three round gold-colored coins on 100 US dollar banknotes
Werbung
Tamadoge auf OKX kaufen

Nachdem die Kryptowährung in der vergangenen Woche einen Dämpfer einstecken musste, ist der Bitcoin aktuell wieder in der Spur. Die Plattform Coinmarketcap wertete den Kurs von Bitcoin am Montag zwischenzeitlich auf 19.736 US-Dollar. Bei Bitstamp war sogar von einem Kurs von bis 19.825 US-Dollar die Rede.

Experten erwarten auch weiterhin Volatilität

Die wohl populärste aller Kryptowährungen fabriziert, wie schon in der letzten Woche, Schlagzeile um Schlagzeile. Nachdem der Kurs vor einer Woche den höchsten Wert seit drei Jahren erreichte und auf dem Weg war, sein Allzeithoch zu durchbrechen, brach der BTC Preis dann signifikant ein und pendelte sich zum Ende der Woche, bei circa 17.000 US-Dollar ein.

Der zeitweise Einbruch kann unter anderem auch auf das Thanksgiving Fest in den USA zurückzuführen sein. Dass die Kurse aktuell sehr volatil agieren, ist kein Zufall. In der Vergangenheit ist der Kurs nach Boomphasen wie in den letzten Wochen, ebenfalls von mehr oder weniger starken Korrekturen betroffen gewesen. Laut t3n sind Branchenbeobachter aber davon ausgegangen, dass die Korrektur noch länger als nur über das Thanksgiving Wochenende andauern würde. Weitere Kurssprünge, in positive sowie in negative Richtung, sind aber weiterhin möglich.

Gute Chancen auf anhaltenden Boom

Wie t3n berichtete, sehen Analysten einen gleichbleibenden Aufwärts-Kurs von Bitcoin und generell von Kryptowährungen, für sehr gut möglich. Vor allem die immer weiter voranschreitende Gesellschaftsfähigkeit von digitalen Währungen sehen viele als ausschlaggebenden Punkt an. Die Implementierung von Kryptowährungen in ihr bestehendes Sortiment an Dienstleistungen, so wie es unter anderem der Zahlungsdienstleister Paypal angekündigt hat, haben einen positiven Effekt auf diese Entwicklung.

Außerdem sorgen stetige Entwicklungen, wie zum Beispiel das Update von Ethereum auf die geupdatete Version 2.0, dafür, dass die Blockchain Technologien immer leistungsfähiger werden und somit das Leben der Menschen in verschiedenen Bereichen verändern kann.

Foto von Dmitry Demidko

Unsere Krypto Kaufempfehlungen 2022

4 Angebote, die Ihren Kriterien entsprechen...
Mehr Filter
Sortiere
  • Erstes Tamadoge ICO Listing startet an der Krypto-Börse OKX ab dem 27.09.2022
  • TAMA Pre-Sale ausverkauft mit $19 Millionen
  • Play 2 Earn Belohnungen
  • Neuer Meme Coin mit Tamagotchi Funktion
5

  • Dezentrale Gaming Plattform mit P2E-Kampfspielen in der Metaverse Gaming Plattform
  • Play to Earn-System
  • Interagiere, spiele, beobachte und erkunde die virtuelle Welt der Battle Arena
5
  • NFT Wettkampf Plattform, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5
  • DeFi Coin mit dem meisten Potential 2022
  • Reflektion, LP Akquirierung und Token Burn sorgt für langfristige Tokenomics
  • 1.000%-Rallye möglich!
5
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Hier treten Sie unserem Telegramm-Channel bei, in welchem wir regelmäßig gemeinsam den Markt analysieren und über die aktuell heißesten Krypto-Projekte sprechen.
author avatar

Raphael Adrian

Nach meinem Journalismus Master 2013 war ich einige Jahre als Freelance Journalist und Autor aktiv. In dieser Zeit spezialisierte ich mich auf Finanzen, Business und Kryptowährungen. Seit November 2018 bin ich als Kryptoszene Chefredakteur tätig.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.