Bitcoin Bull Run

Die Stimmung am Kryptomarkt hat sich innerhalb von kurzer Zeit von bärisch auf bullisch gedreht. So stieg der bekannte Indikator des Bitcoin Fear and Greed Index zuletzt auf 65 und erreichte damit den Status „Gier“. Noch vor kurzem war der Markt nach dem Crash der Kryptobörse FTX hingegen von Angst bestimmt.

Werbung
MEMAG kaufen

Die Euphorie ist dabei auf die starken Preisanstiege in den ersten Wochen des Jahres zurückzuführen. So stiegen die Kurse so stark wie zuletzt im Bullenmarkt 2021.

Bitcoin-Kurs steigt 40 Prozent

Der Bitcoin-Kurs verzeichnet seit dem 1. Januar 2023 einen Kurssprung von knapp 40 Prozent. Bitcoin hat damit nicht nur die Marke von 20.000 Dollar zurückerobert, sondern ist am vergangenen Samstag bis auf knapp 23.400 Dollar nach oben geschossen. Damit wächst die Euphorie unter Anlegern, dass Bitcoin seinen Boden des Bärenmarktes gesehen hat und der Markt vielleicht sogar schon am Beginn des nächsten Bull Run steht.

Unter Käufern macht sich eine gewisse FOMO breit, die Angst etwas zu verpassen. Das wird nicht nur am steigenden Interesse am Kauf von Bitcoin auf Kryptobörsen sichtbar, sondern auch in den sozialen Netzwerken, wo viele Krypto-Influencer bereits wieder große Euphorie verbreiten. Doch ist dieser neue Hype nun wirklich berechtigt oder handelt es sich vielleicht nur um eine große Falle der Bären und eine weitere Korrektur wird schnell Ernüchterung in den Markt zurückbringen?

Kryptoszene.de analysiert anhand des Bitcoin Charts und wichtiger technischer Indikatoren, was nun dafür und dagegen spricht, dass BTC seinen Tiefpunkt erreicht hat.

Bitcoin-Kurs so stark wie zuletzt im Oktober 2021

Als klar bullisch zu werten ist natürlich das Momentum des Bitcoin-Kurses. Von den ersten 24 Tageskerzen in diesem Jahr waren bisher nur fünf rot, was einen Preisrückgang anzeigt und 19 grün, was den Preisanstieg markiert. Zudem waren die grünen Kerzen deutlich ausgeprägter. Der größte Tagesverlust seit Jahresbeginn lag bisher bei 2 Prozent. Dagegen verzeichnete BTC/USD fünf Tageskerzen mit gewinnen von mehr als 2 Prozent.

Auch die größeren Wochen- und Monatscharts sprechen eine eindeutig bullische Sprache. Bitcoin hat in diesem Jahr noch keine roten Wochenkerze gesehen und die Monatskerze ist fast 40 Prozent im Plus. Noch stärker war das Wachstum zuletzt im Oktober 2021 als der Markt die finale Phase des Bull Run erreichte.

Tradingview

Bitcoin-Indikator gibt „Kaufen“-Signal

Als bullisch ist weiterhin zu werten, dass der Bitcoin-Kurs auf dem Tageschart die EMA Ribbons klar nach oben durchbrochen hat. Diese gleitenden Kursdurchschnittslinien waren im vergangenen Jahr eine regelmäßige Bremse für den Kurs. Allerdings ist es bisher noch zu keinem bullischen Retest der EMA Ribbons gekommen. Typisch in einem Bullenmarkt ist jedoch, dass BTC die Ribbons regelmäßig als Supportzone verwendet, um seinen Anstieg fortzusetzen.

Ein weiteres technisches Signal, dass bullisch ausschlägt, ist der Hash Ribbon Indicator. Der Indikator versucht, Zeiträume zu identifizieren, in denen Bitcoin-Miner in Not sind und möglicherweise kapitulieren. Die Annahme ist, dass solche Perioden auftreten können, wenn der Preis von $BTC auf großen Tiefstständen liegt, und daher eine gute Gelegenheit darstellen könnten, den Rückgang zu kaufen.

Aktuell zeigt dieser Indikator ein „Kaufen“-Signal. In der Bitcoin-Historie konnten die Hash Ribbons relativ zuverlässig gute Einstiegszeitpunkte für Bitcoin voraussagen. So gab es zum Beispiel im November 2020 ein Kaufen-Signal und es folgte der große Bull Run, der BTC bis auf 69.000 Dollar führte. Allerdings schlug der Kaufen-Indikator auch im August 2022 Alarm und lag dabei falsch. Es folgte eine weitere Korrektur. Allerdings war das Black Swan Event des Zusammenbruches von FTX für den Indikator natürlich nicht vorhersehbar.

Tradingview

Bitcoin-Kurs durchbricht wichtige Widerstände

Bullisch zu werten ist weiterhin, dass der Bitcoin-Chart zeigt, dass inzwischen sowohl die Hochpunkte des Kurses von Anfang November, als auch Mitte September übertroffen worden sind. Die nächste wichtige Resistenz wartet allerdings bereits auf BTC. Denn im August 2022 war der Kurs auf mehr als 25.000 Dollar gestiegen. Auch dieses Hoch muss überwunden werden, um ein weiteres Bestätigungssignal einer nachhaltigen Trendwende zu liefern.

Trotz dieser vielen bullischen Anzeichen für den Bitoin-Kurs, die tatsächlich auf den Beginn eines neuen Bull schließen könnten, gibt es jedoch auf der anderen Seite einige bärische Signale, die die Trendwende noch nicht final bestätigen.

Tradingview

Noch kein Goldenes Kreuz für Bitcoin

So zeigen etwa die schon genannten EMA Ribbons auf dem Monatschart noch bärische Vorzeichen. Denn aktuell ist es Bitcoin nicht gelungen, auch nur dass unterste Band dieser gleitenden Kursdurchschnitte zu durchbrechen. Vielmehr sieht es aktuell nach einem bärischen Retest als anhaltenden Widerstand für Bitcoin aus. Denn genau als Bitcoin das unterste Band bei 23.400 Dollar erreichte, setzte die erste Korrektur ein und zum Zeitpunkt der Veröffentlichung notiert BTC/USD wieder unter 23.000 Dollar.

Weiterhin gab es noch kein sogenanntes Goldenes Kreuz im Bitcoin-Kurs, bei dem eine gleitenden Kursdurchschnittslinie für einen kürzeren Zeitraum, jene für einen längeren Zeitraum bullisch von unten nach oben kreuzt. Dieses Golden Cross war zuletzt im Mai 2020 und September 2021 zu sehen. Danach konnte der Bitcoin-Kurs jeweils deutlich steigen.

Aktuell nähern sich die beiden Linien zwar an, aber das Goldene Kreuz könnte noch auf sich warten lassen, wenn der Bitcoin-Kurs seine Rallye nicht weiter fortsetzt.

Tradingview

Bitcoin ist laut Indikator überkauft

Ein bärisches Signal gibt zudem der Relative Strength Index auf dem Tageschart. Dieser liegt aktuell bei 85 und damit deutlich im überkauften Bereich. Laut diesem Index ist ein Asset bereits ab einem Wert von 70 überkauft.

Allerdings könnte sich beim RSI auch eine bullische Divergenz für den Bitcoin-Kurs ausspielen und damit einen weiteren Aufwärtstrend ankündigen. Denn der RSI ist aktuell weniger stark überkauft als noch vor zehn Tagen, obwohl der Kurs jetzt höher notiert. Dies könnte darauf hindeuten, dass die Bullen noch etwas Kraft übrig haben, um die Rallye zumindest noch eine Weile fortsetzen zu können. Früher oder später ist eine Korrektur laut RSI jedoch überfällig.

Vorsichtig stimmen, ob der Bärenmarkt sein Ende schon gefunden hat, kann zudem die Tatsache, dass die Korrektur von Bitcoin im Vergleich zu den vorherigen Bärenmärkten bislang moderater ausfiel. So betrug der Preisrückgang in den vergangenen zwei Bärenmärkten 87 bzw. 84 Prozent.

Die Korrektur von 69.000 auf rund 15.500 Dollar war jedoch „nur“ ein Minus von etwa 78 Prozent. Folgte Bitcoin seiner Historie könnte noch weiteres Abwärtspotenzial bestehen. Allerdings sollte diesem historischen Vergleich im Gegensatz zu den anderen genannten Chartindikatoren keine zu große Bedeutung beigemessen werden.

Kryptowährungen mit Potenzial 2023

Angebot, die Ihren Kriterien entsprechen...
Mehr Filter Filter schließen
  • Alle Angebote
Angebot, die Ihren Kriterien entsprechen...
Sortiere
zu MEMAG
  • Native Kryptowährung MEMAG günstig im Presale zu erwerben
  • Die größte mobile Gaming Gilde der Welt
  • Zukunft der Play to Earn Spiele
  • Eigener NFT-Marktplatz mit eigenen NFTs
5
ZU MEMAG
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
zu FightOut
  • Move to Earn Mechanismus mit Rewards
  • Metaverse Coin seit 14.12.2022 im Presale
  • Verbindung von digitalen und körperlichen Elementen
  • Blockchain-basiertes E-Sport-System
5
ZU FightOut
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
zu C+Charge
  • C+Charge ($CCHG) aktuell im Vorverkauf
  • Demokratisierung von Carbon Credits
  • CO₂-Zertifikate als Belohnungen für Besitzer von E-Autos
  • Umweltfreundliches Krypto Projekt - Ideal für Klimaaktivisten
5
ZU C+Charge
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
  • Attraktive Kombination aus Metaverse, NFT und Blockchain Gaming
  • Zahlreiche Belohnungen und Rewards in RobotEra Krypto Token (TARO) für das Erkunden neuer Gegenden
  • Gaming-Nische mit hohem ROI
5
ZU RobotEra
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
  • $RIA- und $eRIA-Token sind ERC-20-Token, die die Hauptwährungen von Calvaria: DoE darstellen.
  • RIA Token sind im Vorverkauf günstig zu erhalten.
  • Calvaria vereint Play to Earn, NFT und ein Kartenspiel miteinander.
5
ZU Calvaria
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
  • Im Zentrum des Ökosystems von Dash 2 Trade steht der D2T-Token.
  • Erhalten Sie frühzeitig Zugang zum Vorverkauf von Dash 2 Trade. Kaufen Sie jetzt den D2T-Token.
  • Ziel von Dash 2 Trade ist es, eine erstklassige Social-Trading-Plattform zu sein.
5
ZU Dash 2 Trade
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
  • Jetzt günstig im Presale erwerben!
  • IMPT Token als nachhaltiger Treibstoff für die IMPT.io Plattform
  • IMPT Token Holder profitieren von vielen “Goodies” der IMPT Plattform und haben Stimmrechte durch die Utility Token
5
ZU IMPT
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
  • Erstes Tamadoge ICO Listing startet an der Krypto-Börse OKX ab dem 27.09.2022
  • TAMA Pre-Sale ausverkauft mit $19 Millionen
  • Play 2 Earn Belohnungen
  • Neuer Meme Coin mit Tamagotchi Funktion
5
ZU Tamadoge
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.

  • Dezentrale Gaming Plattform mit P2E-Kampfspielen in der Metaverse Gaming Plattform
  • Play to Earn-System
  • Interagiere, spiele, beobachte und erkunde die virtuelle Welt der Battle Arena
5
ZU Battle Infinity
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
  • NFT Wettkampf Plattform, bei der jeder ein Gewinner ist!
  • Basiert auf Blockchain-Protokolle
  • Keine Gebühren, 100% Auszahlungsquote
5
ZU Lucky Block
Mehr Info Ihr Kapital ist im Risiko.
Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Klicke Hier, um die besten Krypto Presales zu sehen, die sich in diesem Jahr verzehnfachen könnten!
author avatar

Steffen Bösweich

Steffen hat Medien, Politik und Kulturwissenschaft studiert und nebenher bereits erste Erfahrungen im Print-, Radio- und Hörfunkjournalismus gesammelt. Nach seinem Studienabschluss hat er seine Journalistenausbildung in einem Verlag für Wirtschaft & Sport absolviert. Dem Wirtschaftsjournalismus ist er auch bei seinen weiteren Tätigkeiten als Redakteur stets treu geblieben und verfügt inzwischen über mehr als zehn Jahre Berufserfahrung. Er interessiert sich für Finanzthemen aller Art, Aktien und Kryptowährungen sind sein Steckenpferd.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.