Binance eröffnet Fiat Exchange in Liechtenstein

Anbringung der neuen Firmenbeschilderung in Liechtenstein
Binance eröffnet Fiat Exchange in Liechtenstein
Rate this post

Unter dem Namen Binance LCX hat die weltgrößte Krypto Exchange ein Joint Venture in Liechtenstein gestartet. Die neue Exchange soll es Anlegern ermöglichen Euro und Schweizer Franken Ein- und Auszuzahlen und damit Kryptowährungen zu kaufen.

Nach Handelsvolumen ist Binance derzeit die größte Krypto Exchange der Welt. Das Unternehmen ist dabei erst seit knapp einem Jahr live und erlaubt es bisher auch nicht Kryptowährungen gegen Fiat Währungen zu handeln. Zwar hat Binance angekündigt, den Handel gegen Euro bald zu ermöglichen aber dies kann noch ein paar Monate dauern. Immerhin war es auch einer der Gründe warum Binance Anfang des Jahres von Asien nach Malta gezogen ist.

Jetzt hat Binance angekündigt in Liechtenstein eine weitere Exchange zu eröffnen, die Fiat Währungen akzeptieren wird. Unter dem Namen Binance LCX wurde ein Joint Venture zwischen Binance und LCX geschaffen. Binance stellt dabei die Technologie für die neue Exchange und LCX den Kundensupport und die rechtlichen Notwendigkeiten wie KYC (Know-Your Customer) Prozess. Kunden können dann Euro oder Schweizer Franken einzahlen und damit zunächst die großen Kryptowährungen handeln. Im Laufe der Zeit sollen dann immer weitere Kryptowährungen hinzukommen.

Monty C. M. Metzger (CEO von LCX), Adrian Hasler (Prime Minister von Liechtenstein) und CZ (CEO Binance).

Zunächst sollen in dem Binance LCX Büro 10-15 Leute arbeiten. Das Recruiting für die Stellen hat gerade begonnen. CZ, der CEO und Gründer von Binance, sagte zu dem Projekt:

„Ich bin überzeugt, dass Binance LCX ein nachhaltiger und zuverlässiger Fiat-Krypto-Gateway für professionelle und regelmäßige Investoren sein wird. Ich hoffe, dass die Binance LCX-Lösung für die Blockchain-Branche neue Standards für Benutzerfreundlichkeit und Compliance setzen wird. Wir freuen uns sehr, die entsprechenden Erfahrungen und Best Practices für unser Team in Liechtenstein einbringen zu können.“

Adrian Hasler, der Prime Minister von Liechtenstein sagte zu dem Vorhaben:

“Wir freuen uns über den Zuzug von Binance LCX nach Liechtenstein. Blockchain-Technologien bilden die Basis für eine völlig neue Branche. Wir sind zuversichtlich, dass die bestehenden und zukünftigen rechtlichen Rahmenbedingungen und Praktiken Liechtensteins eine solide Grundlage für die Bereitstellung von außergewöhnlichen Dienstleistungen bieten wird.“

Wann die neue Exchange live gehen wird ist noch nicht bekannt. Es ist aber davon auszugehen, dass es noch ein paar Monate dauern wird bis wir auf Binance LCX handeln können. Auf jeden Fall hat CZ versprochen, dass Kunden noch dieses Jahr Kryptowährungen gegen Euro auf Binance kaufen können. Es wird sich also zeigen ob es zunächst auf Binance oder auf Binance LCX der Fall sein wird.


Wer noch keine Bitcoins besitzt kann die Kryptowährung bei Coinbase (10$ Startguthaben Gratis) kaufen. Alternativ könnt ihr auch Bitcoins und andere Kryptowährungen bei eToro erwerben. Für erfahrene Anleger gibt es mittlerweile auch die Möglichkeit Kryptowährungen (BTC, ETH, IOTA, etc.) bei Plus500 mit einem Hebel von maximal 1:300 zu handeln.

Please follow and like us:

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Binance kündigt eigene Fiat Exchange in Singapur an – Kryptoszene.de
  2. Binance will innerhalb eines Jahres 5-10 Fiat Exchanges eröffnen – Kryptoszene.de

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*