rakete
Werbung
Luckyblock Banner

Avalanche gehört zu den Kryptowährungen, die während der derzeitigen Rallye am meisten gewachsen sind – und auch immer mehr Experten sagen dem AVAX-Coin eine große Zukunft voraus. Doch was macht das Avalanche-Ökosystem so besonders?

Avalanche hat in den letzten Monaten ein rasantes Wachstum hingelegt und den Wert einer Einheit AVAX von einstmals 10 € im Juli auf inzwischen ungefähr 77 € anheben können – das entspricht einer satten Versiebenfachung binnen nur weniger Monate. Dabei konnte das zwischenzeitliche Allzeithoch im September – Stand heute – bereits um über zehn Dollars überstiegen werden.

Doch im Gegensatz zu den ganzen Memecoins, die sehr volatil sind und jederzeit wieder stark abfallen könnten, verspricht das, was Avalanche zu bieten hat, ein nachhaltiges Wachstum, das derzeit viele Langzeitinvestoren anzulocken scheint.

200 Millonen Dollar schwere Investitionen

Erst Anfang dieses Monats gab das Hauptquartier von AVAX bekannt, das ein 200 Millionen Dollar schwerer Fond eingerichtet werden würde, um das gesamte Avalanche Ökösystem auf das nächste Level zu bringen.

Dabei sollen die hohen Investitionssummen, von denen hier die Rede ist, die Entwicklung in den Bereichen DeFi, Enterprise-Anwendungen und NFT’s gleichermaßen voranantreiben. Dabei scheinen Avalanche die Zeichen der Zeit erkannt zu haben und sein Augenmerk ebenfalls auf die immer begehrtere Welt der NFTS gerichtet zu haben!

Die Investoren, die sich bei diesem Vorhaben um Avalanche gescharrt haben, sind namhaft und ermutigen kleiner Anleger ebenfalls dazu, ihr Geld auf die Zukunft des Coins zu setzen – so gehören beispielsweise Ava Labs, Polychain Capital sowie Three Arrows Capital zum erlesenen Kreis der Unterstützer dieses Großprojekts.

Im Übrigen wurde erst vor wenigen Tagen die Integration des AVAX-Tokens auf Nexo verkündet – einem bekannten Anbieter von Kryptokrediten, bei dem es fortan möglich, ist den Coin auszuleihen.

AVAX ist ein Allrounder mit immensem Geschwindigkeitspotenzial

Avalanche ist ein mehrdimensionales Proof-of-Stake-Netzwerk, das sämtliche Funktionen und Möglichkeiten im Bereich des Krypto-Ökosystem abdeckt.

Dabei gibt es verschiedene Komponenten, die einen schnellen und unkomplizierten Austausch von Daten und Informationen gewährleisten. So werden beispielsweise über die Exchange X-Chain Assets generiert und auch gehandelt.

Die Plattform P-Chain koordiniert hingegen Validatoren und ebnet gleichzeitig den Weg für die Erstellung von sogenannten Subnets, die wiederum auf Unternehmensebene für die Anwendung eigener Applikationen genutzt werden können. Smart Contracts werden schließlich über die eigens dafür vorgesehene C-Chain abgewickelt.

Von anderen Blockchains wie die Marktriesen Bitcoin und Ethereum ist man den Aufbau einer linearen Blockchain gewöhnt, doch von diesem Modell weicht Avalanche ab. AVAX gründet sein System nämlich auf einem gerichteten azyklischen Graphen – kurz DAG.

Dadurch wird das Transaktionsvolumen auf 4.500 Einheiten pro Sekunde katapultiert – ein Wert, von dem Bitcoin nur träumen kann, auch wenn BTC Kaufen aus einer Vielzahl anderer Gründe eine der beliebtesten Investitionsentscheidungen von Krypto-Liebhaber bleibt.

Avalanche könnte in Zukunft den Gaming-Markt auf den Kopf stellen

Auch in puncto Blockchain-basiertes Zocken macht Avalanche keiner was vor. Denn das Potenzial, was beispielsweise der Enjin Coin für die Gaming-Szene mit sich bringt, erfüllt auch AVA. So scheint das NFT-Spiel “Crabada”, welches diesen Monat lanciert werden soll, bei Kennern der Szene über ein immenses Potenzial zu verfügen.

Bei Crabada schlüpfen die Nutzer in eine Unterwasserwelt, wo sie als Krebse gegeneinander antreten müssen, um echte Belohnungen ausgezahlt zu bekommen.

Doch das ist nicht das einzige Projekt, das sich in den Startlöchern befindet. In den kommenden Monaten und Jahren sollen eine ganze Reihe vielversprechender Spiele – auch dank der kürzlichen Investitionen – auf den Markt gebracht werden. Man kann also gespannt sein, was AVAX in der Szene reißen wird können!

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie .Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

author avatar

Christian Esposito

Christian hat im August 2015 an der Universität Heidelberg einen Bachelor of Science erworben und hat sich seitdem interdisziplinär weiterentwickelt. Tagesaktuell verfolgt er das Geschehen auf dem Kryptomarkt und der morgendliche Kurscheck gehört wie bei vielen Hodlern auch zu seiner alltäglichen Routine.

Ersten kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.