip, jedoch mit einem entscheidenden Unterschied: Nutzer werden hier nicht für das Spielen, sondern für das Lernen belohnt.

99Bitcoins und der 99BTC Coin stellen eine interessante Investitionsalternative zu Bitcoin selbst dar | Quelle: 99Bitcoins.com
99Bitcoins und der 99BTC Coin stellen eine interessante Investitionsalternative zu Bitcoin selbst dar | Quelle: 99Bitcoins.com

Die Belohnung erfolgt in Form des neuen Tokens 99BTC. Neben den Learn-to-Earn-Belohnungen können Anleger auch von attraktiven Staking-Renditen auf 99BTC profitieren, die über 700 % pro Jahr betragen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, dass sich der Wert des Coins bei einer weiteren Expansion der Plattform steigert, was zu potenziellen Kursgewinnen führen könnte.

Jetzt 99BTC kaufen

Wesentlicher Vorteil von 99BTC ist auch, dass der Coin noch brandneu ist und sich aktuell im Pre-Sale befindet. Das bedeutet, dass er zu stark vergünstigten Konditionen von 0,0011 Dollar pro Coin erworben werden kann. Auf diese Weise konnten bereits über 2,2 Millionen Dollar an Investitionen von interessierten Anlegern gesammelt werden.

Kryptowährungen mit Potenzial 2024

Sortiere
  • Alle
  • Pepe Unchained ist der weltweit erste PEPE-Token mit eigener Kette
  • Der Token basiert auf einer Layer-2-Blockchain
  • PEPU bietet Transaktionen, die 100-mal schneller sind als Ethereum
  • Verbessertes Meme-Coin-Ökosystem
5
5 Stars
Kein Code notwendig
  • Lustiger Meme-Coin, der zwei heiße Nischen Meme und KI kombiniert
  • $WAI bietet tägliche Einsatzprämien, Käufern werden derzeit 1958 % angeboten
  • Der ERC20-Token beabsichtigt, die anderen Hunde-Token im Raum zu dominieren
  • Basierend auf Hype und Fomo eines sehr ähnlichen Projektes - scottyAi
5
5 Stars
Kein Code notwendig
  • PlayDoge erweckt das beliebte Doge-Meme zum virtuellen Haustier.
  • Kombiniert Videospiel-Branche und Krypto-Branche
  • Erinnert an einen Hund im Tamagotchi-Stil
  • Belohnungen in Form $PLAY-Token erhalten
5
5 Stars
Kein Code notwendig

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar
Patryk Don

Die Leidenschaft für Finanzen ist in ihm schon immer präsent gewesen. Auf der Suche nach finanzieller Freiheit stieß er dann "zufällig" auf Kryptowährungen. Seitdem verbringt er kaum einen Tag, ohne sich auf dem neuesten Stand zu halten. Die Verbindung zur traditionellen Aktienmarkt-Kausalität machte es unumgänglich, sich auch intensiv damit auseinanderzusetzen.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.